11. Jan 2019

In den Wintermonaten kann sich die Reichweite von E-Autos um ca. 20% verringern und die von E-Bikes um ca. 25-30%. ©Bild: Power Solution

E-Mobilität im Winter: 5 Tipps zur Verlängerung der Akku-Reichweite und -Lebensdauer

(PM) Die Neuauflage des Förderpakets für E-Mobilität vom österreichischen Bundesministerium wird landesweit von winterlichen Temperaturen und Schnee begleitet. Was viele E-Mobilitätsnutzer dabei nicht bedenken: E-Autos und E-Bikes haben im Winter eine deutlich geringere Reichweite. Woran liegt das? Und was kann man dagegen tun? Das Energieberatungsunternehmen Power Solution liefert in seinem neuesten YouTube-Video Antworten.


Bei kalten Temperaturen müssen die Akkus von E-Autos und E-Bikes einen höheren elektrischen Widerstand überwinden. Dafür wird mehr Energie benötigt als in wärmeren Jahreszeiten. Die Folge: In den Wintermonaten reduziert sich die Kapazität der Akkus und die Reichweite wird verringert. Bei E-Autos handelt es sich um ca. 20% und bei E-Bikes sogar um ca. 25-30%.

Akku-Laufzeit und -Lebensdauer verlängern
Werden die folgenden Punkte bei der Nutzung von E-Mobilität im Winter beachtet, können sowohl die Reichweite als auch die Lebensdauer der Akkus verlängert werden. 

- Fahren im Eco-Modus: Im Eco-Modus wird der Akku des E-Autos oder E-Fahrrad weniger beansprucht.
- Richtige Lagerung: Das E-Auto sollte in den Wintermonaten in einer geheizten Garage untergestellt werden und das E-Bike bzw. der Akku bei Raumtemperatur gelagert werden.
- Aufladen bei Raumtemperatur: Beim Aufladen des Akkus gilt dasselbe: Der Akku sollte möglichst warmgehalten werden, bevor er aufgeladen wird und nicht unterkühlt sein.
- Thermoschutzhülle verwenden: Für längere Strecken mit dem E-Bike empfiehlt es sich, eine Thermoschutzhülle zu verwenden, um den Akku warm zu halten.
- Tiefenentladung vermeiden: Es sollte vermieden werden, den Akku komplett zu entladen, stattdessen sollte sich in einem Ladebereich von ca. 50-70% des Gesamtstands zu bewegt werden.

Fast jedes dritte verkaufte Fahrrad war ein Elektrofahrrad
„Auch eine professionelle Wartung kann die Lebensdauer der E-Bike-Akkus deutlich verlängern“, betont Michael Nendwich, Obmann Sportfachhandel der WKO, „2017 war fast jedes dritte verkaufte Fahrrad in Österreich ein Elektrofahrrad. Auch im Winter wird es als Fortbewegungsmittelimmer wichtiger, da die Zeit mit Minusgraden und Schnee in den Städten nicht sehr lange andauert. Eine regelmässige Wartung ist nicht nur für die Sicherheit, sondern auch die Leistung entscheidend.“

Text: Power Solution Energieberatung

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close