Das neue Wasserkraftwerk könnte Strom für knapp 1000 energieeffiziente Haushalte liefern. Bild: BKW

Berner Regierungsrat: Erteilt Konzession für 7.4 MW-Wasserkraftwerk Hondrich

(ee-news.ch) Das Konsortium Hondrich, an dem die BKW mit 51 und Energie Thun AG mit 49 Prozent beteiligt sind, hat für das Wasserkraftwerk Hondrich bei Spiez die Konzessionsgenehmigung erhalten. Die Bauarbeiten sollen von Frühling 2020 bis Sommer 2023 dauern. Das Kraftwerk an der Kander soll Strom für ca. 7700 Haushalte erzeugen, dies bei einer Jahresproduktion von rund 34.7 Mio. kWh.


Das Konzessionsgesuch wurde am 31. Mai 2017 beim Amt für Wasser und Abfall des Kantons Bern eingereicht. Am 27. Februar 2019 hat nun der Regierungsrat des Kantons Bern die Konzession erteilt. Einsprachen sind seitens NGOs keine zu erwarten, da sich das Konsortium bereits im Vorfeld mit der Fischereipachtvereinigung Spiez und dem WWF Schweiz und Bern geeinigt hat.

Gesamthaft investiert das Konsortium rund 52 Millionen Franken in das neue 7.4 MW-Kraftwerk. Geplant sind zwei Kaplanturbinen. Die Ausbauwassermenge beträgt 30m3 pro Sekunde. Die erwartete Energieproduktion von 34.7 Mio. kWh reicht für knapp 1000 Haushalte.

Text: ee-news.ch, Quelle: BKW

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert