Die 12-MW-Turbine Haliade-X verfügt über einen Rotordurchmesser von 220 m, ein Rotorblatt allein misst 107 m. Eine Haliade-X-Turbine kann den Jahresbedarf von rund 16‘000 europäischen Durchschnittshaushalten decken. ©Bild: GE

Vattenfall und GE Renewable Energy: Kooperieren beim Einsatz der derzeit grössten Offshore-Windkraftanlage in Europa

(ee-news.ch) Vattenfall und GE Renewable Energy planen gemeinsam den Einsatz der neuen Windkraftanlage Haliade-X von GE in Europa. Mit einer Leistung von 12 Megawatt (MW) ist Haliade-X die derzeit grösste Offshore-Windkraftanlage auf dem Markt. Die Entwicklung und Produktion der 12-MW-Turbine erfolgt überwiegend in Frankreich.


Die Zusammenarbeit von Vattenfall und GE ist das Ergebnis eines zwölfmonatigen Austauschs, in dem Vattenfall eine technische Due Diligence durchführte und beide Unternehmen gemeinsam an der Anpassung der Plattform von Haliade-X arbeiteten. Abschliessende Details dieser Zusammenarbeit werden nun erarbeitet und die Unternehmen werden im Herbst dieses Jahres die Betrachtung einzelner Projekte in der Offshore-Windpipeline von Vattenfall vertiefen. Gemeinsam mit Partnern nimmt Vattenfall derzeit an der Auktion um das Offshore-Wind-Projekt Eliade bei Dünkirchen teil.

Über Haliade X
Die 12-MW-Turbine Haliade-X verfügt über einen Rotordurchmesser von 220 Meter, ein Rotorblatt allein misst 107 Meter (es ist damit das längste, das bislang hergestellt wurde). Eine Haliade-X-Turbine kann jährlich 67 Gigawattstunden (GWh) grünen Windstrom erzeugen. Diese Menge genügt rechnerisch, um damit den Jahresbedarf von rund 16‘000 europäischen Durchschnittshaushalten zu decken. Die Entwicklung und Produktion der neuen Turbine erfolgt grösstenteils in Frankreich: Die Gondel wird im GE-Werk in Saint Nazaire montiert. Die Rotorblätter werden im LM Wind Power-Werk in Cherbourg hergestellt. GE Renewable Energy plant, den Haliade-X-Prototyp in diesem Sommer in Rotterdam zu errichten und die ersten kommerziellen Einheiten im Jahr 2021 auszuliefern.

Text: ee-news.ch, Quelle: Vattenfall GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert