12. Jan 2018

Die arbeitsintensive Schichtung von Fiberglas muss nun nicht mehr manuell durchgeführt werden, sondern wird neu von einem Roboter erledigt. ©Bild: Senvion

Senvion: Steigert mit smarten Lösungen Effizienz bei Produktion von Rotorblättern

(PM) In der Senvion-Produktionsstätte Ria Blades werden Rotorblätter mit einer Länge von 74 Metern gefertigt. Dafür wurde ein ganz neuer Herstellungsprozess entworfen. In abteilungsübergreifender Zusammenarbeit wurde ein leistungsfähiger Roboter entwickelt.


Eines der am meisten fotografierten Denkmäler Portugals steht in Lissabon an der Mündung des Flusses Tejo in den Atlantik. Der Padrão dos Descobrimentos, ein 56 Meter hohes Segelschiff aus Stein und Beton, ist den Seefahrern und Entdeckern gewidmet. Den Boden vor dem Denkmal ziert das imposante Mosaik einer Windrose. Wind war in dem Küstenstaat an Europas südwestlichem Teil schon immer eine tragende Kraft der Entwicklung. Den Wind, aus dem die portugiesischen Entdecker vor mehr als einem halben Jahrtausend Kapital schlugen, nutzt heute auch Senvion.

Neuer Herstellungsprozess entstand in Teamarbeit
250 Kilometer nördlich des Padrão dos Descobrimentos, in der Industrieregion Aveiro, findet man Senvion in der Stadt Vagos. Das Werk von Ria Blades, in dem derzeit 1300 Mitarbeitende arbeiten, steht hier auf 83‘000 Quadratmetern Fläche. Francisco Mira, Process Engineer bei Ria Blades, steht in der größten Fertigungshalle des Werks: „Um Rotorblätter von dieser Größe herstellen zu können, mussten wir den Standort stark vergrößern und den Herstellungsprozess völlig neu entwerfen. Das Konzept entstand dann unter Mitwirkung unterschiedlicher Abteilungen – der Produktion, der Wartung und HSE (Health, Safety & Environment). Aber auch die enge Kooperation mit unseren Zulieferern und Partnern war essentiell. Das war echte Teamarbeit und ich bin stolz darauf, dass wir alle Hand in Hand gearbeitet haben um am Ende die beste Lösung zu finden.“

Im Mittelpunkt der Herstellung stehen zwei halb-automatisierte Prozesse. Zum einen das Aufschichten der Fiberglas-Schichten einiger Komponenten des Rotorblattes. Bisher wurde dieser Prozess sehr aufwendig manuell durchgeführt, da höchste Präzision erforderlich ist. In Portugal wird die Rodpack-Technologie eingesetzt, die wesentlich bessere Materialeigenschaften als herkömmliche Glasfaser hat und neue Fertigungsmöglichkeiten eröffnet. Dadurch wird im neuen Prozess jede Fiberglas-Schicht von einem speziellen Gerät mühelos an die richtige Stelle gesetzt. Francisco Mira erläutert: „Rodpack war der Grund dafür, dass wir diesen Vorgang komplett umgestellt haben.“ Das Resultat: Es sind wesentlich weniger Schichten und Arbeitsstunden nötig um das Rotorblatt fertigzustellen.

90 Prozent erledigt der Roboter
Der zweite Prozess wird nun fast vollständig von einem Roboter übernommen. Während die Rotorblätter bisher mit einer 35 Kilogramm schweren Maschine geschliffen wurden, die von zwei Personen bedient werden musste, werden 90 Prozent dieser Arbeit jetzt durch Roboter erledigt, die von einem Kollegen überwacht werden.

„Beide Prozesse, der halbautomatische Prozess zur Schichtung des Fiberglas und der Schleifvorgang, werden damit wesentlich schneller, effizienter und physisch weniger anstrengend.“ Klar ist für Mira jedoch: „Der Mensch trägt bei uns die Entscheidungen und wird unverzichtbar bleiben. Eine Maschine bleibt eine Maschine.“

Text: Senvion S. A.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close