Leoni Studer AG erhält Auftrag zur Ausstattung des zweitgrössten Solarkraftwerks der Welt

Die Leoni Studer AG, schweizerische Tochter des international agierenden Kabelsystemanbieters für die Automobilbranche und weitere Industrien, rüstet die mit 53 Megawatt Nennleistung weltweit zweitgrösste Photovoltaikanlage, den Solarpark Lieberose im deutschen Bundesland Brandenburg, mit Spezialkabeln aus.

Intelligente Stromnetze, sogennante Smart Grids sollen Wachstum garantieren

Siemens gehört zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich intelligente Stromnetze, sogenannten Smart Grids, und will diese Position weiter ausbauen. Deshalb intensiviert das Unternehmen seine Forschung und Entwicklung in Smart Grids. Bereits verfügbar ist beispielsweise ein System mit intelligenten Stromzählern AMIS (Automated Metering and Information System). Diese Komplettlösung wird in der Schweiz unter anderem bei der Arbon Energie AG erfolgreich eingesetzt.

eCarTec 2009 - 1. Internationale Messe für Elektromobilität findet vom 13. – 15. Oktober in München statt

Ein wichtiges Zukunftsthema für die Automobilindustrie ist die Elektromobilität. Elektrofahrzeuge sollen künftig zunehmend dazu beitragen, die Erdölabhängigkeit zu verringern und die CO2-Belastung zu reduzieren. Politik, Automobilindustrie und Verbände prophezeien dem Elektroauto mittelfristig eine blühende Zukunft – bis 2020 sollen in Deutschland über eine Millionen Elektroautos fahren. Gerade für die Automobilindustrie und deren Zulieferer sowie für die Energiewirtschaft ergeben sich aus der Elektromobilität vollkommen neue Geschäftsfelder: vom Aufbau einer geeigneten Infrastruktur über die Produktion bis hin zur Betankung.

Die 24th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition endet mit neuen Rekordzahlen

Mit der Closing Session der internationalen Fachkonferenz endete an diesem Freitag die 24th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (24th EU PVSEC) in Hamburg nach 5 Tagen. Bis Donnerstagabend waren 943 internationale Hersteller, Zulieferer und Dienstleister aus allen Bereichen der Photovoltaik als Aussteller vertreten und wurden an den 4 Messetagen von mehr als 40'000 Teilnehmern besucht. Der Anteil der internationalen Besucher lag bei über 50%.

Kanton Zürich: Klima-Charta überwiesen

Mit 84:81 Stimmen überwies der Zürcher Kantonsrat gegen den Willen der Regierung, eher überraschend, aber zu unserer Freude, ein Postulat, das die Senkung des CO2-Ausstosses um jeweils 3 Prozent in den nächsten vier Jahren vorsieht.  Der Kantonsrat hat ebenfalls eine Parlamentarische Initiative für eine kantonale Einspeisevergütung für Fotovoltaikanlagen gutgeseissen 

Drittes Konjunkturpaket: suissetec leitet Umschulungsaktion für Fachleute im Gebäude- und Energiebereich

Im dritten Konjunkturpaket des Bundes sind 15. Mio. Franken vorgesehen für Umschulungen im Gebäude- und Energiebereich. Der Schweizerisch-Liechtensteinische Gebäudetechnikverband suissetec übernimmt den Lead in der Umsetzung dieser Ausbildungsaktion.

Solarstrom ein ausschlaggebender Faktor, um das Ziel von 20% aus erneuerbaren Energien zu erreichen

Solarstrom trotzt der Finanzkrise und entwickelt sich zum unangefochtenen Schlüsselfaktor im Spurt um die Erreichung der Energie- und Umweltziele. “Wie in unserem SET for 2020 Report angegeben, sind und bleiben die Fundamente der Solarindustrie stark“, erklärte Adel El Gammal, Generalsekretär des Europäischen Photovoltaik  Industrieverbandes (EPIA), beim 6. Europäischen Photovoltaik Industrieforum am 23. September in Hamburg.

3S Industries und San-Du Solar Energy kooperieren beim Bau der ersten schlüsselfertigen Produktionslinie für Solarmodule in Malaysia

Das neugegründete malaysische Unternehmen San Du Solar Energy errichtet in Malaysia mit Unterstützung der 3S Gruppe die erste kristalline Solarmodulfabrik. Auf der Branchenmesse EU PVSEC in Hamburg unterzeichneten San-Du Solar Energy und 3S den Vertrag für den Verkauf einer schlüsselfertigen 25MW-Produktionslinie für den Aufbau der ersten Produktionsphase. 

Tiefe Geothermie und Mikrobeben

Der deutsche GtV – Bundesverband Geothermie will eine offene Diskussion über Tiefe Geothermie und Mikrobeben. Die Nutzung der Erdwärme für die Energiegewinnung kann zu Entspannungen im Untergrund führen, die jedoch nachweislich nicht geeignet sind, erhebliche Schäden auszulösen.

Europa bei Stromerzeugung aus Abfällen und Reststoffen weltweit führend

Mit einer gut entwickelten Infrastruktur und rund 430 installierten Anlagen ist Europa weltweit der größte Markt für Stromerzeugung aus Abfällen und Reststoffen (Waste to Engery, WtE). Laut einer neuen Analyse der internationalen Unternehmensberatung Frost & Sullivan erwirtschaftete die Branche im vergangenen Jahr einen Umsatz von 3,10 Milliarden Euro.
ADEV: Baubeginn für den ersten Bürgerwindpark der Schweiz

ADEV: Baubeginn für den ersten Bürgerwindpark der Schweiz

Die ADEV Windkraft AG hat am 10. September mit dem Aufbau des ersten Bürgerwindparks der Schweiz im jurassischen Saint-Brais begonnen. Die zwei Windkraftwerke mit je zwei Megawatt Leistung sind die ersten modernen Windturbinen in der Schweiz, welche vollständig im Besitz von Privatpersonen sind und nicht von einem traditionellen Energieversorgungsunternehmen errichtet werden. Pro Jahr deckt der ADEV-Windpark den Strombedarf von 2'000 Haushalten oder 10% des Elektrizitätsverbrauchs der Stadt Delémont ab.

"Thin Film Innovation Award 2009" für Oerlikon Solars TCO 1200

Oerlikon Solar, der weltweit führender Anbieter von Verfahren, Produktionsmaschinen und End-to-End-Linien zur Herstellung von Dünnschichtsilizium-Photovoltaikmodulen (PV), wurde bei der EU PVSEC, der Europäischen Photovoltaikkonferenz in Hamburg, zum Gewinner des Solar Industry Award 2009 gewählt. Die Jury verlieh Oerlikon Solar den "Thin Film Innovation Award" für die Beschichtungsanlage TCO 1200.
Ist die kostendeckende Einspeisevergütung wirklich ausgebucht? Ein Interview über Kinderkrankheiten

Ist die kostendeckende Einspeisevergütung wirklich ausgebucht? Ein Interview über Kinderkrankheiten

Bereits im Februar kam vom Bundesamt für Energie die Meldung, die kostendeckende Einspeise-vergütung KEV sei bis 2030 ausgebucht. Ein Gespräch mit Michael Kaufmann, Direktor von EnergieSchweiz, Kinderkrankheiten der KEV und über Lösungsstrategien.

Integration von Solaranlagen

Die Thematik Integration von Solaranlagen auf Baudenkmäler birgt einigen Zündstoff. Gleich drei Organisationen haben Rahmenbedingugnen ausgearbeitet: Das Bundesamtes für Energie gemeinsam mit  der Eidg. Kommission für Denkmalpflege, der Schweizer Heimatschutz und die Thurgauer Denkmalpflege

Kanton Schwyz: Volksinitiative Sonnenkollektoren für jedes neue Kind

Im Kanton Schwyz ist die Volksinitiative «Sonnen- und Holzenergie für unsere Kinder» zustande gekommen. Das Begehren der Grunen Schwyz sei von mehr als 2000 Stimmberechtigten unterzeichnet worden. heisst es im Amtsblatt.

Neu: Solarthermieförderung im Tessin

Endlich ist es soweit: in der Sonnenstube der Schweiz wird die Solarwärme gefördert. Der Tessiner Staatsrat hat im Rahmen eines Konjunkturförderprogramms einen 8-Millionen-Kredit bewilligt, mit dem Sonnenkollektoren, Nahwärmeverbünde und Minergiebauten in der Periode 2009-2011 gefördert werden.

Oerlikon Solar präsentiert von NREL bestätigten Rekordwirkungsgrad von über 10%

Oerlikon Solar präsentiert einen von US National Renewable Energy Laboratory NREL bestätigten stabilisierten Rekordwirkungsgrad von über 10 Prozent bei amorphem Silizium.

SES-Kampagne: Wir räumen mit den Atommärchen auf!

Nach einem kühlen Sommer kommt jetzt der heisse Klimaherbst: Am 5. Dezember findet in Kopenhagen die internationale Klimakonferenz statt. Bis dahin werden wir wieder viel von Klimaschutz hören, ohne dass wirklich etwas geschieht. Auch die Atompromotoren werden das Klima-Argument bemühen, um neue AKW salonfähig zu machen.
Die Schweizerische Energie-Stiftung SES räumt mit den Atommärchen auf!

6th European Conference on Green Power Marketing 2009 in Genf

Am 1. und 2. Oktober 2009 setzt sich mit der 6th European Conference on Green Power Marketing 2009 in Genf, Schweiz, eine überaus erfolgreiche Veranstaltungsreihe fort, die den Marktakteuren und Entscheidungsträgern der erneuerbaren Energiewirtschaft seit 2001 ein Forum für grenzüberschreitenden Wissens- und Erfahrungsaustausch bietet. 

Greenpeace Schweiz unterstützt Premiere des Klimafilms „The Age of Stupid“

Wenige Stunden vor der Eröffnung des UNO-Klimagipfels in New York feiert der Klima-Dokumentarfilm «The Age of Stupid» weltweit Premiere. Ex-UNO-Generalsekretär Kofi Annan wird zusammen mit Popstars und Staatsoberhäuptern an der New Yorker Premiere der britischen Produktion teilnehmen. In der Schweiz wird der Film der Regisseurin Franny Armstrong morgen Abend um 20.30 Uhr im Kino Pathé in Zürich/Dietlikon und Basel gezeigt.

Europaweit einheitliche Outdoor-Messungen für Photovoltaikmodule

Kasseler Fraunhofer IWES und DERlab e.V. bieten auf der weltweit größten Solarstromkonferenz EU PVSEC erstmals europaweit einheitliche Outdoor-Messungen für Solarmodule an.

Im deutschen Jülicher Solarturmkraftwerk sorgen 2’53 Solarspiegel für CO2-neutrale Stromproduktion

Am 20. August 2009 wurde das erste solarthermische Versuchskraftwerk den Stadtwerken Jülich als Betreiber im Beisein von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel feierlich übergeben. Herzstück der Anlage sind 2'153 bewegliche Spezialspiegel, so genannte Heliostate, die das Sonnenlicht an einen Receiver in 60 Metern Höhe reflektieren. Die weltweit einzigartige Technologie soll auch bald bei einem Kraftwerksprojekt in Algerien eingesetzt werden.

Deutschland:Vorrecht für die tiefen Geothermie gegenüber der Kohlendioxid-Speicherung (CCS) ein?

Die Agentur Enerchange hat heute die Reaktionen der im deutschen Bundestag vertretenen Parteien auf Wahlprüfsteine zur tiefen Geothermie veröffentlicht.

Oerlikon Solars Kunde Tianwei SolarFilms schliesst mit Thailand Green Energy einen der grössten Verträge in der Geschichte der Dünnschichtsilizium-Photovoltaik ab

Drei Wochen nach dem offiziellen Produktionsbeginn hat Oerlikon Solars chinesischer Kunde Tianwei SolarFilms zusammen mit Thailand Green Energy Co., Ltd. Einen der grössten Verträge in der Geschichte der Dünnschichtsilizium-Photovoltaik über 70 MW-Leistung unterzeichnet.

Fraunhofer ISE entwickelt neue Photovoltaik-Technologien

Energiesysteme ISE haben neue Verfahren und Zellkonzepte zur Herstellung von Silicium-Solarzellen mit n-Typ Basis entwickelt. Damit werden höhere Wirkungsgrade und Photovoltaikerträge auch für kommerzielle Solarzellen möglich. Der Prototyp erreichte über 23 % Wirkungsgrad.

3S Gruppe präsentiert auf der EUPVSEC in Hamburg zahlreiche Innovationen

Auf der Branchenmesse EUPVSEC in Hamburg präsentiert der Schweizer Solarkonzern 3S mit den drei Unternehmen Somont, 3S Swiss Solar Systems und Pasan seine neuen Entwicklungen: hochautomatisierte schlüsselfertige Produktionslinien, der CERTUS Stringer, automatische Laminierstrassen sowie ein neues Verfahren zur String-Testung. Die EUPVSEC findet vom 21. bis 24. September statt.

Notbremse auf finnischer AKW-Baustelle

Angesichts ausufernder Milliardenverluste zieht der französische Atomtechnikkonzern Areva beim Bau des weltweit ersten Europäischen Druckwasserreaktors (EPR) in Finnland die Notbremse. 

World Resources Forum (WRF) präsentiert Deklaration Nachhaltigkeit braucht neues Wirtschaftssystem

Der Klimawandel ist nur ein Symptom eines viel ernsteren Problems: Unser heutiges Wirtschaftssystem braucht zu viel Ressourcen. Zum Abschluss des «World Resources Forum» (WRF) verabschiedeten die Teilnehmenden am 16. September in Davos eine Deklaration mit Vorschlägen, wie diesem Problem begegnet werden kann. Kernpunkt darin: In internationalen Vereinbarungen muss die Politik einen maximalen materiellen Ressourcenverbrauch pro Kopf und Jahr festlegen.
In Basel wird wieder mit Holz geheizt

In Basel wird wieder mit Holz geheizt

Das Holzkraftwerk Basel ist wieder in Betrieb. Der Sommer 2009 wurde für die jährliche Revision genutzt, ausserdem wurden einige Verbesserungen umgesetzt, welche die Betriebssicherheit des Kraftwerkes weiter festigen.
«swisselectric research award 2009»: Kostengünstige thermoelektrische Generatoren entwickelt

«swisselectric research award 2009»: Kostengünstige thermoelektrische Generatoren entwickelt

Der «swisselectric research award 2009» geht an den For-scher Dr. Wulf Glatz. Er hat einen kostengünstigen thermoelektrischen Generator entwi-ckelt. Dieser ist auch bei tiefen Temperaturen funktionsfähig und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert