14. Jun 2018

SBJ-Fundamente werden seit vielen Jahren in der Öl- und Gasindustrie eingesetzt. Auch in der Offshore-Industrie wird grosses Potenzial für dieses Gründungskonzept gesehen. ©Bild: Ørsted

Borkum Riffgrund 2: Erstes Suction Bucket Jacket-Fundament installiert

(ee-news.ch) Am 01. Juni 2018 wurde das erste von 20 Suction Bucket Jackets (SBJ) im Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 2 installiert. Erstmalig setzt Ørsted in grosser Anzahl auf diese innovative Fundamentform. 2014 hatte das Unternehmen erste Prototypen eines Suction Bucket Jackets im Windpark Borkum Riffgrund 1 installiert und erfolgreich getestet.


Das belgische Unternehmen Geosea ist verantwortlich für die Installation der 20 Fundamente, die jeweils mehr als 50 Meter hoch und 950 Tonnen schwer sind. Das Errichter-Schiff Innovation führt die komplexe Installation durch. Das NGI (Norwegian Geotechnical Institute) wird die Durchführung des Ansaugvorgangs betreuen.

Der Öl- und Gasindustrie abgeschaut
SBJ-Fundamente werden seit vielen Jahren in der Öl- und Gasindustrie eingesetzt. Auch in der Offshore-Industrie wird grosses Potenzial für dieses Gründungskonzept gesehen (siehe ee-news.ch vom 106.5.2018 >>). Angepasst auf Offshore Wind-Bedürfnisse handelt es sich hier um eine dreibeinige Jacket-Struktur mit Becherfundamenten. Anstatt das Fundament in den Meeresboden zu rammen, wird ein SBJ mittels Ansaugverfahren im Boden verankert. Ørsted hat diese Technologie für den Bereich Offshore-Wind als erstes Unternehmen adaptiert und 2014 im Windpark Borkum Riffgrund 1 erstmalig genutzt und erprobt. Neben den geringeren Kosten aufgrund einer schnelleren Installation und dem einfacheren Rückbau sind die geringen Geräuschmissionen ein grosser Vorteil.

Internationale Zusammenarbeit bei der Herstellung
Die 20 Jackets wurden vom Hersteller ST3 Offshore im polnischen Stettin gefertigt. Der britische Fabrikant Harland and Wolff war zuständig für die Produktion der Becherfundamente, von denen elf Sätze mit jeweils drei Bechern in Lübeck und weitere neun Sätze in Belfast hergestellt wurden. Für den finalen Zusammenbau hat Ørsted im Hafen von Cuxhaven (Cuxport) eine Fertigungsstelle eingerichtet. Hierfür wurde ein spezieller Kran nach Cuxhaven gebracht, um die Jackets auf die Becherfundamente zu setzen. Von Cuxhaven aus werden die Fundamente auch ins Baufeld verschifft.

Text: ee-news.ch, Quelle: Ørsted

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close