Das AKW Beznau ist sogar noch rund zwei Jahre älter als jenes in Fukushima. Ob es einem schweren Erdbeben gemäss neuesten Erkenntnissen standhalten würde? Grafik: SES

Jetzt unterschreiben: Kein Fukushima in Beznau!

(SES) Heute vor acht Jahren ist passiert, was man in einem modernen, hochtechnisierten Land wie Japan kaum für möglich gehalten hätte: Nach einem Erdbeben kam es im Kernkraftwerk Fukushima zur Kernschmelze. Explosionen in den Reaktorblöcken sowie ein Brand im Abklingbecken setzten grosse Mengen radioaktiven Materials frei. Über 150'000 Menschen mussten aus ihren Häusern evakuiert werden. Es handelt sich neben Tschernobyl um den schlimmsten Nuklearunfall der Geschichte.


Das AKW Beznau ist sogar noch rund zwei Jahre älter als jenes in Fukushima. Ob es einem schweren Erdbeben gemäss neuesten Erkenntnissen standhalten würde? Ein umfassender Nachweis ist seit 2001 ausstehend. Generell betreibt die Schweiz den ältesten AKW-Park der Welt. Dennoch werden die Sicherheitsvorgaben abgeschwächt, um die Anlagen möglichst lange laufen lassen zu können. Zudem fehlt es auf der Entscheidungsebene an Transparenz. Die Wege zwischen AKW-Betreiberinnen, Aufsichts- und Bundesbehörden sowie dem Parlament sind gefährlich kurz.

Beznau-Manifest unterschreiben
Das sind beunruhigende Fakten, die einen zwangsläufig Parallelen zu Fukushima ziehen lassen. Seit Anfang dieses Jahres steht Bundesrätin Simonetta Sommaruga dem Departement Umwelt, Kommunikation, Verkehr und Energie UVEK vor. Wir setzen Hoffnung in die neue Energieministerin und fordern sie auf, die Missstände in der Atompolitik zu beheben. Bitte verleihen Sie unserem Anliegen das nötige Gewicht, indem Sie unser Beznau-Manifest unterschreiben. Vielen Dank!

Jetzt Beznau-Manifest unterschreiben >>

Text: Schweizerische Energie-Stiftung SES

show all

2 Kommentare

Sepp Thoma

@ Max Blatter
Da kann ich mich nur anschliessen!

Max Blatter

Es musste ja so kommen: Nach einigen durchaus sinnvollen Aktionen fällt die SES (nicht zu verwechseln mit der SSES) wieder in die alten, sinnlosen Grabenkämpfe zurück. Nein, ich unterschreibe ganz sicher nicht!

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert