10. Sep 2018

Die Klima-Allianz fordert die Mitglieder des Nationalrates auf, der Parlamentarischen Initiative der grünen Nationalrätin Adèle Thorens zuzustimmen.

Klima-Allianz: Klimarisiken bedrohen die Schweiz, doch die Politik schaut weg

(ee-news.ch) Eine Parlamentarische Initiative fordert, dass die Nationalbank künftig nicht nur wirtschaftliche, sondern auch gesellschaftliche Interessen wie den Klimaschutz in ihrer Anlagepolitik berücksichtigen muss (siehe ee-news.ch 3.9.18 >>). Die vorberatende Kommission des Nationalrats lehnte am 5.9.18 eine Anpassung des aktuellen Nationalbankgesetzes ab. Sie stellt sich damit gegen die Ansicht von Professoren aus Finanz- und Wirtschaftskreisen, die eine gesetzliche Präzisierung des Mandates unterstützen. Der richtungsweisende Entscheid über die Zukunft der Nationalbank fällt nun der Nationalrat.


Die Nationalbank hat aktuell rund 10 Prozent ihrer Gesamtreserven, 61.5 Milliarden US-Dollar, an der amerikanischen Börse angelegt. Dabei investiert sie auch massgeblich in Erdölkonzerne wie Chevron, ExxonMobil, Suncor Energy und Conoco Philipps und verdoppelt auf diese Weise die CO2-Emissionen der Schweiz. Denn fossile Brennstoffe wie Kohle, Erdöl und Erdgas verursachen den grössten Teil der Treibhausgasemissionen. Mit ihrem Geld ermöglicht die Nationalbank die Erschliessung und Förderung neuer Vorkommen und finanziert so den Klimawandel aktiv mit.

Nicht nur im Interessen der Wirtschaft
Die Klima-Allianz fordert deshalb die Mitglieder des Nationalrates auf, der Parlamentarischen Initiative der grünen Nationalrätin Adèle Thorens zuzustimmen. Über eine Änderung des Nationalbankgesetzes soll diese künftig nicht nur den Wirtschaftsinteressen der Schweiz verpflichtet sein, sondern auch der nachhaltigen Entwicklung, wie sie in der Bundesverfassung verankert ist. Nur so stünde die Anlagepolitik der Nationalbank im Einklang mit den Klimaschutzmassnahmen, welche die Schweiz mit der Ratifizierung des Pariser Abkommens versprochen hat. Darin nehmen Massnahmen im Finanzbereich als dritter Pfeiler des Klimaschutzes einen hohen Stellenwert ein.

Gefahr für das Finanzsystem
Entsprechende gesetzliche Präzisierungen ihres Mandats sind auch im Interesse des Finanzplatzes und der Wirtschaft. Denn die Schäden der immer häufigeren Klimakatastrophen bedrohen die Stabilität des Finanzsystems. Experten aus der Finanz- und Wirtschaftswissenschaft stellen sich deshalb in einer Stellungnahme an die Mitglieder des Nationalrates ebenfalls hinter die Integration der Klimarisiken in die Anlagepolitik und in das Risikomanagement der Nationalbank und fordern Klima-Stresstests.

Text: ee-news.ch, Quelle: Klima Allianz

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Projektleiter/in Strom & Atom (80%)

Die Schweizerische Energie-Stiftung SES sucht per sofort oder nach Vereinbarung eine/n neue/n Mitarbeiter/in als Projektleiter/in Strom & Atom (80%) Ihre Hauptaufgaben sind: Themenverantwortun...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close