06. Mär 2018

Die Fähigkeit, mehr Leistung aus einer einzelnen Turbine zu erzeugen, bedeutet eine geringere Anzahl von Turbinen im gesamten Windpark. Bild: GE Renewable Energy

GE: Will 12 MW Offshore-Windturbine Haliade-X entwickeln

(ee-news.ch) GE Renewable Energy will mit 12 MW Leistung die leistungsstärkste Offshore-Windenergieanlage entwickeln. Haliade-X mit einem 12-MW-Direktantriebsgenerator und einem Bruttokapazitätsfaktor von 63 % soll 45 % mehr Strom erzeugen als jede andere heute verfügbare Offshore-Turbine.

Mit einer Höhe von 260 Metern über dem Meererspiegel, mehr als fünfmal so gross wie der berühmte Arc de Triomphe in Paris, verfügt die Haliade-X 12 MW über einen 220 Meter langen Rotor. Die 107 Meter langen und von LM Wind Power entworfenen und hergestellten Rotorblätter werden die längsten Offshore-Rotorblätter sein, länger noch als die Grösse eines Fussballfeldes. Eine einzelne Haliade-X 12 MW-Turbine soll bis zu 67 Mio. kWh pro Jahr erzeugen, das entspricht dem Verbrauch von rund 20‘000 energieeffizenten Haushalten in der Schweiz.

Weniger Anlagen pro Windpark
Die Fähigkeit, mehr Leistung aus einer einzelnen Turbine zu erzeugen, bedeutet eine geringere Anzahl von Turbinen im gesamten Windpark. Dies schlägt sich sich in einem geringeren Investitionsaufwand für das Anlagengleichgewicht (Balance of Plant) und einem geringeren Risiko bei der Projektausführung nieder, da die Zeit für den Installationszyklus reduziert wird. Es vereinfacht auch den Betrieb und die Wartung des Windparks. All dies reduziert die Investitions- und Betriebskosten für Entwickler, macht Offshore-Windprojekte profitabler und senkt letztendlich die Stromkosten für die Verbraucher.

Erste Einheit 2021 lieferbare
Die Haliade-X-Plattform von GE bietet eine höhere Effizienz bei der Stromerzeugung durch den vorhandenen Wind. Mit einem Bruttokapazitätsfaktor von 63 Prozent liegt die Haliade-X 12 MW um fünf bis sieben Punkte über dem aktuellen Benchmark der Branche, basierend auf Windbedingungen an einem typischen deutschen Nordsee-Standort. Dadurch wird mehr Energie pro installiertem MW erzeugt, was die Rendite für die Kunden deutlich erhöhen soll. GE Renewable Energy will 2019 das erste Maschinenhaus (Nacelle) zur Demonstration und 2021 die ersten Einheiten liefern.

Text: ee-news.ch, Quelle: GE Renewable Energy

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close