10. Nov 2017

Die Studie gibt Auskunft zu den regulatorischen Gegebenheiten, zur Entwicklung des Strommarkts sowie zur Wirtschaftlichkeit von Kraftwerksprojekten. Der Fokus liegt auf den erneuerbaren Energien und Gaskraftwerken. ©Bild: Enervis

Polens Energiemix: Am Scheideweg zwischen Kohledominanz und Diversifizierung

(PM) Der polnische Kraftwerkspark ist überaltert und dominiert von Kohlekraftwerken. Gleichzeitig verschärfen sich die europäischen Emissionsstandards und Erneuerbare Energien werden immer günstiger. Vor dem Hintergrund dieser Trends steht der polnische Markt in der kommenden Dekade vor einem massiven Investitionszyklus.


Polen steht hier vor einer Richtungsentscheidung über die Ausgestaltung des zukünftigen Energiemixes mit Wirkung bis weit in das 21. Jahrhundert hinein. Der polnische Energie-Thinktank Forum for Energy hat daher die Entwicklung des Energiemixes bis zum Jahr 2050 durch Enervis in Zusammenarbeit mit Wise Europa Institute analysieren lassen. In der Studie werden Implikationen für Versorgungssicherheit, Importabhängigkeit, CO2-Emissionen sowie volkswirtschaftliche und gesellschaftliche Folgewirkungen untersucht.

Ähnlich teuer und sicher, aber weniger CO2
Im Vergleich zu einer Kohlestrategie weist eine Diversifizierung des Energiemixes hin zu mehr Erdgas und Erneuerbaren ähnliche Kosten und ein vergleichbares Versorgungssicherheitsniveau auf, senkt jedoch deutlich die CO2-Emissionen sowie langfristig auch die Importabhängigkeit. Hierzu Julius Ecke von Enervis: „Die in der nächsten Dekade anstehenden Investitionen haben eine bindende Wirkung bis 2050 und darüber hinaus. Hier müssen vorausschauende Entscheidungen getroffen werden, die eine Anpassung des polnischen Energiesektors an die aktuellen Megatrends ermöglichen. Mindestens eine anteilige Diversifizierung ist hierfür eine notwendige Voraussetzung.“

Für Investoren und Projektierer ergeben sich neue Investitionsmöglichkeiten im Bereich konventionelle Kraftwerke und Erneuerbare Energien. Hierzu bietet Enervis eine umfassende Studie zu den regulatorischen Gegebenheiten, zur Entwicklung des Strommarkts sowie zur Wirtschaftlichkeit von Kraftwerksprojekten an. Der Fokus liegt auf den Technologien Wind Onshore, Wind Offshore, Photovoltaik, Biomasse/Biogas und Gaskraftwerken.

Enervis-Studie: Polishenergysector 2050 >>

Text: EnervisEnergyAdvisors GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Projektleitung Solarfassaden

Für diese verantwortungsvolle Aufgabe als Projektleiter suchen wir eine engagierte und fachkundige Persönlichkeit, die verantwortungsvolles und zuverlässiges Arbeiten gewohnt ist und Freude an der Projektleitun...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us