Die Versteigerungen sollen den Wettbewerb zwischen den Investoren verstärken, einen echten Marktpreis für Strom aus Erneuerbaren einzuführen, die Preisbelastung für die Verbraucher verringern und den Markt transparenter gestalten.

Exportinitiative: Serbien plant die Einführung des Auktionsmechanismus für die Vergabe von Erneuerbaren-Energien-Projekte

(©EEE) Laut einer Bekanntmachung des serbischen Ministeriums für Energie plant die Regierung in diesem Jahr die Fördermechanismen für erneuerbare Energien umzustellen. Zukünftig soll die Vergabe von Erneuerbare-Energien-Projekten über den Auktionsmechanismus erfolgen. Dazu soll bis Mitte des Jahres ein auf Auktionen basierendes Modell entwickelt werden.


Bislang ist Serbiens wichtigste Förderregelung für die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen eine Einspeisevergütung, die zwischen 7.50 Euro und 18.33 Euro pro MW liegt. Die Erzeuger von Strom aus erneuerbaren Energiequellen können von dem finanziellen Anreiz profitieren, sobald sie den Status eines privilegierten Stromerzeugers erworben haben. Dieser wird gewährt, sobald die Anlage für erneuerbare Energien an das Netz angeschlossen wird.

Wettbewerb stärken
Die Einführung des Auktionsmechanismus soll Vorteile bei der Vergabe von Erneuerbaren-Energien-Projekten schaffen. Versteigerungen sollen es ermöglichen, den Wettbewerb zwischen den Investoren zu verstärken, einen echten Marktpreis für Strom aus erneuerbaren Energiequellen einzuführen, die Preisbelastung für die Verbraucher zu verringern und den Markt transparenter zu gestalten.

©Text: Deutsche Exportinitiative Erneuerbare Energien (EEE)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert