Frankreich ist aktuell Enercons bedeutendster Auslandsmarkt. Bild: Enercon

Enercon: Knackt mit Repowering auf Guadeloupe in Frankreich die 4 Gigawatt-Marke

(PM) Enercon hat in Frankreich die installierte Leistung von 4 Gigawatt übertroffen. Der Meilenstein beim Aufbau von Windenergieanlagen wurde im Projekt „La Montagne II“ auf Guadeloupe erreicht. Enercon hat bei dem Projekt in dem zu Frankreich gehörenden Überseegebiet in der Karibik 8 x E-44/900 kW errichtet. „Wir sind von der erzielten Leistung begeistert und stolz auf das gesamte Team, das seit 2003 daran mitgewirkt hat“, kommentiert Peter Schuster, Director Enercon Frankreich, die Installationszahl. (Texte en français >>)


Frankreich ist aktuell Enercons bedeutendster Auslandsmarkt. Seit dem Jahr 2003 ist das Unternehmen in dem Land tätig und hat dort seitdem rund 2000 Windenergieanlagen installiert. Mit mehr als 850 Mitarbeitern in Vertrieb, Projektmanagement und Service zählt Enercon heute zu den grössten Erneuerbaren-Unternehmen in Frankreich und kommt auf einen Marktanteil von 25 Prozent (basierend auf der installierten Leistung in 2018).

Anlagezahl um Faktor 4 verringert – Verdreifachung der Leistung
Peter Schuster: „Das Land bietet für die Onshore-Windenergie noch ein erhebliches Potential und hat ehrgeizige Erneuerbaren-Ziele.“ Enercon hat die E-44 Anlagen, bei denen die 4 Gigawatt erreicht wurden, im Zuge eines Repowerings für den Kunden Quadran Groupe Direct Energie errichtet, eine Tochtergesellschaft von Total. Sie ersetzen in dem Windpark 35 Altanlagen. Trotz der Verringerung der Anlagenanzahl um den Faktor 4 ermöglichen die neuen Turbinen eine Verdreifachung der Parkleistung und eine Vervielfachung des Energieertrags.

Text: Enercon

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert