14. Jun 2018

Der deutsche Bundesverband Solarwirtschaft fordert, Marktbarrieren für die klimafreundliche und preiswerte Eigenstromversorgung von Mietern, Hauseigentümern, Kleingewerbe und Industrie zu beseitigen.

Regierungsziel umsetzen: Mehr Solarenergie jetzt!

(BSW-Solar) Die Solarwirtschaft mahnt eine schnelle Umsetzung der von der deutschen Bundesregierung vereinbarten Sofortmassnahmen zum Klimaschutz an. Um die grosse Lücke zu den selbst gesteckten Klimazielen für das Jahr 2020 zu verkleinern, sind im Koalitionsvertrag unter anderem Sonderausschreibungen für Photovoltaik und Windenergie im Umfang von jeweils 4 Gigawatt vorgesehen.


Diese sollen bereits im Jahr 2019 und 2020 "wirksam" werden. Eine Gesetzesinitiative dazu liegt seit Wochen auf Eis.

Lackmustest für Glaubwürdigkeit
"Die solaren Sonderauktionen sind ein entscheidender Lackmustest für die Glaubwürdigkeit der deutschen Bundesregierung beim Klimaschutz. Sie müssen vom Bundestag jetzt ohne Abstriche schnell beschlossen werden, auch wenn sie nur ein erster Schritt sein können, um die gravierenden Defizite beim Klimaschutz zu beseitigen, Solarstrom kann im Kraftwerksmassstab in Deutschland inzwischen zu Preisen von rund fünf Cent pro Kilowattstunde verbrauchsnah erzeugt werden. Es gibt also keinen Grund mehr, die Solarenergie länger zu deckeln", so Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW).

Klimaziel rückt in immer weitere Ferne
Ohne eine Vervielfachung des Solarenergie-Ausbaupfads rücke das Klimaziel in immer weitere Ferne, so Körnig. Die derzeitige Deckelung des jährlichen Photovoltaik- Zubaus auf lediglich 2.5 GW sowie die starke Begrenzung der Auktionsvolumina stamme aus einer Zeit, als Solarstrom noch teuer war. Körnig: "Nach dem erzielten Preisrutsch müssen alle Solar-Deckel jetzt fallen!". Experten halten einen jährlichen Solarzubau von rund 10 Gigawatt für erforderlich, um den wachsenden Bedarf an sauberen Strom auch im Mobilitäts- und Wärmebereich zu decken.

Der Bundesverband Solarwirtschaft, ein Zusammenschluss von einigen hundert Solar- und Speicherunternehmen fordert darüber hinaus, Marktbarrieren für die klimafreundliche und preiswerte Eigenstromversorgung von Mietern, Hauseigentümern, Kleingewerbe und Industrie zu beseitigen sowie faire Marktbedingungen für Erneuerbare Energien zu schaffen.

Text: Deutscher Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

3S Solar Plus: Verkaufsberater Photovoltaik-Systeme (w/m)

Ihre Hauptaufgaben Sie arbeiten direkt am Puls der Energiewende und bringen die neuesten Entwicklungen und Produkte unserer Photovoltaik-Systeme auf den Markt ...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close