04. Feb 2019

Dass es einen sorgsamen Umgang mit Boden braucht, steht ausser Frage. Das Volk hat daher 2013 die Revision des Raumplanungsgesetzes beschlossen. Diese strengen Regelungen sind ausreichend und gefährden die Energiestrategie 2050 nicht.

Ökostrom Schweiz: Zersiedelungsinitiative gefährdet Energiezukunft und Klimaziele

(PM) Am 10. Februar 2019 stimmt das Schweizer Volk über die Zersiedelungsinitiative der Jungen Grünen ab. Die Initiative will unter anderem in der Verfassung festschreiben, welche Bauten und Anlagen ausserhalb der Bauzonen noch gebaut werden dürfen. Die Initiative hat gute Ansätze, trotzdem lehnt Ökostrom Schweiz die Initiative entschieden ab. Sie ist zu extrem und vor allem gefährdet sie die Energiezukunft der Schweiz, da Energieproduktionsanlagen wie z.B. Biogasanlagen ausserhalb der Bauzone kaum mehr erstellt werden könnten.


Die vom Schweizer Volk im Mai 2017 angenommene Energiestrategie 2050 sieht einen Ersatz der Atomkraftwerke durch inländische erneuerbare Energieproduktionen vor. Zahlreiche Produktionsformen wie die Wasserkraft oder die Biogasanlagen sind auf Standorte ausserhalb der Bauzone angewiesen. Gemäss der Zersiedelungsinitiative dürften bei Annahme der Initiative ausserhalb der Bauzone aber solche Bauten kaum mehr erstellt werden.

Starke Einschränkung erwartet
Bereits heute ist die Möglichkeit für Bauten und Anlagen in der Landwirtschaftszone stark eingeschränkt. Die Initiative will diese Möglichkeit noch enger fassen: Landwirtschaftsbauten sollen nur noch bewilligt werden, wenn sie einen Zusammenhang mit der bodenabhängigen Produktion haben. Andere standortgebundene Bauten, dürften ausserhalb der Bauzonen nur noch bewilligt werden, wenn sie im öffentlichen Interesse sind. Dazu gehören etwa Wasserreservoire. Es ist davon auszugehen, dass Energieerzeugungsanlagen wie landwirtschaftliche Biogasanlagen nicht mehr bewilligt würden. Dies würde der vom Volk angenommenen Energiestrategie völlig zuwider laufen, sind doch gerade Biogasanlagen eine wichtige Stütze des Umbaus unseres Energiesystems zu mehr erneuerbaren Energien. Da die Biogasanlagen auch Klimaschutzprojekte sind, würde durch eine Beschränkung auch der Klimaschutz eingeschränkt. Im Ergebnis würden Projekte statt im Inland im Ausland realisiert, was sowohl energiepolitisch als auch klimapolitisch, aber auch volkswirtschaftlich unsinnig wäre.

Heutige Regelungen genügen

Dass es einen sorgsamen Umgang mit Boden braucht, steht ausser Frage. Das Volk hat daher 2013 die Revision des Raumplanungsgesetzes beschlossen. Die Kantone sind daran, die strengeren Vorgaben umzusetzen. Diese strengen Regelungen sind ausreichend und vor allem ist mit ihnen die Energiestrategie 2050 nicht gefährdet.

Text: Ökostrom Schweiz

1 Kommentare
> alle lesen
Max Blatter @ 08. Feb 2019 09:07

Sehe ich auch so! Ich habe anderswo in einem Kommentar schon geschrieben, die Zersiedelungsinitiative sei so zukunftsfeindlich, dass sie geradezu von der SVP stammen könnte. Mein "Nein" ist längst auf der Post.

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Projektleiter Photovoltaik-Systeme (w/m)

New Energy Scout ist ein international tätiges Engineering- und Beratungsunternehmen im Bereich Erneuerbare Energien. Für den Bereich PV suchen wir Verstärkung auf Teilzeit- oder Kooperationsbasi...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close