Daniel Binggeli, Bundesamt für Energie BFE, und Manuel Godinat, Direktor von Thermobois SA und Thermoréseau-Porrentruy SA wurden in den Vorstand gewählt.

40. Vereinsversammlung von Holzenergie Schweiz: «Nachfrage nach Energieholz weiter ankurbeln!»

(ee-news.ch) «Das einzige Ziel aller Aktivitäten von Holzenergie Schweiz besteht darin, dass Holzenergieanlagen realisiert werden und dadurch die Nachfrage nach Energieholz weiterhin steigt», stellte Andreas Keel, Geschäftsführer, an Vereinsversammlung vom 6. Juni 2018 kurz und bündig fest. (Texte en français >>)


Die diesjährige Vereinsversammlung des Dachverbandes der Holzenergiebranche fand am auf dem Campus der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW in Brugg-Windisch statt und bot Gelegenheit, die Aktivitäten der FHNW im Bereich der Holzenergie näher kennenzulernen.

Lösung des Entsorgungsproblems für die Holzaschen
Rund 50 Mitglieder und Gäste konnte Präsident Konrad Imbrach in Brugg-Windisch begrüssen. In seinem Rückblick wies er auf die wichtigsten politischen Aktivitäten von Holzenergie Schweiz im vergangenen Jahr hin: einerseits die Revision der Luftreinhalte-Verordnung LRV, andererseits die Lösung des Entsorgungsproblems für die Holzaschen. Beide Themen stehen beispielhaft für den verhängnisvollen Trend, Einzelthemen ein derart grosses Gewicht zu geben, dass die effektiven Trümpfe der Holzenergie – Erneuerbarkeit, CO2-Neutralität, Beitrag an Energiewende etc. – scheinbar keine Rolle mehr spielen. Hier wird Holzenergie Schweiz auch in Zukunft mehr denn je gefordert sein.

Stärkung Zusammenarbeit mit Behörden und Westschweiz
Nach dem statutarischen Teil, welcher wie gewohnt speditiv erledigt wurde, wählte die Vereinsversammlung neu Daniel Binggeli, Bundesamt für Energie BFE, und Manuel Godinat, Direktor von Thermobois SA und Thermoréseau-Porrentruy SA, in den Vorstand und setzte damit zwei deutliche Zeichen: Die Wahl von Daniel Binggeli steht für die angestrebte engere Zusammenarbeit mit den Behörden, und mit der Wahl von Manuel Godinat wird die Bedeutung der Westschweiz und der Anlagenbetreiber verstärkt. «Denn das einzige Ziel aller Aktivitäten von Holzenergie Schweiz besteht darin, dass Holzenergieanlagen realisiert werden und dadurch die Nachfrage nach Energieholz weiterhin steigt», wie Geschäftsführer Andras Keel kurz und bündig festhielt.

Anschliessend stellte Prof. Oliver Kröcher das SCCER Biosweet (Swiss Competence Center for Energy Research) vor, bevor die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf einem Rundgang durch die Labors der FHNW sich einen lebhaften Eindruck von den Holzenergie-Aktivitäten der Schule verschaffen konnten.

Text: Holzenergie Schweiz

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert