Die Kooperation zwischen den beiden Organisationen entstand im Rahmen des deutsch-dänischen Projektes Furgy Clean Innovation, das das Ziel hatte, die Innovationskraft von Unternehmen in der Grenzregion zu stärken.

Grenzüberschreitend für Erneuerbare: EE.SH und dänische Clusterorganisation Clean verstärken Kooperation

(PM) Grenzübergreifende Kooperation für die Erneuerbaren Energien: Die Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH) und die Clusterorganisation Clean aus Dänemark wollen zukünftig grenzübergreifend intensiver zusammenarbeiten. Das haben die beiden Organisationen an den New Energy Days in Husum vereinbart. Das gemeinsame Potenzial soll in Zukunft noch stärker genutzt werden.


Denn aufgrund vieler innovativer Unternehmen in Schleswig-Holstein und dem südlichen Teil Dänemarks nehme die Grenzregion bei der Energiewende und dem Klimaschutz eine Vorreiterrolle ein.Die dänische Clusterorganisation Clean wurde 2006 gegründet und vertritt mittlerweile etwa 160 Unternehmen aus den Bereichen Energieproduktion, Energieeffizienz, Speicherung und Netze. EE.SH ist seit 2015 aktiv und vertritt rund 120 Unternehmen in Schleswig-Holstein, die vornehmlich mit der Erzeugung, aber auch Speicherung, Vermarktung und Dienstleistungen rund um erneuerbare Energien befasst sind. Die Kooperation zwischen den beiden Organisationen entstand im Rahmen der Umsetzung des Projektes Furgy Clean Innovation, einem deutsch-dänischen Projekt der IHK Schleswig-Holstein mit dem Ziel, die Innovationskraft von Unternehmen in der Grenzregion zu stärken.

Text: ee-news.ch, Quelle: IHK Schleswig-Holstein

 

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert