12. Mai 2018

Ein gleitender Stromabnehmer unter dem Lkw nimmt Strom aus der Stromschiene ab. Der Stromabnehmer kann sich seitwärts bewegen und wird automatisch hinunter in die Stromschiene und wieder nach oben geklappt. ©Bild: Vattenfall

Die Generaldirektorin der schwedischen Verkehrsbehörde Trafikverket Lena Erixon, der Infrastrukturminister Tomas Eneroth und der Erfinder der Stromschiene Gunnar Asplund weihen die E-Road Arlanda ein. ©Bild: Vattenfall

Schweden: Elektrifizierte Strasse ermöglicht Laden beim Fahren

(PM) Was haben die Grossstadt Hongkong und ein Gebiet nördlich von Stockholm gemeinsam? An beiden Orten gibt es eine Electric Road. Während die in Hongkong nur so heisst, macht die E-Road im schwedischen Arlanda ihrem Namen alle Ehre: Sie ermöglicht das Aufladen von Elektrofahrzeugen während der Fahrt.


Die E-Road Arlanda ist die erste elektrifizierte Strasse, auf der sich E-Fahrzeuge durch eine im Boden befindliche Schiene während der Fahrt aufladen können. Die elektrifizierte Teststrecke befindet sich auf einer öffentlichen Strasse, auf der auch herkömmliche Fahrzeuge verkehren. Sie entstand im Auftrag der staatlichen schwedischen Verkehrsbehörde Trafikverket und ist Teil eines gemeinsamen Entwicklungsprojekts des Innovationsunternehmen Elways, der Bau- und Infrastrukturgesellschaft NCC und Vattenfall.

Elektrifizierte Strassen dank neuer patentierter Technik
Bereits vor zwei Jahren startete ein ähnliches Projekt auf einer Autobahn 140 Kilometer nördlich von Stockholm. Dort erfolgt das Aufladen von Hybridlastwagen über Oberleitungen (siehe ee-news.ch vom 11.7.2016 >>). Die neu patentierte Technik des Ladens über eine Schiene im Boden hat gegenüber dem Aufladen durch eine Oberleitung den Vorteil, dass sie für alle E-Fahrzeuge geeignet ist – nicht nur für hohe Lkws oder Busse. Jede Art von Elektrofahrzeug kann auf diese Weise während der Fahrt geladen werden. Käme diese Technik flächendeckend zum Einsatz, hätten auch Elektroautos mit kleinen Batterien eine unbegrenzte Reichweite. Weiterer Vorteil: Die Stromschienen erfordern niedrigere Investitionskosten als Oberleitungen und beeinträchtigen das Landschaftsbild weniger stark.

Regulärer Güterverkehr
Die elektrifizierte Strasse E-Road Arlanda wurde Mitte April 2018 eröffnet und wird nun über einen verlängerten Versuchszeitraum von mindestens einem Jahr unter anspruchsvollen Strassen- und Witterungsverhältnissen getestet. Die eigens angefertigten, vollständig elektrisch angetriebenen Lkws des Projekts werden während dieses Zeitraums Güter zwischen dem Frachtterminal auf dem Flughafen Arlanda und der in der Nähe gelegenen Logistikanlage der Logistikfirma Postnord befördern.

Mehr Elektro, weniger CO2
„Die Elektrifizierung des Strassenverkehrs ist ein wichtiger Faktor zur Verringerung der gesamten Kohlendioxidemissionen in der Gesellschaft. Die Kohlendioxidemissionen von Lkws machen ungefähr ein Viertel der Gesamtemissionen des Strassenverkehrs aus. Somit kann die Entwicklung von elektrifizierten Strassen ein wichtiges Puzzleteil bei der Verringerung der Emissionen des Verkehrssektors sein“, sagt Annika Ramsköld, Head of Sustainability bei Vattenfall.

Text: Vattenfall GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

3S Solar Plus: Verkaufsberater Photovoltaik-Systeme (w/m)

Ihre Hauptaufgaben Sie arbeiten direkt am Puls der Energiewende und bringen die neuesten Entwicklungen und Produkte unserer Photovoltaik-Systeme auf den Markt ...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close