13. Nov 2017

Öffentliche Einweihung der Schnellladestationen für Elektroautos an der Raststätte Pieterlen. ©Bild: PPR/Stefan Weber

Bern: Stattet als erster Kanton alle Raststätten mit Schnellladestationen aus

(ee-news.ch) Socar Energy Switzerland und Groupe E eröffneten m Oktober gemeinsam mit ihrem Partner Autogrill die grösste Schnellladestation für Elektrofahrzeuge im Kanton Bern. Mit den sechs neuen Ladeplätzen auf der Raststätte Pieterlen ist Bern schweizweit der erste Kanton, in dem alle Raststätten mit Schnellladestationen ausgerüstet sind. Die Ladestationen gehören zum MOVE-Ladenetz.


Die Ladestationen neuster Generation besitzen eine Leistungsfähigkeit von je 50 Kilowatt und ermöglichen das gleichzeitige Laden von zwei Elektrofahrzeugen pro Station. In nur 20 Minuten erreicht man so eine zusätzliche Reichweite von 100 Kilometern. Dank verschiedener Steckertypen kann der Anschluss mittels CCS-, CHAdeMO- oder Typ 2-Kabel erfolgen. Auf diese Weise kann jedes Elektrofahrzeugmodell, unabhängig des jeweiligen Herstellers, an der Säule aufgeladen werden.

Platz eins für Kanton Bern
Der für die Berner Raststätten zuständige stellvertretende Kantonsoberingenieur, Stephan Breuer, freut sich besonders: «Uns war es wichtig, an den Top-Standorten an den Autobahnen mit den Schnellladestationen das ‘Sicherheitsnetz’ zu spannen, das viele Automobilisten brauchen, um an die Elektromobilität zu glauben. Dass der Kanton Bern dieses Ziel an allen seinen Raststätten als erster Kanton erreicht hat, freut uns besonders – Berner Tempo eben», ergänzt Breuer mit einem Augenzwinkern.

Erweiterung des Ladenetzes MOVE
Die neuen Schnellladestationen sind Teil des MOVE-Ladenetzes, welches von Groupe E, Socar Energy Switzerland und weiteren zahlreichen Partnern aufgebaut wurde. Im Ladenetz MOVE befinden sich heute rund 320 öffentliche Ladestationen. Bis im Jahr 2020 sollen rund 1’000 Standorte mit Ladestationen ausgestattet werden. In Pieterlen wurden erstmals mehrere Schnellladestationen am selben Standort eröffnet. Die Ladestationen im MOVE-Netzwerk können von den Nutzern über eine Zugangskarte oder mittels Smartphone und der hinterlegten Kreditkarte oder SMS aktiviert werden.

Text: ee-news.ch, Quelle: Groupe E

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Projektleitung Solarfassaden

Für diese verantwortungsvolle Aufgabe als Projektleiter suchen wir eine engagierte und fachkundige Persönlichkeit, die verantwortungsvolles und zuverlässiges Arbeiten gewohnt ist und Freude an der Projektleitun...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us