14. Mai 2019

Der Solarpark wird auf dem Gelände des Ostseeflughafen Stralsund-Barth errichtet. Durch die Pachteinnahmen kann der kommunale Flughafen wirtschaftlich und unabhängig von öffentlichen Geldern betrieben werden.

Baywa: Baut ersten förderfreien Solarpark in Deutschland auf dem Gelände des Ostseeflughafens Stralsund-Barth

(ee-news.ch) Baywa r.e. baut nach eigenen Angaben den ersten deutschen Solarpark, der vollständig ohne Förderung auskommt. Das beweise, so das Unternehmen, dass Solarenergie schon heute in Deutschland marktfähig sein kann. Das Projekt Barth V rund 30 Kilometer östlich von Stralsund kommt auf eine Gesamtleistung von 8.8 MW. Baubeginn ist Anfang Juni.


Der erzeugte Strom soll über einen langjährigen Stromabnahmevertrag (PPA) an einen Industriepartner geliefert werden. Derzeit laufen Verhandlungen mit verschiedenen Interessenten. Die Vermarktung des Stroms wird die hauseigene Energiehandelstochter Baywa r.e. Clean Energy Sourcing GmbH (Clens) übernehmen. Das Projekt profitiert von Vorgängerprojekten am gleichen Standort. So wurden Kabeltrassen und Netzanschluss bereits frühzeitig mitgeplant. Der Solarpark wird auf dem Gelände des Ostseeflughafen Stralsund-Barth errichtet. Durch die Pachteinnahmen ist der kommunale Flughafen einer der wenigen, der wirtschaftlich und unabhängig von öffentlichen Geldern betrieben werden kann.

EEG wird weiterhin zentrale Rolle spielen
Baywa hat bereits Ende letzten Jahres in Spanien den 175-MW Solarpark Don Rodrigo ohne Förderung errichtet (siehe ee-news.ch vom 17.8.2019 >> und ee-news.ch vom 12.4.2018 >>). Jetzt soll auch in Deutschland, das niedrigere Einstrahlungswerte aufweist, das erste förderfreie Solarprojekt umgesetzt werden. Doch trotzdem werde das EEG in Deutschland auch in den nächsten Jahren eine zentrale Rolle für das Gelingen der Energiewende spielen, so Baywa. Matthias Taft, Energievorstand der Baywa AG erläutert: „Zwar ist in den Bereichen Kleinanlagen und mittelgrosse Gewerbeanlagen die Umsetzung von Eigenverbrauchskonzepten ohne Einspeisetarif in einigen Fällen möglich, eine Förderung wird in diesem Segment aber weiterhin notwendig bleiben. Darüber hinaus ist die Förderung von dezentralen PV-Lösungen im Wohnungsbau aus Gründen der Beteiligung breiter Bevölkerungsschichten und der Ermöglichung lastnaher Versorgung wünschenswert und sinnvoll.“

Weitere Informationen >>

Text: ee-news.ch, Quelle: Baywa r. e. renewable energy GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Projektleiter Solar Nordwestschweiz 100% (m/w)

Bauen Sie mit an der EnergiezukunftDie AGROLA AG ist eine Tochtergesellschaft der fenaco Genossenschaft und ein führender Energieanbieter in der Schweiz. Das umfangreiche Angebotsportfo...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close