19. Jun 2017

Axpo ist weiterhin überzeugt, dass keine sicherheitstechnischen Vorbehalte bezüglich des Weiterbetriebs der Anlage vorliegen.

Axpo: AKW Beznau 1 muss zusätzliche Informationen liefern

(PM) Mitte November 2016 hatte Axpo beim Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI den Sicherheitsnachweis für das AKW Beznau 1 eingereicht. In der Folge rechnete Axpo damit, die Anlage bereits im Laufe des Frühjahrs 2017 wieder ans Netz zu bringen. Aufgrund der Prüfkommentare der Aufsichtsbehörde ergibt sich nun eine Verschiebung des Wiederanfahrtermins auf Herbst 2017.


Die Verschiebung hängt mit den aufgrund der ENSI-Kommentare zu ergänzenden Berichten und Materialuntersuchungen zusammen. Neuer Planungs- und Zieltermin für das Wiederanfahren von Beznau 1, weiterhin im Sinne einer bestmöglichen Annahme, der 31. Oktober 2017. Einfluss auf die Dauer der Verschiebung hat insbesondere auch die externe Ressourcenlage. In den Sommermonaten ist die Verfügbarkeit von Experten und spezialisierten Unternehmen stark eingeschränkt. Axpo ist weiterhin überzeugt, dass keine sicherheitstechnischen Vorbehalte bezüglich des Weiterbetriebs der Anlage vorliegen. Axpo geht von der Annahme aus, dass die Aufsichtsbehörde diese Einschätzung bestätigen wird.

Text: Axpo Holding AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Kalkulator Grossprojekte (m/w) D/F 80–100%

Als führender Anbieter von Photovoltaikanlagen suchen wir zur Verstärkung unseres Teams in Solothurn per sofort oder nach Vereinbarung einen Zahlenspezialist in der Funktion als Kalkulator...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us