06. Mär 2019

Bildtitel: Dr. James Watson, Secretary General Eurogas, Markus Elsässer, CEO Solar Promotion GmbH, Jorgo Chatzimarkakis, Secretary General Hydrogen Europe. ©Bild: Solar Promotion GmbH

Kooperation zwischen The Smarter E Europe, Eurogas und Hydrogen Europe

(Anzeige) The smarter E Europe, die grösste energiewirtschaftliche Plattform Europas, hat mit Eurogas und Hydrogen Europe eine Vereinbarung unterzeichnet, um gemeinsam ein dekarbonisiertes Europa zu unterstützen und an einer Zukunft mit Erneuerbaren zu arbeiten. Welche Rolle dabei das Thema Power-To-X haben wird und wie Wasserstoff – gemeinsam mit Solar- und Windenergie – den Weg zu einer gelungenen Sektorenkopplung ebnen kann –das erfahren die Besucher vom 15.-17. Mai in München im Rahmen der The smarter E Europe.


Der Übergang Europas zu einer dekarbonisierten Energiewelt ist im Gange. Alle 28 Mitgliedstaaten der EU haben das Pariser Abkommen der COP21 unterzeichnet, um die globale Erwärmung deutlich unter 2 Grad Celsius über dem vorindustriellen Niveau zu halten und die Bemühungen fortzusetzen, den Temperaturanstieg auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Das Ziel wird die Art und Weise, wie die EU Energie erzeugt, speichert, verteilt und verbraucht, grundlegend verändern. Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es einer nahezu CO2-freien Stromerzeugung, einer höheren Energieeffizienz und einer weitreichenden Dekarbonisierung von Verkehr, Gebäuden und Industrie.

Neue Prozesse und Geschäftsmodelle
Für die Verwirklichung dieses Energiewandels in der EU kann Wasserstoff ein wichtiger Baustein sein, vor allem in Hinblick auf eine effektive Sektorenkopplung. Das verdeutlicht die Hydrogen Roadmap Europe „A sustainable pathway for the European energy transition“. So können erneuerbare Energien in Wasserstoff umgewandelt und dadurch langfristig oder saisonal gespeichert werden. Wasserstoff ist zudem eine vielversprechende Möglichkeit, Segmente in den Bereichen Energie, Verkehr, Gebäude und Industrie zu dekarbonisieren. Für Lkws, Busse, Schiffe, Züge und Nutzfahrzeuge ist er eine interessante Alternative, da Batterien hier wegen der geringeren Energiedichte aktuell noch Nachteile haben. Vor allem im Kontext aktueller Power-To-Gas-Technologien kann auch Gas in Zukunft eine zunehmend wichtige Rolle bei der Dekarbonisierung und bei der Erreichung einer modernen Energiewirtschaft spielen, weshalb sich mit der neuen Kooperation für Aussteller und Besucher zahlreiche Möglichkeiten ergeben, neue Prozesse und Geschäftsmodelle kennenzulernen und gemeinsam zu entwickeln.

Austausch zwischen den Akteuren der Energiebranche

James Watson, Secretary General von Eurogas, unterstreicht die Vorteile der Kooperation: „Wir freuen uns über die Unterzeichnung der Partnerschaft, denn sie unterstreicht das Engagement der Gas-Branche für einen Beitrag zur klimaneutralen Zukunft Europas. Dies sind spannende Zeiten im Gassektor und es wird zunehmend verstanden, welche wichtige Rolle wir mit starken Innovationen für die Stärkung der europäischen Wirtschaft spielen können. Mit neuen Technologien wie Power-to-Gas können wir der Europäischen Union helfen, die ehrgeizigen Dekarbonisierungsziele kosteneffizient und auf öffentlich akzeptierte Weise zu erreichen. Die Partnerschaft zeigt das wachsende Bewusstsein, dass Gas ein Teil der Lösung für unsere Klimaherausforderung ist. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit The smarter E Europe und Hydrogen Europe bei dieser Initiative!”

Auch Jorgo Chatzimarkakis, Secretary General von Hydrogen Europe, ist von der Kooperation überzeugt: „Als Hydrogen Europe freuen wir uns, im Rahmen von The smarter E Europe mit Eurogas zusammenarbeiten zu können. Der Traum, endlos Energie aus der Sonne zu gewinnen und kostengünstig als Wasserstoff über die bestehenden Gasnetze zu transportieren, kann Realität werden. Solar und Gas könnten in Zukunft ein Traumpaar werden. Die Power-to-Gas-Technologie ist ausgereift, fangen wir jetzt an!“

Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH, freut sich sehr über die Zusammenarbeit: „Power-to-X und Wasserstoff sind strategische Zukunftsthemen für eine erneuerbare Energieversorgung. Daher ist es ein wichtiger Schritt, dass wir uns im Rahmen von The smarter E Europe laufend weiteren Akteuren der Energiewirtschaft öffnen und eine gemeinsame Plattform finden. Wir freuen uns deshalb sehr über die Beteiligung zwei so starker europäischer Partner.“

Ganztägige Konferenzveranstaltung zum Thema „Power-To-X“
Im Rahmen der neuen Partnerschaft mit Eurogas und Hydrogen Europe wird parallel zur ees Europe, Europas grösster und internationalster Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme, eine ganztägige Konferenzveranstaltung zum Thema „Power-To-X“ am Donnerstag, den 16. Mai, im ICM München durchgeführt. Die Veranstaltung richtet sich an Energieversorgungsunternehmen, Kraftwerksbetreiber, Netzbetreiber, Hersteller und Lieferanten von Anlagen und Komponenten für Power-To-X-Anlagen, Investoren und Politiker. Die Verbände Eurogas und Hydrogen Europe werden ihre Aktivitäten neben einigen ihrer Mitgliedsunternehmen in Halle C2 auf der ees Europe präsentieren.

The smarter E Europe und die Einzelveranstaltungen finden zeitgleich vom 15. bis 17. Mai 2019 auf der Messe München statt.

www.TheSmarterE.de

Text: The smarter E Europe

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Karrierechance für engagierte Verkäufer-Persönlichkeit als Verkaufsleiter Solarsysteme (m/w/d)

Die Position Von Ihrem Home Office im Verkaufsgebiet Süddeutschland (Bayern, Baden-Württemberg) betreuen Sie die best...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close