22. Mär 2013

Die Wärmepumpe bei der Wohlwend AG schliesst die Kälte-, Heiz- und Haustechnik zusammen. Bild: Klimastiftung


Die Herstellung von Tiefkühlbackwaren in Ruggell verursacht neu 100 Tonnen CO2-Ausstoss weniger. Bild: Klimastiftung

Wohlwend AG: Mit Tiefkühlprodukten gegen die Klimaerwärmung

(PM) Laugenbrezel, Gipfel, Kuchen und andere tiefgekühlte Backwaren werden im liechtensteinischen Ruggell ab sofort umweltfreundlicher hergestellt. Die Abwärme der Kältemaschinen heizt das Warmwasser und die Räume der Firma. Die Klimastiftung Schweiz hat die Umstellung von der Gasheizung zur Wärmepumpe mitfinanziert. Möglich wurde dies dank der Zusammenarbeit mit der LIFE Klimastiftung Liechtenstein.


«Die neue Wärmepumpe hilft der Umwelt und unserem Unternehmen», sagt Edwin Wohlwend. Er führt zusammen mit seinem Bruder Wilfried die Firma «Wohlwend AG, Tiefkühlspezialitäten» im liechtensteinischen Ruggell. Bis anhin brauchte die Firma für Kälteanlagen, Heizung, Warmwasser und Backöfen so viel Energie wie über 500 Privathaushalte. «Zwar konnten wir einen kleinen Teil der Abwärme der Kältemaschinen zum Vorwärmen des Warmwassers brauchen. Den grössten Teil der Abwärme mussten wir aber vernichten», erklärt Edwin Wohlwend. Dank der neuen Wärmepumpe kann die Firma ihre Gasheizung ausschalten. Sie bleibt nur für Notfälle und extreme Kältetage im Betrieb stehen. Dies bedeutet, dass rund 100 Tonnen CO2 pro Jahr weniger ausgestossen werden.

Einer der ersten Beiträge für Liechtenstein
Die Klimastiftung Schweiz hat den Einbau der Wärmepumpe mit 22'200 Franken unterstützt. Die Wohlwend AG gehört zu den ersten Liechtensteiner Firmen, die von einem Beitrag der Stiftung profitieren. «Wir konnten letztes Jahr eine Partnerschaft mit der LIFE Klimastiftung Liechtenstein abschliessen», erklärt Vincent Eckert, Geschäftsführer der Klimastiftung Schweiz. «Möglich wurde dies dank der LGT, der Liechtensteinischen Landesbank sowie der VP Bank. Sie sind Partner der Klimastiftung Schweiz geworden und spenden ihre Gelder aus der Rückvergütung der CO2-Lenkungsabgabe.» Ziel der Zusammenarbeit ist, das Klima zu schützen und gleichzeitig den Wirtschaftsstandort Liechtenstein zu fördern. «Wir freuen uns, dass die Kooperation mit der Klimastiftung Schweiz bereits nach der ersten Förderrunde Früchte trägt», erklärt Simon Tribelhorn, Geschäftsführer der LIFE Klimastiftung. «Es bestätigt uns darin, dass unser Engagement und dasjenige der drei grossen liechtensteinischen Banken richtig war, etwas bewirkt und genau dort ansetzt, wo das Geld gebraucht wird und gleichzeitig sinnvoll eingesetzt wird.»

Für die Firma «Wohlwend AG, Tiefkühlspezialitäten» wird sich die Investition in die Wärmepumpe langfristig finanziell lohnen, weil die Kosten für das Erdgas entfallen. «Bei uns sind nun die Kälte- Haus- und Heiztechnik mit einem gemeinsamen Konzept verbunden», freut sich Edwin Wohlwend. Das nächste Ziel ist, den verbleibenden Wärmeüberschuss mit einer Fernwärmeleitung an ein Nachbargebäude weiterzugeben.

Text: Klimastiftung Schweiz

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Leiter-/in Haustechnik

BE Netz AG mit Sitz in Ebikon ist tätig im Bereich erneuerbarer und rationeller Nutzung von Energie. Wir leisten qualitativ hochstehende Arbeit in der Planung und der Installation von Energieanlagen und Energiekonzepte...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us