09. Jul 2018

Während des Ausschwimmens dient das Fundament als Schwimmkörper. Der Teleskopturm ist dabei eingefahren. Bei der Installation wird das Fundament abgesenkt und der Teleskopturm ausgefahren. ©Bild: TÜV Süd

Offshore-Fundamente: Teleskopturm und schwimmende Plattform könnten Kosten reduzieren

(ee-news.ch) Im Auftrag der spanischen Esteyco unterstützt TÜV SÜD die Entwicklung einer innovativen Tragstruktur für Offshore-Windenergieanlagen in den Projekten Elisa und Elican. Im Juni 2018 wurde eine Pilotanlage vor der Ostküste von Gran Canaria installiert. Die TÜV SÜD-Experten begleiten das Projekt von der Designprüfung bis zur Installation der Pilotanlage.

In den Projekten Elisa und Elican entwickelt ein Industriekonsortium unter Leitung von Esteyco eine innovative Tragstruktur von Offshore-Windenergieanlagen in tiefen Gewässern. Durch die Kombination eines Teleskopturms und einer im Transportzustand schwimmenden Plattform lassen sich die Kosten für die Installation von Offshore-Windenergieanlagen deutlich senken. Die gesamte Struktur kann im Trockendock aus vorgefertigten Elementen und Ortbetonelementen zusammengesetzt werden.

Kostenintensiver Einsatz von Errichterschiffen entfällt
Während des Ausschwimmens dient das Fundament als Schwimmkörper. Der Teleskopturm ist eingefahren, um durch einen tiefen Schwerpunkt die Schwimmstabilität der Plattform zu verbessern. Bei der Installation wird das Fundament abgesenkt und der Teleskopturm ausgefahren. Für den Transport und die Installation ist kein kostenintensiver Einsatz von speziellen Errichterschiffen und Kränen notwendig. Der Prototyp Elican der Tragstruktur ist für eine Windenergieanlage mit einer Leistung von 5 Megawatt ausgelegt.

Im Rahmen der Projekte Elisa und Elican übernehmen die Experten von TÜV Süd sowohl die Prüfung des Designs des neuartigen Konzepts, als auch die Überwachung der Installation des Prototypen. Die Prüfung des Designs der Tragstruktur und der statischen und dynamischen Berechnungen erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen Experten für die Berechnung der Lasten aus Wind, Welle und Installation und Experten für Betonstrukturen sowie Schiffsbauingenieuren. Eine besondere Herausforderung ist dabei die Prüfung der Installationszustände.

Text:ee-news.ch, Quelle: TÜV Süd AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Gebäudetechnikplaner HLK (w/m), Pensum 50 bis 100%

«Sind diejenigen verrückt, die nichts ändern wollen oder sind es die Pioniere, die alles ändern wollen? Die Zukunft wird zeigen, wer verrückt war.»* * Bertrand Piccard im Film E...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close