11. Okt 2017

Jede einzelne Turbine wird über eine integrierte Batterie verfügen, und Microsoft und GE werden testen, wie sich diese Batterien nutzen lassen, um überschüssigen Strom zu speichhern.

Microsoft und GE: Unterzeichnen Abkommen37 MW-Windkraftprojekt mit Speichern in Irland

(ee-news.ch) Die Microsoft Corp. hat am Montag ein neues Windenenergie-Abkommen in Irland bekanntgegeben. Microsoft schliesst einen auf 15 Jahre angelegten Stromabnahmevertrag (Power Purchase Agreement, PPA) mit GE über die Abnahme von 100% der im neuen 37 Megawatt-Windpark Tullahennel in County Kerry, Irland, erzeugten Windenenergie. Jede Turbine soll mit einem Speicher ausgerüstet werden.


Das Abkommen wird mit dazu beitragen, die wachsende Nachfrage nach den Microsoft Cloud-Services in Irland zu unterstützen. Microsoft hat im Rahmen der Vereinbarung auch einen Vertrag mit dem Dubliner Energiehandelsunternehmen ElectroRoute unterzeichnet, das die Stromhandelsservices für Microsoft bereitstellen wird.

Jede Turbine kriegt einen Speicher
Das Projekt generiert, neben der Erzeugung von Energie, auch wertvolle Daten zur Energiespeicherung. Jede einzelne Turbine wird über eine integrierte Batterie verfügen, und Microsoft und GE werden testen, wie sich diese Batterien nutzen lassen, um überschüssige Leistung zu sammeln und zu speichern und dann je nach Bedarf wieder ins Netz einzuspeisen. Gemäss Erstmalig in Europa kommen hier integrierte Batterien in Windenergieanlagen zur Energiespeicherung zum Einsatz.

Digital Wind Farm-Technologie
Der Stromabnahmevertrag baut auf der im vergangenen Jahr angekündigten strategischen Partnerschaft zwischen Microsoft und GE auf. Der Windpark wird GEs Digital Wind Farm-Technologie einbinden, die erneuerbare Energieerträge noch zuverlässiger macht. Digitale Modelle, die auf der Predix-Plattform entwickelt werden, stellen sicher, dass die erzeugte Energie die prognostizierte Nachfrage decken kann und verringern den Aspekt der schwankenden Energieeinspeisung.

Microsoft erwirbt auch eine irische Energieversorgungslizenz von GE. Die Energieversorgungslizenz wird sowohl Microsoft als auch dem irischen Stromnetz zugutekommen, da sie dem Unternehmen die Flexibilität gibt, leicht im Laufe der Zeit weiter auszubauen und in erneuerbare Energie in Irland zu investieren. ElectroRoute wird als Handelsdienstleister für das Versorgungsunternehmen fungieren. Microsofts Direktbeschaffung aus Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien wird nach der Inbetriebnahme des neuen Windenenergieprojekts global auf insgesamt rund 600 Megawatt steigen.

Text: ee-news.ch, Quelle: Microsoft

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

VertriebsleiterIn Schweiz Solarsysteme mit eigenem Verkaufsgebiet

Als VertriebsleiterIn mit eigenem Verkaufsgebiet in der Ostschweiz sind Sie verantwortlich für den Verkauf unserer Sonnenkollektor- und PV-Systeme in der ganzen S...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us