Aldermyrberget ist das nördlichste Projekt, das wpd bisher umgesetzt hat. Das frostige Klima setzt Windenergieanlagen mit Anti-Eis-Systemen voraus und bedingt kurze Bauzeiten.

wpd: Baut 72-MW-Windpark in Nordschweden – PPA mit Industriekonzern unterzeichnet

(ee-news.ch) Mit der Unterzeichnung eines PPA-Vertrages Ende April hat der Windparkprojektierer wpd das letzte noch fehlende Puzzleteil für die Planungen des schwedischen Projekts Aldermyrberget setzen können. Damit sind nun alle Grundlagen geschaffen, um den 72 Megawatt-Windpark, der in der Gemeinde Skellefteå im Norden Schwedens entsteht, in die Umsetzung gehen zu lassen.


Die 17 Windenergieanlagen (WEA) des Typs Vestas V150 mit einer Nennleistung von je 4.2 Megawatt und einer Nabenhöhe von 155 Metern sind bereits bestellt. Für wpd ist die Umsetzung des Parks ein Meilenstein in Schweden. Nach langer Planungszeit und einigen Rückschlägen zeige sich nun, dass es richtig gewesen sei, am schwedischen Markt und Aldermyrberget festzuhalten, so das Unternehmen. Einen langfristigen Liefervertrag für den CO2-freien Strom hat wpd mit einem grossen schwedischen Industriekonzern abschliessen können. Ende April unterzeichneten beide Unternehmen ein Power Purchase Agreement (PPA), das die langfristige Rentabilität des Projekts garantiere.

Zum Projekt
Aldermyrberget entsteht im Norden Schwedens – rund 60 Kilometer von dem Ort Skellefteå entfernt. Damit ist Aldermyrberget das nördlichste Projekt, das wpd bisher umgesetzt hat. Bereits 2010 gingen die Planungen für Aldermyrberget los und Anfang 2014 stand der Park schon einmal kurz vor der Umsetzung. Neue Entwicklungen führten allerdings dazu, dass das Projekt nochmals umgeplant werden musste.

Das frostige Klima setzt Windenergieanlagen mit Anti-Eis-Systemen voraus und bedingt kurze Bauzeiten. Bereits abgeschlossen ist die Vorbereitung des Projektgebietes auf den Ländereien der Eigentümer Sveaskog, Holmen und eines privaten Landeigentümers, so dass wpd nun mit der Wegeinfrastruktur beginnen kann. Der Bau der WEA ist für Sommer 2020 und die Inbetriebnahme für Ende 2020 geplant.

Text: ee-news.ch, Quelle: wpd AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert