19. Dez 2018

Mit einer Länge von lediglich 2.40 Meter und einer Breite von 1.50 Meter sowie seinem Frontausstieg eignet sich der Microlino, dessen Design an die Isetta der 1950er Jahre erinnert, insbesondere für den Stadtverkehr. ©Bild: Artega

Der Microlino hat eine Reichweite von 125 Kilometer beziehungsweise 200 Kilometer (grössere Batterie), die Ladezeit beträgt 4 bzw. 6 Stunde, kann mit einem Typ 2-Ladestecker aber auf eine Stunde verkürzt werden. ©Bild: Artega

Mehr Reichweite, weniger Gewicht, tieferer Preis: Schweizer Leichtbau-E-Auto Microlino geht in Serienproduktion

(ee-news.ch) Es ist so weit: Der E-Zweisitzer Microlino wird ab Januar 2019 serienmässig produziert. Gefertigt wird er von Atega, einem E-Sportwagenhersteller aus Deutschland. Für den kultigen elektrischen Kleinwagen, dessen Design an die Kabinenroller der 1950er Jahre erinnert, liegen aktuell mehr als 10‘000 Vorbestellungen vor. Entwickelt wurde der Zweisitzer von Micro Mobility Systems aus Küsnacht in Zusammenarbeit mit dem italienischen Unternehmen Tecno Meccanica Imola (TMI).


Produziert wird der Microlino in einer 3000 Quadratmeter grossen Halle in Delbrück-Hagen. Die zunächst vorgesehene Produktionskapazität beträgt 8000 Fahrzeuge pro Jahr. Artega hat Tecno Meccanica Imola im November übernommen und damit gingen auch die Fertigungsrechte für den Microlino an das Unternehmen über.

Die Zukunft der Mobilität in Grossstädten ist elektrisch
Der Microlino ist erschwinglich, fährt emissionsfrei und kann an jeder Steckdose aufgeladen werden, so Dieter Frers, Geschäftsführer von Artega. Mit einer Länge von lediglich 2.40 Meter und einer Breite von 1.50 Meter sowie seinem Frontausstieg eignet sich der Microlino insbesondere für den Stadtverkehr. Parken wird zum Kinderspiel, Querparken ist möglich. Nach Herstellerangaben ist das Fahrzeug 50 Prozent leichter als vergleichbare Elektromobile und damit umweltfreundlicher in Produktion und Betrieb. Mit einer Reichweite von 125 Kilometer beziehungsweise 200 Kilometer (grössere Batterie) übertrifft der Microlino die Reichweite vergleichbarer E-Kleinwagenmodelle. Über einen gewöhnlichen Haushaltsstecker lässt sich die Batterie auf Lithium-Ionen-Basis in vier beziehungsweise sechs Stunden aufladen. Mit einem Typ 2-Ladestecker verkürzt sich die Ladezeit auf lediglich eine Stunde.

Der Preis für den Microlino beginnt bei 12‘000 Euro und liegt damit unter dem Preis ähnlicher E-Kleinwagenmodelle, so Micro Mobility Systems. Fast zwei Drittel der Vorbestellungen kommen aus dem deutschsprachigen Raum sowie Italien. Die übrigen Interessenten stammen aus den USA, Grossbritannien, Frankreich oder Japan. Die Verantwortung für Marketing und Vertrieb liegt bei den Brüdern Oliver und Merlin Ouboter aus der Gründerfamilie von Micro Mobility Systems.

Text: ee-news.ch, Quelle: Artega, Micro Mobility Systems

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close