PPVX: Stieg letzte Woche um 3.5% auf 1287 Punkte

PPVX: Stieg letzte Woche um 3.5% auf 1287 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 3.5% auf 1287 Punkte, der NYSE Arca Oil fiel um 0.3%. Die grössten Gewinner der Woche waren REC Silicon (+20%) und SunPower (+12%), die grössten Verlierer Meyer Burger Technology AG (-11%) und Thai Solar Energy (-7%).

Klimaschutz-Quartier: Naturstrom AG realisiert kalte Nahwärme und Sonnenstrom-Versorgung

Klimaschutz-Quartier: Naturstrom AG realisiert kalte Nahwärme und Sonnenstrom-Versorgung

(PM) In Reichenbach an der Fils entsteht ein Neubauquartier nach ökologischen Ansprüchen. Der Immobilienentwickler Eco Share Solutions und der Öko-Energieversorger Naturstrom setzen auf ein kaltes Nahwärmenetz, das die 41 Häuser künftig nicht nur umweltfreundlich erwärmt, sondern im Sommer auch zur Temperierung beiträgt. Photovoltaik-Anlagen inklusive Speicher, die das Quartier rund um die Uhr mit hausgemachtem Sonnenstrom versorgen werden, runden das Energiekonzept ab.

Chancen zur Sektorenkopplung nutzen: BEE begrüsst Stadtwerke-Initiative für Grüngasquote im Gasnetz

Chancen zur Sektorenkopplung nutzen: BEE begrüsst Stadtwerke-Initiative für Grüngasquote im Gasnetz

(PM) 63 Unternehmen der Stadtwerkegruppe Thüga fordern in einer Initiative, den Anteil Erneuerbarer Gase im deutschen Gasnetz bis 2030 auf 25 Prozent zu erhöhen. Die Erhöhung soll in Form einer Quotenregelung erzielt werden. Flankiert werden soll die Quote mit einer CO2-Bepreisung im Non-ETS-Bereich und dem Aufbau von 15 Gigawatt Power-to-X-Kapazität in Deutschland bis 2030 (siehe ee-news.ch vom 9. Juli >>). BEE-Präsidentin Peter kommentiert die Forderungen.

Conseil fédéral : Adopte un train de mesures destiné à réduire les émissions de gaz à effet de serre dans l’administration fédérale

Conseil fédéral : Adopte un train de mesures destiné à réduire les émissions de gaz à effet de serre dans l’administration fédérale

Le Conseil fédéral a adopté un train de mesures sur le climat pour l’administration fédérale, qui prescrit les grandes lignes pour de nouvelles mesures dans les domaines des déplacements en avion, de la flotte de véhicules et des bâtiments. Le Conseil fédéral souhaite que d’ici à 2030, l’administration fédérale réduise ses émissions de gaz à effet de serre en Suisse de 50% par rapport à 2006, et le DDPS d’au moins 35% par rapport à 2001. Les émissions restantes sont compensées par des certificats de réduction des émissions. (Text auf Deutsch >>)

Bundesrat: Beschliesst  Paket zur Senkung des Treibhausgas-Ausstosses in der Bundesverwaltung

Bundesrat: Beschliesst Paket zur Senkung des Treibhausgas-Ausstosses in der Bundesverwaltung

Der Bundesrat ein «Klimapaket Bundesverwaltung» verabschiedet. Dieses gibt die Stossrichtung für weitere Massnahmen zum Flugverkehr, zur Fahrzeugflotte und zum Gebäudebereich vor. Der Bundesrat will, dass die Bundesverwaltung ihre Treibhausgasemissionen im Inland bis 2030 um 50% gegenüber dem Ausgangsjahr 2006 reduziert, das VBS um mindestens 35% gegenüber 2001. Der Rest wird durch Emissionszertifikate kompensiert. (Texte en français >>)

aventron: Baubeginn für 50 MW-Solarkraftwerk in Spanien und 6.5 MW Aufdachanlage in der Schweiz

aventron: Baubeginn für 50 MW-Solarkraftwerk in Spanien und 6.5 MW Aufdachanlage in der Schweiz

(Anzeige) aventron hat Finanzierungsverträge für das 50 MW Solarkraftwerk Bargas unterzeichnet und startet die Bauphase des 95 Hektar grossen Projekts bei Toledo in Spanien, das ohne jegliche Förderung realisiert wird. Auf dem Dach der ALDI Suisse-Zweigniederlassung in Perlen LU entsteht in diesem Herbst eine 6.5 MW Photovoltaikanlage, die zweitgrösste der Schweiz.

ABB: Verkauft Solarwechselrichtergeschäft an Fimer

ABB: Verkauft Solarwechselrichtergeschäft an Fimer

(ee-news.ch) ABB und das italienische Unternehmen Fimer S.p.A. haben heute bekanntgegeben, dass sie eine Vereinbarung über den Verkauf des Solarwechselrichtergeschäfts von ABB an Fimer unterzeichnet haben. ABB beschäftigt in der Solarwechselrichter-Sparte rund 800 Mitarbeitende in mehr als 30 Ländern und unterhält Produktions- und F&E-Standorte in Italien, Indien und Finnland.

Heizen mit Erneuerbaren lohnt sich: Regenerative im Vergleich zu fossilen Brennstoffen dauerhaft günstiger

Heizen mit Erneuerbaren lohnt sich: Regenerative im Vergleich zu fossilen Brennstoffen dauerhaft günstiger

(PM) Seit Jahresbeginn sind die Ölpreise um 30 Prozent gestiegen. Dabei können Endverbraucher dem zunehmenden Preisdruck entgehen, indem Heizungen auf Basis fossiler Energieträger durch moderne Heizsysteme ersetzen. Dabei gibt es für jede Gegebenheit die passende Lösung: Von der Pelletheizung bis hin zur Wärmepumpe profitieren Hausbesitzer nicht nur von den effizienten und vielseitig kombinierbaren Heizanlagen, sondern auch den guten Förderbedingungen.

CKW: Michael Sieber wird zum 1. Februar 2020 neuer Finanzchef

CKW: Michael Sieber wird zum 1. Februar 2020 neuer Finanzchef

(ee-news.ch) Der Verwaltungsrat von CKW hat Michael Sieber zum neuen Chief Financial Officer (CFO) und Mitglied der Geschäftsleitung gewählt. Er übernimmt ab 1. Februar 2020 die Gesamtverantwortung als CFO. Betriebswirtschafter Michael Sieber (49) verfügt über ein breites Wissen im Finanzbereich. Er bringt Erfahrungen aus Führungstätigkeiten in Geschäftsleitungen und Managementfunktionen in KMU und Grossunternehmen mit.

Treibhausgas als Ausgangsstoff für Wertstoffe: KIT erforscht Synthese des Technologiematerials Graphen aus Kohlendioxid

Treibhausgas als Ausgangsstoff für Wertstoffe: KIT erforscht Synthese des Technologiematerials Graphen aus Kohlendioxid

(KIT) Die chemische Verbindung Kohlendioxid kennt die Allgemeinheit als Treibhausgas in der Atmosphäre und wegen seines klimaerwärmenden Effekts. Allerdings kann Kohlendioxid auch ein nützlicher Ausgangsstoff für chemische Reaktionen sein. Über eine solche ungewöhnliche Einsatzmöglichkeit berichtet nun eine Arbeitsgruppe des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) in der Fachzeitschrift Chemsuschem. Sie nutzt Kohlendioxid als Ausgangstoff, um das derzeit sehr intensiv untersuchte Technologiematerial Graphen herzustellen.

Exportinitiative: Europäische Kommission stimmt Italiens neuen Beihilfenmassnahmen für Erneuerbare-Energien-Projekte zu

Exportinitiative: Europäische Kommission stimmt Italiens neuen Beihilfenmassnahmen für Erneuerbare-Energien-Projekte zu

(©EEE) Die Europäische Kommission hat Italiens neuen Beihilfemassnahmen für Erneuerbare-Energien-Projekte zugestimmt. Für die Förderung von neuen Projekten zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und dem damit verbundenen Ausbau der installierten Leistung steht bis 2021 ein Budget von 5.4 Milliarden Euro zur Verfügung. Insbesondere Photovoltaik (PV)-Aufdachanlagen stehen im Fokus, ebenso wie Onshore-Windkraftanlagen und Wasserkraftwerke.

Thüga: Kommunale Energieversorger wollen beim Klimaschutz Tempo machen

Thüga: Kommunale Energieversorger wollen beim Klimaschutz Tempo machen

(ee-news.ch) Mehr als 60 kommunale Unternehmen in Deutschland fordern die schnelle Markteinführung erneuerbarer Gase und setzen sich für eine Quote für erneuerbare Gase ein. Damit unterstreichen die Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft ihren Willen, konkrete Massnahmen für den Klimaschutz gemeinsam mit der Politik umzusetzen.

Holzenergie Schweiz: 10 Jahre Propellets.ch

Holzenergie Schweiz: 10 Jahre Propellets.ch

(PM) propellets.ch setzt sich bereits seit 10 Jahren dafür ein, dass die Bekanntheit von Pellets als erneuerbare Heizenergie zunimmt und sich die Branche professionell entwickelt. Vieles wurde in den letzten Jahren erreicht. Im Gründungsjahr 2009 wurden in der Schweiz erst 143'000 Tonnen Pellets verkauft, letztes Jahr bereits 305'000 Tonnen. (Texte en français >>)

Conseil fédéral: La centrale nucléaire de Beznau ne doit pas faire monter la température du cours d'eau au-dessus de 25 °C

Conseil fédéral: La centrale nucléaire de Beznau ne doit pas faire monter la température du cours d'eau au-dessus de 25 °C

(OFEN) L’Office fédéral de l'énergie (OFEN) a ouvert une procédure en vue de l’adaptation éventuelle de l’autorisation existante ou de l’octroi d’une nouvelle autorisation de déversement des eaux de refroidissement pour la centrale nucléaire de Beznau. Il a également introduit le 4 juillet 2019 une réglementation transitoire avec effet immédiat destinée à la société exploitante Axpo concernant le déversement des eaux de refroidissement (cf. annexe). Par cette décision, la limite de température fixée à 25°C pour les cours d’eau, définie dans l’ordonnance sur la protection des eaux, sera rendue obligatoire pour la centrale nucléaire de Beznau. (Text auf Deutsch >>)

Bundesrat: Ab 25° Wassertemperatur ist für AKW Beznau Schluss

Bundesrat: Ab 25° Wassertemperatur ist für AKW Beznau Schluss

(BFE) Das Bundesamt für Energie (BFE) hat das Verfahren für eine allfällige Anpassung oder Neuerteilung der Bewilligung für die Kühlwassereinleitung des AKW Beznau eröffnet. Weiter hat das BFE am 4. Juli 2019 gegenüber der Betreiberin Axpo eine per sofort umzusetzende Übergangsregelung für die Kühlwassereinleitung verfügt (siehe Anhang). Mit dieser Verfügung wird für das Kernkraftwerk Beznau die in der Gewässerschutzverordnung festgelegte Temperaturlimite von 25°C für Fliessgewässer grundsätzlich verbindlich erklärt. (Texte en français >>)

BE Netz: Realisiert für Aventron eine 6.4 MW Photovoltaikdachanlage in Perlen

BE Netz: Realisiert für Aventron eine 6.4 MW Photovoltaikdachanlage in Perlen

(ee-news.ch) Auf dem Dach des ALDI Suisse-Verteilzentrums in Perlen installiert BE Netz eine Photovoltaikanlage von 6.4 MW, die ab Ende November Strom für 2000 Haushalte produzieren wird. Es ist dies der bisher grösste Auftrag von BE Netz. Der produzierte Strom wird zu rund einem Viertel vor Ort verbraucht. Die restlichen Dreiviertel werden über einen langjährigen Stromabnahmevertrag mit der Primeo Energie AG vermarktet.

Nordex Group: Erhält Auftrag über 38 Delta-4000-Turbinen für Windpark in Texas

Nordex Group: Erhält Auftrag über 38 Delta-4000-Turbinen für Windpark in Texas

(PM) Ende Juni hat die Nordex Group aus den Vereinigten Staaten einen weiteren Auftrag über 38 Turbinen der Delta4000-Serie erhalten. Es ist das zweite US-Projekt mit Turbinen dieser neuen Baureihe. Das Unternehmen wird 38 Anlagen des Typs N149/4.0-4.5 für einen 180 MW-Windpark in Texas liefern. Lieferung und Errichtungsbeginn sind für den Sommer 2020 geplant.

Von Kopf bis Fuss: Recycling von Windenergieanlagen

Von Kopf bis Fuss: Recycling von Windenergieanlagen

(AEE) Was passiert eigentlich mit Windenergieanlagen, wenn wir sie nicht mehr brauchen? Nachhaltigkeit und Klimaschutz spielen auch bei den erneuerbaren Energien eine Rolle, wenn sie selbst nicht mehr direkt zur Strom- oder Wärmeerzeugung beitragen. Gerade im Fall von Windenergieanlagen geht es dann darum, die grossen Mengen verwendeter Materialien wieder in den Wirtschaftskreislauf zu bringen. Mit dem Ende der EEG-Förderung wird der Recyclingmarkt diesbezüglich noch mehr Aufträge erhalten.

Eine Million Autos mit erneuerbarem Gas betanken: Die Ökologisierung des Verkehrs in der Schweiz ist heute schon möglich

Eine Million Autos mit erneuerbarem Gas betanken: Die Ökologisierung des Verkehrs in der Schweiz ist heute schon möglich

(ee-news.ch) Damit die Schweiz ihre CO2-Ziele erreicht, müssen auch die Emissionen des motorisierten Individualverkehrs rasch und deutlich reduziert werden. Am «Symposium für nachhaltige Mobilität» in der Umweltarena in Spreitenbach rückte mit Power-to-Gas eine Technologie in den Fokus, deren Potenzial unterschätzt wird. Laut einer neuen Studie könnten in der Schweiz bis zu einer Million Autos mit erneuerbarem Gas fahren.

HTW Berlin: Legt neue Stromspeicher-Untersuchung vor – geringe Umwandlungs-und Standby-Verluste sind entscheidend

HTW Berlin: Legt neue Stromspeicher-Untersuchung vor – geringe Umwandlungs-und Standby-Verluste sind entscheidend

(PM) Bei der Stromspeicher-Inspektion 2019 überzeugt die Mehrzahl der 16 Solarstromspeicher im Test mit einer sehr guten Effizienz. Die Ergänzung von Photovoltaik-Anlagen um Batteriesysteme zur Stromversorgung von Wohngebäuden ist sinnvoll; wichtig ist allerdings, dass die Speicherverluste gering sind. Überhaupt hängt es massgeblich von der Energieeffizienz eines Batteriesystems ab, ob die Kohlendioxid-Emissionen (CO2)durch das Speichern des Solarstroms verringert werden.

EE.SH: Algen im Tank, Fischzucht im Keller – Workshop zur Praxis der Biomassenutzung

EE.SH: Algen im Tank, Fischzucht im Keller – Workshop zur Praxis der Biomassenutzung

(PM) Von der Energiewirtschaft hin zu einer Kreislaufwirtschaft – das ist das Ziel der Bioökonomie. Um die umfassende Nutzung von Rohstoffen aus der Land- und Nahrungsmittelwirtschaft ging es beim jüngsten Workshop der Veranstaltungsreihe „Werkstatt Wirtschaft Wissenschaft – Praxis der Biomassenutzung“. Sie wird von den schleswig-holsteinischen Unternehmens- und Wissenschaftsclustern EE.SH und EEK.SH sowie der Investitionsbank des Landes und drei regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaften organisiert.

Géothermie Suisse : Le projet pilote de stockage géologique Forsthausà Berne sera mis en œuvre

Géothermie Suisse : Le projet pilote de stockage géologique Forsthausà Berne sera mis en œuvre

(Geothermie Suisse) Energie Wasser Bern (ewb) prévoit d’effectuer des forages avec le projet pilote «Stockage géologique Forsthaus» sur le site de la centrale énergétique Forsthaus à Berne, afin d’optimiser l’exploitation de la chaleur résiduelle dégagée via un stockage géologique utilisé de manière saisonnière.Après l’autorisation de forage délivrée en octobre 2018, la direction et le Conseil d’administration ont donné leur feu vert pour la mise en œuvre du projet. (Text auf Deutsch >>)

Geothermie Schweiz: Pilotprojekt Geospeicher Forsthaus in Bern wird umgesetzt

Geothermie Schweiz: Pilotprojekt Geospeicher Forsthaus in Bern wird umgesetzt

(Geothermie-Schweiz.ch) Energie Wasser Bern plant auf dem Areal der Energiezentrale Forsthaus in Bern mit dem Pilotprojekt «Geospeicher Forsthaus» Bohrungen durchzuführen, um die Nutzung der dort anfallenden Wärme mittels eines saisonal betriebenen Geospeichers zu optimieren. Nachdem im Oktober 2018 die Bohrbewilligung erteilt wurde, gaben nun die Geschäftsleitung und der Verwaltungsrat grünes Licht für die Projektumsetzung. (Texte en français >>)

Pegas: Ein Rekord jagt den nächsten

Pegas: Ein Rekord jagt den nächsten

(PM) PEGAS, die pan-europäische Gasplattform der EEX Group, betrieben durch Powernext, verzeichnete im zweiten Quartal 2019 ein Rekordvolumen von 680.8 Terawattstunden (TWh). Damit übertrifft der Handel in den letzten drei Monaten das bisherige Rekordvolumen des ersten Quartals 2019 von 583.9 TWh.

BKW: Führt Einkaufstour in Deutschland weiter

BKW: Führt Einkaufstour in Deutschland weiter

(ee-news.ch) BKW Engineering hat das Institut Dr. Ing. Gauer Ingenieurgesellschaft mbH Sitz in im bayerischen Regenstauf und die KMT Architekten + Ingenieure in Hamburg aufgekaut.

Exportinitiative: Neue finnische Regierung verpflichtet sich zur Klimaneutralität bis 2035 – 10 Jahre früher als geplant

Exportinitiative: Neue finnische Regierung verpflichtet sich zur Klimaneutralität bis 2035 – 10 Jahre früher als geplant

(©EEE) Nach den Parlamentswahlen am 14. April dieses Jahres hat die neue finnische Regierung das ehrgeizige Ziel ausgegeben, bis 2035 kohlenstoffneutral zu sein. Damit hat die gewählte Regierung den ursprünglichen Termin von 2045 um zehn Jahre vorverlegt. Umfragen vor den Wahlen hatten gezeigt, dass der Klimawandel das dringlichste Thema für die Wähler war.

Winsun: Plant mobile Solaranlage für ungenutzte Flächen des VBS

Winsun: Plant mobile Solaranlage für ungenutzte Flächen des VBS

(ee-news.ch) Winsun möchte eine mobile „Photovoltaikraupe“ zu entwickeln, die auf ungenutzten Flächen des VBS eingesetzt werden könnte. Die Anlage soll eine Leistung von 42 kW aufweisen.

SP Schweiz: Weg vom Öl – jährlich CHF 12 Mrd. für Klima «Marshallplan» für die Energiewende

SP Schweiz: Weg vom Öl – jährlich CHF 12 Mrd. für Klima «Marshallplan» für die Energiewende

(ee-news.ch/SP) Sie SP Schweiz will einen «Marshallplan» für die Energiewende: ein pioniermässiges Investitionsprogramm, das auf Solarenergie und Energieeffizienz setzt, um den Öl-Ausstieg zu beschleunigen. Sie fordert, Wärmeversorgung, industrielle Prozesse und Verkehr müssen rasch auf erneuerbare, einheimische Energie umgestellt werden. Dieser Umbau sei sozialverträglich finanzierbar und zahlt sich zudem für die Schweiz wirtschaftlich aus. Die SP strebt damit ein auf öffentlichen Zuschüssen beruhendes Investitionsniveau in der Höhe von jährlich CHF 12 Milliarden an.

Kanton Thurgau: Sechs statt acht Windenergiegebiete im Richtplan

Kanton Thurgau: Sechs statt acht Windenergiegebiete im Richtplan

(PM) Der Thurgauer Regierungsrat hat im kantonalen Richtplan die Änderung des Unterabschnitts «Windenergie» verabschiedet. Neu gibt es sechs kleinflächige Windenergiegebiete statt acht grossflächige Windpotenzialgebiete.

Erneuerbare Energie Österreich: Klimanotstand heisst auch Taten setzen – sonst kann PV-Branche um 30 % einbrechen

Erneuerbare Energie Österreich: Klimanotstand heisst auch Taten setzen – sonst kann PV-Branche um 30 % einbrechen

(EEÖ) Mit der Plenarsitzung vom 3. Juli 2019 ging der österreichische Nationalrat in die Sommerpause. Die Mandatare und Mandatarinnen haben nun die Chance ihren Wählern und Wählerinnen zu beweisen, dass sie deren Anliegen ernst nehmen. Die Anträge von ÖVP und SPÖ für Übergangslösungen für erneuerbare Energien könnten das klimapolitische Vakuum der nächsten Monate lindern.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert