02. Okt 2018

Siemens Gamesa hat gemäss eigenen Angaben mit dem elektrothermischen Energiespeicher einen Speicher entwickelt, der bei grösseren Kapazitäten die Bau- und Betriebskosten auf einen Bruchteil des für Batteriespeicher üblichen Niveaus senkt. Bild: Siemens Gamesa

Siemens Gamesa: Elektrothermischer 30 MWh-Energiespeicher geht in letzte Bauphase

(ee-news.ch) Siemens Gamesa Renewable Energy hat in Hamburg-Altenwerder die letzte Bauphase eines thermochemischen Speichers mit einer Kapazität von 30 Megawattstunden (MWh) in Angriff genommen. Im kommerziellen Einsatz soll die Technologie gemäss dem Unternehmen Energie zu Kosten von weit unter zehn Euro-Cent pro Kilowattstunde speichern.


Das einfache thermische Prinzip des Speichers basiert auf bekannten Komponenten in einer neuartigen Kombination. So kommen bei der Wandlung der elektrischen Energie in einen Heissluftstrom Lüfter und Heizelemente aus Serienproduktion zum Einsatz. Ähnliches gilt für die Rückverstromung: Über einen hochdynamischen Siemens-Dampfkessel übernimmt eine serienmässige Dampfturbine die Stromproduktion am Ende der Speicherkette. Den grössten Forschungsaufwand investierte Siemens Gamesa in den mit einer Gesteinsschüttung gefüllten Isolierbehälter, den Kern der Innovation. In dem Forschungsprojekt hat das Siemens Gamesa Team die thermofluiddynamischen Grundlagen der Schüttgutspeichertechnologie erforscht. Die Erkenntnisse ermöglichen die Skalierung auf den aktuellen Massstab.

Unter zehn Euro-Cent pro Kilowattstunde
Siemens Gamesa hat gemäss eigenen Angaben mit dem elektrothermischen Energiespeicher einen Speicher entwickelt, der bei grösseren Kapazitäten die Bau- und Betriebskosten auf einen Bruchteil des für Batteriespeicher üblichen Niveaus senkt. Im kommerziellen Einsatz kann die Technologie Energie zu Kosten von weit unter zehn Euro-Cent pro Kilowattstunde speichern. Nach umfassenden Tests soll der neue Speicher gemeinsam mit der Hamburg Energie GmbH in den Regelbetrieb überführt werden.

2019 soll der Speicher, der den Tagesenergiebedarf von 1500 deutschen Haushalten fasst, in Betrieb gehen. An der Entwicklung sind Wissenschaftler des Instituts für Thermofluiddynamik der Technischen Universität Hamburg und der Energieversorger Hamburg Energie beteiligt. Hamburg Energie sorgt für die Vermarktung der gespeicherten Energie an den Energiemärkten. Dazu hat Hamburgs kommunaler Energieversorger eine IT-Plattform entwickelt, an die der Speicher leittechnisch angebunden ist. Sie gewährleistet, dass der maximal mögliche Erlös durch einen optimalen Speichereinsatz erreicht wird. Das deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert die Speicherentwicklung im Rahmen des Projekts Future Energy Solutions.

Weitere Informationen über das neuartige Speicherkonzept (auf Englisch >>)

Text: ee-news.ch. Quelle: Gamesa Renewable Energy

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

3S Solar Plus: Verkaufsberater Photovoltaik-Systeme (w/m)

Ihre Hauptaufgaben Sie arbeiten direkt am Puls der Energiewende und bringen die neuesten Entwicklungen und Produkte unserer Photovoltaik-Systeme auf den Markt ...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close