Neues Stelleangebot
Projektleitung Solarfassaden
08. Nov 2017

Meteocontrol stattet das gesamte PV-Portfolio von Kon-Tek Otomasyon (Türkei) mit ihrem Monitoringsystem aus. ©Bild: Kon-Tek Otomasyon

Meteocontrol: Gewinnt neuen Partner im PV-Wachstumsmarkt Türkei

(ee-news.ch) Meteocontrol hat den türkischen O&M-Dienstleister Kon-Tek Otomasyon als Partner gewonnen: Kon-Tek möchte sein gesamtes PV-Bestandsportfolio und alle Neuanlagen mit dem Monitoringsystem der Meteocontrol steuern und überwachen. Vier neue Solarparks sowie die Bestandsanlagen hat Meteocontrol bereits mit ihren Monitoring-Komponenten ausgestattet.


Die Überwachung aller Anlagen erfolgt über die zentrale Plattform VCOM (Virtueller Leitstand).

PV-Wachstumsmarkt Türkei
Der türkische PV-Markt hat 2017 mit rund 1 GW neu installierter Leistung seinen bisherigen Spitzenwert erreicht. Immer größere Solar-Portfolios bedürfen einer professionellen Überwachung. O&M-Dienstleister wie das Kon-Tek Energy Department stehen vor der Herausforderung, das Monitoring für ihr stetig wachsendes Anlagen-Portfolio konsequent und effizient umzusetzen. Das erfordert ein unabhängiges Monitoringsystem, das flexibel hinsichtlich der verbauten Komponenten ist und bestehende wie auch neue Anlagen auf einer Plattform zusammenbringt.

Mit Monitoring von Meteocontrol gut aufgestellt
Mit einem einheitlichen Monitoringsystem möchte sich Kon-Tek optimal für die Zukunft rüsten. Der PV-Dienstleister setzt auf Wachstum: Bis Ende 2017 soll das Portfolio rund 100 MW installierte Leistung umfassen, für 2018 wird die doppelte Leistung anvisiert. Um alle Anlagen effizient und sicher zu überwachen, rüstet Kon-Tek das gesamte Bestandsanlagen-Portfolio auf die Überwachungslösung der Meteocontrol um und verbaut auch bei Neuanlagen die Hard- und Software von Meteocontrol. Vier Solarparks mit jeweils einer Leistung zwischen 4 und 5 MW hat Meteocontrol mit den Datenloggern der blue’Log X-Serie ausgestattet, die Anlagen im Monitoringportal VCOM eingerichtet und in Betrieb genommen.

„Wir haben Erfahrung im türkischen Markt und bieten spezielle Pakete für unlizensierte und lizensierte Projekte, also Anlagen größer 1 MW, an“, erklärt Martin Schneider, Geschäftsführer der Meteocontrol. „Zur reibungslosen Implementierung bieten wir unseren Kunden auch das notwendige Engineering an. Dazu zählen Planung, Auslegung sowie Inbetriebnahme des gesamten Monitoringsystems.“

Einfaches Umrüsten von Bestandsanlagen
Von den Kon-Tek-Bestandsanlagen hat Meteocontrol die ersten 12 MW auf das einheitliche Monitoringsystem umgerüstet. Bei Bedarf wird neue Hardware verbaut, meist erfolgt das Umrüsten einfach und schnell durch den Import der Anlagendaten. Das professionelle Monitoringsystem soll die Sicherheit erhöht, das Ausfallrisiko senken und die Erträge steigern. Meteocontrol schult zudem die Kon-Tek-Mitarbeiter vor Ort.

Text: ee-news.ch, Quelle: Meteocontrol GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Projektleitung Solarfassaden

Für diese verantwortungsvolle Aufgabe als Projektleiter suchen wir eine engagierte und fachkundige Persönlichkeit, die verantwortungsvolles und zuverlässiges Arbeiten gewohnt ist und Freude an der Projektleitun...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us