29. Jan 2019

Synthetisches LNG wird mit dem Power-to-X Verfahren aus erneuerbarer Energie gewonnen und kann Schiffe in Zukunft CO2-neutral antreiben. ©Bild: MAN Energy Solutions

Maritimer Klimaschutz: Grösste Bootsmesse und Energy Storage Europe kooperieren

(PM) Die grösste Bootmesse boot Düsseldorf und die Energiespeichermesse Energy Storage Europe starten gemeinsame Aktivitäten, um den maritimen Klimaschutz durch umwelt- und klimaschonende Antriebe und eine energieeffiziente Produktion voranzubringen. An der Energy Storage Europe präsentieren sich vom 12. bis zum 14. März 2019 Unternehmen, die stationäre und mobile Speicherlösungen, Power-2-Gas-Technologien und elektrische sowie hybride Antriebe anbieten.


Dazu gehören sowohl Markt- und Technologieführer wie Siemens und MAN Energy Solutions als auch innovative Mittelständler wie H-Tec und die Schweizer Ecovolta, die in Düsseldorf gemeinsam mit dem Bootsbauer Ernesto Riva die vollelektrische Holzyacht E-Commuter zeigt.

Netzwerk nutzen
Die boot hatte bereits im Jahr 2017 in Zusammenarbeit mit der Deutschen Meeresstiftung und der Prince Albert II of Monaco Foundation die Nachhaltigkeitsinitiative ‚Love your Ocean‘ ins Leben gerufen. An der diesjährigen Bootsmesse vom 19.1. bis zum 27.1.2019 hat die Initiative erneut einen eigenen Aktionsstand in Halle 14 organisiert. Im Rahmen der Kooperation hat die boot ihr Netzwerk genutzt, um die Branche über Energiespeicher und die Energy Storage Europezu informieren.

Hybridantriebe und synthetisches Gas für die Langstrecke
MAN Energy Solutions macht sich öffentlich für eine ‚maritime Energiewende‘ stark, die auf dem verstärkten Einsatz von emissionsarmen Gasen als Treibstoff aufsetzt. „Der Weg zur Dekarbonisierung der maritimen Wirtschaft führt über die Dekarbonisierung der Kraftstoffe. Denn gerade bei Containerschiffen ist eine vollständige Elektrifizierung technisch nicht darstellbar“, sagt Lex Nijsen, Vice President und Leiter Four-Stroke Marine bei MAN Energy Solutions. Im Vordergrund stehen Hybridlösungen, die moderne Verbrennungsmotoren mit elektrischen Systemen und Speicherlösungen kombinieren. Mit solchen Lösungen ist es dann möglich, im Hafenbereich elektrisch zu fahren. Auf hoher See und bei voller Fahrt kann der Schadstoffausstoss hingegen durch den Einsatz von emissionsarmen Treibstoffen wie LNG (Flüssigerdgas) reduziert werden.

Der verstärkte Einsatz von LNG öffnet ausserdem die Türen für langfristige Alternativen: Synthetisches LNG aus erneuerbarer Energie, das mit dem Power-to-X Verfahren gewonnen wird, kann Schiffe in Zukunft CO2-neutral antreiben. Power-to-X ermöglicht die lange überfällige Sektorkopplung von Energie- und Verkehrswende. MAN Energy Solutions stellt an der Energy Storage Europe unter anderem seine Power-to-X Lösungen vor. So hat das Unternehmen zum Beispiel eine 50-MW-Komplettlösung im industriellen Massstab entwickelt. Weitere Unternehmen wie die H-TEC Systems GmbH aus Lübeck stellen ihre Wasserstofftechnologie ebenfalls in Düsseldorf vor.

Elektroantriebe für kürzere Distanzen
Bei Elektroantrieben liegen wesentliche Vorzüge sowohl im gewerblichen als auch im Freizeitsegment im emissionsfreien und nahezu geräuschlosen Betrieb, der gerade Anwohner von Binnengewässern entlastet. Florian Helmberger, Keynote-Speaker an der Energy Storage Europe Conference und Verkaufsleiter bei der Frauscher Bootswerft, die bereits seit den 60er Jahren elektrisch angetriebene Freizeityachten anbietet: „Das Interesse an Elektrobooten hat in den letzten Jahren laufend zugenommen und der technologische Fortschritt im Automobilbereich macht die Modelle immer leistungsstärker und ausdauernder. Beispielsweise nutzen wir für einige unserer Boote in der stärksten Antriebsversion die Batterie aus dem BMW i3."

Energieeffizienz in der Produktion
Auch in der Produktion von Wasserfahrzeugen können Speicher – insbesondere in Verbindung mit Solaranlagen – die Energieeffizienz erhöhen und Energiekosten senken. Sie ermöglichen es unter anderem, den Eigenverbrauch selbst erzeugten Solarstroms deutlich zu erhöhen. Zusätzlich können Betriebe mit Hilfe der Lastspitzenkappung ihre Stromkosten reduzieren. An der Energy Storage Europe stellen verschiedene Anbieter ihre Speicherlösungen für das produzierende Gewerbe vor.

Text: Energy Storage Europe

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Servicetechniker Elektro/Photovoltaik 100% (m/w) Region Ostschweiz

Die AGROLA AG, eine Tochtergesellschaft der fenaco Genossenschaft, ist ein führender Energieanbieter in der Schweiz. Unser umfangreiches Angebotsportfolio umfass...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close