Mit 6.03 MW Gesamtleistung zurzeit das grösste Solarkraftwerk der Schweiz: das Solarkraftwerk Champ «La Boverie» in Payerne (Kanton Waadt) nutzt über 23'000 Einzelmodule. ©Bild: Group E Greenwatt SA

Pluspunkte bei der Bewilligungsfähigkeit: Die Doppelnutzung von Stromproduktion und landwirtschaftlicher Nutzung (Weideland für Schafherden) sicherte die Bewilligungsfähigkeit des Solarkraftwerkes. ©Bild: Group E Greenwatt SA

Pluspunkte bei Qualität und Montagezeit: Die einfache und clevere Unterkonstruktion des Solarkraftwerks kommt mit minimalen Schraubenverbindungen aus und lässt eine saubere, dauerhafte Verkabelung zu. ©Bild: Group E Greenwatt SA

Energiebüro: 6 MW-Solarkraftwerk in Payerne am Netz

(PM) 6.03 MW Solarkraft ist seit dem 8. September 2015 auf der Champ «La Boverie» in Payerne (Kanton Waadt) in Betrieb. Beim Freiflächen-Solarkraftwerk unmittelbar an der SBB-Bahnlinie von Payerne nach Lausanne handelt es sich um das seit Jahrzehnten erste Solarprojekt auf der grünen Wiese sowie gleichzeitig um das zurzeit grösste jemals in der Schweiz realisierte Solarprojekt.


Über 23’000 Solarmodule wurden innerhalb von 5 Wochen auf der bis anhin als Landwirtschaftsland genutzten Fläche in der Industriezone von Payerne installiert. Die gesamte mit Modulen versehene Fläche umfasst sieben Fussballfelder und liefert 6 Mio. kWh Strom pro Jahr.

In der Industriezone
Die Realisierung des Projektes auf der grünen Wiese wurde möglich, da einerseits die belegte Grünfläche als Industriezone ausgewiesen ist und andererseits parallel Möglichkeiten zur Doppelnutzung erschaffen wurden: Unterhalb der Solarmodule wird in Zukunft die Fläche alternierend sektorweise als Weideland für verschiedene Schafherden genutzt. Erst die Synergienutzung von Stromproduktion und landwirtschaftlicher Nutzung machte das Solarprojekt bewilligungsfähig.

Aufgrund des Direkteinkaufes von Teilleistungen durch die Bauherrschaft Groupe E Greenwatt SA lag die besondere Herausforderung des Projektes in der Schnittstellensicherung sowie der technischen Integration. Dank dem guten Zusammenspiel und den kurzen Kommunikationswegen bei sämtlichen beteiligten Parteien, konnte das Solarprojekt trotz engstem Terminplan positiv und auf einem technisch hohen Qualitätslevel umgesetzt werden. Mehrere zwischenzeitlich unabhängig durchgeführte Abnahmen und Kontrollen bestätigen dies.

Vollversorgung von Payerne angestrebt
Das Solarkraftwerk ist im Rahmen des Gesamtprojektes Solarpayerne umgesetzt worden. Solarpayerne hat zum Ziel, die Stromautarkie der Stadt Payerne zu gewährleisten. Das Sonnenkraftwerk «La Boverie» wird die Hälfte der Energiemenge erzeugen, die erforderlich ist, um den Bedarf der 9800 Einwohner zu decken. Der Rest wird von den auf den Dächern installierten Solarkraftwerken geliefert. Seit der Lancierung des Projekts im Sommer 2013 wurden zahlreiche öffentliche und private Gebäude mit Solarzellen ausgestattet. Letztere bedecken heute schon eine zusätzliche Fläche von insgesamt 7'400 m2.

Text: energiebüro ag

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert