31. Mai 2019

Zentralbibliothek der TU Berlin – jetzt mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach, die durch das Grüne-Strom-Label gefördert wurde. ©Bild: TU Berlin

Grüner-Strom-Label: 2018 steigt Ökostrommenge um 12 Prozent auf weit über eine Milliarde Kilowattstunden

(PM) 2018 wurden in Deutschland rund 1.3 Terawattstunden Ökostrom mit dem Gütesiegel Grüner Strom zertifiziert. Das entspricht dem Strombedarf von mehr als 400‘000 Vier-Personen-Haushalten. Im Vergleich zu 2017 stieg die zertifizierte Ökostrommenge um gut 12 Prozent. Nach ersten Schätzungen ergeben sich daraus für Anbieter von mit dem Grüner-Strom-Label zertifizierten Ökostrom Investitionsverpflichtungen in neue Energiewende-Projekte von über neun Millionen Euro.


Für jede verbrauchte Kilowattstunde müssen Grüner-Strom-Anbieter innerhalb von zwei Jahren einen festen Betrag in Energiewende-Projekte investieren, zum Beispiel Photovoltaik-Anlagen, Windparks oder in Elektromobilität. Nach Abschluss der letzten Zertifizierungsperiode steht nun fest: Im Jahr 2016 wurden 120 Projekte mit 6.15 Millionen Euro unterstützt. Da es sich meist um Teilförderungen handelt, beläuft sich die Summe der Gesamtinvestitionen in die Energiewende auf über 45 Millionen Euro.

Direkt zur Energiewende beitragen
„Die deutsche Bundesregierung tritt bei einer konsequenten Umsetzung der Energiewende derzeit leider auf der Bremse. Umso wichtiger ist es, dass die Stromkunden das selbst in die Hand nehmen und sich von Kohle und Gas verabschieden.“, resümiert Dietmar Oeliger, Vorsitzender des Grüner-Strom-Label e.V. „Das Grüner-Strom-Label garantiert Investitionen in die Energiewende, wie Photovoltaik- und Windkraftanlagen, Mieterstromprojekte oder Elektro-Mobilität. So können Verbraucherinnen und Verbraucher durch ihren Strombezug direkt an einer nachhaltigen Energieversorgung mitwirken.“

2016 floss ein Grossteil der Fördergelder in den Bau neuer Photovoltaik- und Windenergieanlagen. Beispielsweise wurde ein Projekt des Studierendenvereins Solar Powers co-finanziert. Studierende haben in Eigenregie eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Zentralbibliothek der Technischen Universität zu Berlin projektiert und schliesslich auch umgesetzt. Bis heute wird die PV-Anlage von den Studierenden selbst betrieben und ist mittlerweile auch Teil des Lehrangebotes an der TU. Nach eigener Aussage von Solar Powers hätte das Projekt ohne die Grüner-Strom-Förderung nicht realisiert werden können.

Energieeffizienz im Aufwind
Aber auch das Thema Energieeffizienz gewinnt zunehmend an Bedeutung: Rund 450‘000 Euro wurden hier investiert, so viel wie noch nie. Beispielsweise förderten drei Energieanbieter Programme zum Austausch alter Kühlschränke durch energieeffiziente Geräte.

Bis heute konnten anhand der Grüner-Strom-Förderlogik über 1300 Energiewende-Projekte mit mehr als 65 Millionen Euro gefördert werden. Da es sich meist um eine Teilförderung von Projekten handelt, liegen die tatsächlich investierten Gelder etwa um das Fünffache höher.

Weitere Informationen zu den Förderprojekten des Grüner Strom-Labels >>

Text: Grüner Strom

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Projektleiter Solar Nordwestschweiz 100% (m/w)

Bauen Sie mit an der EnergiezukunftDie AGROLA AG ist eine Tochtergesellschaft der fenaco Genossenschaft und ein führender Energieanbieter in der Schweiz. Das umfangreiche Angebotsportfo...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close