Vorgestellt wurde die New Energy Cloud durch den Strommarkt- und Cloudexperten Thomas Pilgram. Sie ist die erste herstellerunabhängige Strom-Cloud. ©Bild: Redpoint New Energy

Solar-Grosshändler Redpoint: Bringt herstellerunabhängige Strom-Cloud auf den Markt

(ee-news.ch) Der Solar-Grosshändler Redpoint New Energy hat an der ees Europe die herstellerunabhängige New Energy Cloud präsentiert. Sie ist ab sofort verfügbar. Sie speichert den im Sommer produzierten überschüssigen Solarstrom und stellt ihn bei Bedarf des Nutzers wieder zur Verfügung.


Weil die Cloud mit allen Solarstromanlagen – auch ohne Speicher – und allen Speichertypen und Technologien arbeitet, macht sie ihre Anwender nicht nur energie-, sondern auch herstellerautark. Alle ab sofort von Redpoint gelieferten Speichersysteme verfügen über einen entsprechenden Freischaltcode und sind somit für die New-Energy Cloud vorbereitet.

Best-Preis-Garantie oder Zero-Cost-Cloud?
Neben der Herstellerunabhängigkeit zählen die Best-Preis-Garantie und die Zero-Cost-Cloud zu den Vorteilen der neuen Strom-Cloud: Bei Wahl der Best-Preis-Garantie wird immer genau das Paket abgerechnet, das für den Kunden am günstigsten ist, auch wenn sich der Stromverbrauch z. B. durch den Kauf eines Elektroautos ändert. Dank Zero-Cost-Cloud wird auf unterjährige Abschläge verzichtet, denn die detaillierte Abrechnung kommt erst am Jahresschluss. Der bis dahin nicht verbrauchte Strom wird dem Kunden erstattet. Mit der Zusatzoption Solheat können die Cloud-Nutzer ihren überschüssigen Solarstrom zudem für die Heizung verwenden.

Bis dato waren Strom-Clouds immer an bestimmte Hersteller gebunden. Dagegen ist die New Energy Cloud herstellerunabhängig. Der Solarteur kann nun das Speichersystem anbieten, das sich bedarfsgerecht für seinen Kunden am besten eignet, ohne dabei auf die Vorteile einer Strom-Cloud verzichten zu müssen.

Text: ee-news.ch, Quelle: Redpoint New Energy

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert