EcoDriving rund um die Welt

EcoDriving rund um die Welt

Immer mehr Länder fördern energieeffiziente Fahrtechniken. Die Schweiz hat in der Vergangenheit bei der Förderung und Umsetzung von EcoDrive-Massnahmen eine Pionierrolle eingenommen und steht heute zusammen mit den Niederlanden und Deutschland an der Spitze. Dies zeigt eine Bestandesaufnahme der weltweiten EcoDrive-Aktivitäten aus Schweden.

Schweizer Solar-Know-how für Äthiopien

Im Sommer 2009 ist der Startschuss für den Aufbau eines Kompetenzzentrums für erneuerbare Energien an der Arbaminch Universität (AMU) in Äthiopien gefallen. Gemeinsam wurde von SAHAY sowie Dozenten und Studenten der AMU eine Photovoltaik (PV) - Anlage zu Ausbildungs- und Testzwecken auf dem Universitätsgelände installiert.  Im Rahmen dieses Projekts wird Dr. Ashamo Erengo, der Leiter des PV-Labors an der AMU, von September bis Oktober 2009 am ISAAC Institut in der Schweiz ausgebildet.

Verein PPP Schweiz dankt für das grosse Engagement und verabschiedet Bundesrat Didier Burkhalter als Vorstandsmitglied

Bundesrat Didier Burkhalter hat nach seiner Wahl in die Landesregierung seine Vorstandstätigkeit im Verein PPP Schweiz mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Didier Burkhalter hat sich seit der Gründung des Vereins im Jahr 2006 durch Vertreter der Schweiz. Eidgenossenschaft, einzelner Kantone und Städte sowie der Wirtschaft stark für die Verbreitung des PPP-Modells in der Schweiz engagiert. 

Tage der Technik 2009

Tage der Technik 2009

Erneuerbare Energien stehen vom 5. bis 15. November 2009 schweizweit im Mittelpunkt von rund 20 Veranstaltungen, getragen von führenden Institutionen und Unternehmen. An den Tagen der Technik 2009, die unter dem Patronat von Bundesrat Moritz Leuenberger stehen, bringt Swiss Engineering STV gemeinsam mit der SATW (Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften), der Fördergemeinschaft Wärmepumpen Schweiz (FWS) und dem Hauptsponsor ewz hochkarätige Vertreter aus Forschung, Wirtschaft und Politik zusammen.
Neue LED-Beleuchtung auf Schloss Hagenwil in Amriswil

Neue LED-Beleuchtung auf Schloss Hagenwil in Amriswil

Ein ungewöhnliches Bild zeigte sich letzten Donnerstag auf Schloss Hagenwil: Die mittelalterlichen Mauern erstrahlten abwechslungsweise in Tiefrot, sattem Blau oder warmen Amber. Neue LED-Strahler setzten die historische Kulisse gekonnt in Szene. Schlossverwalter Andi Anghern führt das 800-jährige Anwesen in der 7. Generation: „Eine solch traumhafte Kulisse mit einer derart detaillierten Ausleuchtung der Gebäude hatten wir noch nie.“

Droht nach dem Solarboom der Zusammenbruch des Markts?

Die Schweiz erlebte in den vergangenen anderthalb Jahren einen regelrechten Solarboom, wenn auch auf bescheidenem Niveau. Doch weil die Fördermittel des Bundes erschöpft sind, droht ein Zusammenbruch des Marktes.

Geothermiekongress 2009 - Programm für Klima und Wachstum

"Im In- und Ausland ergibt sich für die Geothermie in den kommenden Jahren ein enormes Wachstumspotenzial". Hartmut Gaßner, der Präsident des GtV-Bundesverbandes Geothermie sieht im Vorfeld des Geothermiekongresses 2009 die Erdwärmenutzung weiterhin auf Erfolgskurs. Wächst der Anteil der Geothermie am Energiemarkt, bedeutet das mehr Aufträge, mehr Beschäftigung, geringere Inanspruchnahme fossiler Ressourcen,. Darauf zielt die Branche, darauf zielen die Anstrengungen für Forschung und Entwicklung.

Sputnik nimmt erste Solarstromanlage mit neuer Megawattstation in Betrieb

Heute geht in Hemau im Kreis Regensburg die erste Megawattstation des Schweizer Wechselrichterherstellers Sputnik Engineering in Betrieb. Der Augsburger Systemintegrator SolaStrom Systems GmbH hat die 632-Kilowatt-PV-Anlage auf einer Freifläche installiert.

Frost & Sullivan Prognose für den Windenergiemarkt: Umsatzrückgang in 2010 aufgrund weniger Orders

Die Rezession trifft den Markt für Windenergie erst mit Verspätung: Während die Branche aktuell noch vom starken Wachstum und den vollen Orderbüchern im Jahr 2008 zehrt, sind die Aussichten für 2010 erheblich schlechter. Denn dann wird sich der signifikante Rückgang der Neuaufträge im Zuge der Wirtschaftskrise bemerkbar machen, der dazu führt, dass im kommenden Jahr viel weniger Projekte realisiert werden können. Folglich ist es unerlässlich, dass die Unternehmen neue Strategien entwickeln, um ihre Margen zu halten. Mancherorts wurden zur Stärkung und Beschleunigung allerdings bereits Sofortmaßnahmen ergriffen.
Gratiskonzerte für eine effektive Klimapolitik

Gratiskonzerte für eine effektive Klimapolitik

Nach ihrer Tour durch die ganze Schweiz wird die weltgrösste Schweizerfahne für den Klimaschutz am 17. Oktober in einem festlichen Akt dem Bundeshaus übergeben – ganz im Zeichen einer aktiven Klimapolitik der Schweiz. Für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm werden verschiedenste Bands und prominente Gäste sorgen.
energieetikette.ch entspricht grossem Bedürfnis

energieetikette.ch entspricht grossem Bedürfnis

Seit 2002 gibt es die Webseite www.energieetikette.ch für Personenwagen. Auswertungen der Webanfragen zeigen, dass die Informationsangebote der Webseite auf reges Interesse stossen. Die zahlreichen Webzugriffe und viele E-Mails an das Bundesamt füe Energie (BFE) belegen, dass in der Branche und in der Öffentlichkeit ein Bedürfnis nach neutralen Informationen über energieeffiziente und umweltschonende Fahrzeuge besteht.

EnergieSchweiz: Bildungsoffensive steht bevor

Der Bundesrat will dem Mangel an qualifizierten Berufsleuten im Energieund Gebäudebereich mit einer Aus- und Weiterbildungsoffensive begegnen. Im Rahmen des dritten Stabilisierungsprogramms sollen 15 Millionen Franken direkt in die Ausbildung zusätzlicher Fachkräfte für das Installations- und Baugewerbe investiert werden.

2010: Das Jahr der grünen Erholung? – Bank Sarasin erwartet wichtigen Wendepunkt in der Klimapolitik

Nach Einschätzung des Sustainability Research der Bank Sarasin birgt das Klimaabkommen von Kopenhagen grosses Potenzial für nachhaltige Anlagen. Da die rechtlich verbindlichen Verpflichtungen des Kyoto-Protokolls 2012 auslaufen, könnte die für diesen Dezember anberaumte Konferenz nicht nur für das Klima, sondern auch für die Anleger einen wichtigen Wendepunkt darstellen.
Das JugendSolarProjekt von Greenpeace sammelt Unterschriften für die Klimakonferenz

Das JugendSolarProjekt von Greenpeace sammelt Unterschriften für die Klimakonferenz

Das JugendSolarProjekt von Greenpeace sammelt Unterschriften für die Klimakonferenz, die kommenden Dezember in Kopenhagen stattfinden wird. Die Petition richtet sich in erster Linie an unseren Bundesrat und fordert ihn dazu auf, sich dafür einzusetzen, dass CO2-Reduktiosziele gefasst werden, die nicht nur Augenwischerei darstellen, sondern wichtige Fortschritte im Klimaschutz bewirken.

Journée romande de l'énergie: vier welsche Gemeinden erhalten das Label Energiestadt

Vier Gemeinden der Romandie - Aigle (VD), "L'Association des communes de Crans-Montana" (VS), Genf (GE) und Plan-les-Ouates (GE) - erhalten dieses Jahr das Label "Energiestadt". Dieses verleihen der Verein Energiestadt und das Bundesamt für Energie im Rahmen des Programms EnergieSchweiz für Gemeinden. Für fünf weitere Gemeinden - Crissier (VD), Morges (VD), Renens (VD), Sainte-Croix (VD) und Vernier (GE) - wird das Label für weitere vier Jahre bestätigt. Das Label zeichnet Gemeinden aus, die anhand gemessener Resultate eine konsequente Energiepolitik nachweisen können. Die offizielle Übergabe findet am morgigen 29. September an der Journée romande de l'énergie in Onex statt.

Leoni Studer AG erhält Auftrag zur Ausstattung des zweitgrössten Solarkraftwerks der Welt

Die Leoni Studer AG, schweizerische Tochter des international agierenden Kabelsystemanbieters für die Automobilbranche und weitere Industrien, rüstet die mit 53 Megawatt Nennleistung weltweit zweitgrösste Photovoltaikanlage, den Solarpark Lieberose im deutschen Bundesland Brandenburg, mit Spezialkabeln aus.

Intelligente Stromnetze, sogennante Smart Grids sollen Wachstum garantieren

Siemens gehört zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich intelligente Stromnetze, sogenannten Smart Grids, und will diese Position weiter ausbauen. Deshalb intensiviert das Unternehmen seine Forschung und Entwicklung in Smart Grids. Bereits verfügbar ist beispielsweise ein System mit intelligenten Stromzählern AMIS (Automated Metering and Information System). Diese Komplettlösung wird in der Schweiz unter anderem bei der Arbon Energie AG erfolgreich eingesetzt.

eCarTec 2009 - 1. Internationale Messe für Elektromobilität findet vom 13. – 15. Oktober in München statt

Ein wichtiges Zukunftsthema für die Automobilindustrie ist die Elektromobilität. Elektrofahrzeuge sollen künftig zunehmend dazu beitragen, die Erdölabhängigkeit zu verringern und die CO2-Belastung zu reduzieren. Politik, Automobilindustrie und Verbände prophezeien dem Elektroauto mittelfristig eine blühende Zukunft – bis 2020 sollen in Deutschland über eine Millionen Elektroautos fahren. Gerade für die Automobilindustrie und deren Zulieferer sowie für die Energiewirtschaft ergeben sich aus der Elektromobilität vollkommen neue Geschäftsfelder: vom Aufbau einer geeigneten Infrastruktur über die Produktion bis hin zur Betankung.

Die 24th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition endet mit neuen Rekordzahlen

Mit der Closing Session der internationalen Fachkonferenz endete an diesem Freitag die 24th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (24th EU PVSEC) in Hamburg nach 5 Tagen. Bis Donnerstagabend waren 943 internationale Hersteller, Zulieferer und Dienstleister aus allen Bereichen der Photovoltaik als Aussteller vertreten und wurden an den 4 Messetagen von mehr als 40'000 Teilnehmern besucht. Der Anteil der internationalen Besucher lag bei über 50%.

Kanton Zürich: Klima-Charta überwiesen

Mit 84:81 Stimmen überwies der Zürcher Kantonsrat gegen den Willen der Regierung, eher überraschend, aber zu unserer Freude, ein Postulat, das die Senkung des CO2-Ausstosses um jeweils 3 Prozent in den nächsten vier Jahren vorsieht.  Der Kantonsrat hat ebenfalls eine Parlamentarische Initiative für eine kantonale Einspeisevergütung für Fotovoltaikanlagen gutgeseissen 

Drittes Konjunkturpaket: suissetec leitet Umschulungsaktion für Fachleute im Gebäude- und Energiebereich

Im dritten Konjunkturpaket des Bundes sind 15. Mio. Franken vorgesehen für Umschulungen im Gebäude- und Energiebereich. Der Schweizerisch-Liechtensteinische Gebäudetechnikverband suissetec übernimmt den Lead in der Umsetzung dieser Ausbildungsaktion.

Solarstrom ein ausschlaggebender Faktor, um das Ziel von 20% aus erneuerbaren Energien zu erreichen

Solarstrom trotzt der Finanzkrise und entwickelt sich zum unangefochtenen Schlüsselfaktor im Spurt um die Erreichung der Energie- und Umweltziele. “Wie in unserem SET for 2020 Report angegeben, sind und bleiben die Fundamente der Solarindustrie stark“, erklärte Adel El Gammal, Generalsekretär des Europäischen Photovoltaik  Industrieverbandes (EPIA), beim 6. Europäischen Photovoltaik Industrieforum am 23. September in Hamburg.

3S Industries und San-Du Solar Energy kooperieren beim Bau der ersten schlüsselfertigen Produktionslinie für Solarmodule in Malaysia

Das neugegründete malaysische Unternehmen San Du Solar Energy errichtet in Malaysia mit Unterstützung der 3S Gruppe die erste kristalline Solarmodulfabrik. Auf der Branchenmesse EU PVSEC in Hamburg unterzeichneten San-Du Solar Energy und 3S den Vertrag für den Verkauf einer schlüsselfertigen 25MW-Produktionslinie für den Aufbau der ersten Produktionsphase. 

Tiefe Geothermie und Mikrobeben

Der deutsche GtV – Bundesverband Geothermie will eine offene Diskussion über Tiefe Geothermie und Mikrobeben. Die Nutzung der Erdwärme für die Energiegewinnung kann zu Entspannungen im Untergrund führen, die jedoch nachweislich nicht geeignet sind, erhebliche Schäden auszulösen.

Europa bei Stromerzeugung aus Abfällen und Reststoffen weltweit führend

Mit einer gut entwickelten Infrastruktur und rund 430 installierten Anlagen ist Europa weltweit der größte Markt für Stromerzeugung aus Abfällen und Reststoffen (Waste to Engery, WtE). Laut einer neuen Analyse der internationalen Unternehmensberatung Frost & Sullivan erwirtschaftete die Branche im vergangenen Jahr einen Umsatz von 3,10 Milliarden Euro.
ADEV: Baubeginn für den ersten Bürgerwindpark der Schweiz

ADEV: Baubeginn für den ersten Bürgerwindpark der Schweiz

Die ADEV Windkraft AG hat am 10. September mit dem Aufbau des ersten Bürgerwindparks der Schweiz im jurassischen Saint-Brais begonnen. Die zwei Windkraftwerke mit je zwei Megawatt Leistung sind die ersten modernen Windturbinen in der Schweiz, welche vollständig im Besitz von Privatpersonen sind und nicht von einem traditionellen Energieversorgungsunternehmen errichtet werden. Pro Jahr deckt der ADEV-Windpark den Strombedarf von 2'000 Haushalten oder 10% des Elektrizitätsverbrauchs der Stadt Delémont ab.

"Thin Film Innovation Award 2009" für Oerlikon Solars TCO 1200

Oerlikon Solar, der weltweit führender Anbieter von Verfahren, Produktionsmaschinen und End-to-End-Linien zur Herstellung von Dünnschichtsilizium-Photovoltaikmodulen (PV), wurde bei der EU PVSEC, der Europäischen Photovoltaikkonferenz in Hamburg, zum Gewinner des Solar Industry Award 2009 gewählt. Die Jury verlieh Oerlikon Solar den "Thin Film Innovation Award" für die Beschichtungsanlage TCO 1200.
Ist die kostendeckende Einspeisevergütung wirklich ausgebucht? Ein Interview über Kinderkrankheiten

Ist die kostendeckende Einspeisevergütung wirklich ausgebucht? Ein Interview über Kinderkrankheiten

Bereits im Februar kam vom Bundesamt für Energie die Meldung, die kostendeckende Einspeise-vergütung KEV sei bis 2030 ausgebucht. Ein Gespräch mit Michael Kaufmann, Direktor von EnergieSchweiz, Kinderkrankheiten der KEV und über Lösungsstrategien.

Integration von Solaranlagen

Die Thematik Integration von Solaranlagen auf Baudenkmäler birgt einigen Zündstoff. Gleich drei Organisationen haben Rahmenbedingugnen ausgearbeitet: Das Bundesamtes für Energie gemeinsam mit  der Eidg. Kommission für Denkmalpflege, der Schweizer Heimatschutz und die Thurgauer Denkmalpflege

Kanton Schwyz: Volksinitiative Sonnenkollektoren für jedes neue Kind

Im Kanton Schwyz ist die Volksinitiative «Sonnen- und Holzenergie für unsere Kinder» zustande gekommen. Das Begehren der Grunen Schwyz sei von mehr als 2000 Stimmberechtigten unterzeichnet worden. heisst es im Amtsblatt.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert