Bereits vor Fukushima hat die Elektra ihre Strategie angepasst. ©Bild: Elektra

Elektra: Gewinnt Berner Unternehmenspreis Neue Energie 2015

(PM) Am 29. Mai 2015 wurde im Wasserkraftwerk Hagneck zum ersten Mal der Berner Unternehmenspreis Neue Energie 2015 verliehen (siehe ee-news.ch vom 8. Juni >>). Mit dem Preis werden neu jährlich innovative und nachhaltige Unternehmen in den Bereichen erneuerbare Energien oder Energieeffizienz im Kanton Bern ausgezeichnet. Die Genossenschaft Elektra, Jegenstorf, gewinnt den diesjährigen Preis.


Für den Elektra-Direktor Andreas Zimmermann ist diese Auszeichnung eine grosse Ehre: „Der Berner Unternehmenspreis Neue Energie 2015 zeigt, dass die Elektra mehr als nur ein normales Energieversorgungsunternehmen ist. Mit unserem Ziel weg vom stetigen Wachstumsgedanken, hin zu dezentraler Stromproduktion und dem effizienten Umgang mit Strom, sind wir auf dem richtigen Weg.“

Grosses Engagement für Wandel in der Strombranche
Bereits vor Fukushima hat die Elektra als eines der grössten EVU im Kanton Bern ihre Strategie angepasst. Mit einem Anteil von 7.3 % regional erzeugtem Sonnenstrom im Netzgebiet produziert die Elektra 5x mehr als der schweizerische Durchschnitt. Die Elektra hat den Willen und zeigt grosses Engagement, die Energieversorgung mit Strom zu dezentralisieren. Die Elektra geht mit Optimismus, Überzeugung und Pioniergeist an den Wandel der Strombranche, handelt dabei unternehmerisch und passt ihre Prozesse laufend an, um noch effizienter zu werden.

Die Unternehmerinitiative Neue Energie Bern verlieh den Preis zum ersten Mal. Die eingereichten Projekte wurden in einem zweistufigen Prozess von einer kompetenten Fachjury bestimmt und wurden am 29. Mai mit einem Preis von je 2‘000.– Franken ausgezeichnet.

Text: Genossenschaft Elektra

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert