19. Jun 2017

Das Ergebnis im Bereich Netz verbesserte sich auf 57 Mio. CHF. Grund ist in erster Linie eine Bewertungsanpassung im Zusammenhang mit dem Verkauf des Übertragungsnetzes von CKW an die nationale Netzgesellschaft Swissgrid AG im Jahre 2013.

CKW: Betriebsergebnis sinkt um 25%

(ee-news.ch) Die CKW-Gruppe erzielte im 1. Halbjahr 2016/2017 ein Betriebsergebnis (EBIT) von 65.6 Mio. CHF und liegt damit 22.1 Mio. CHF unter der Vorjahresperiode. Die nachhaltig tiefen Energiemarktpreise und der ausserplanmässige Stillstand des AKW Leibstadt führten zu dieser Ergebnisentwicklung. Das konsolidierte Betriebsergebnis der CKW-Gruppe sank um 25.2 % und liegt bei 65.6 Mio. CHF. Insgesamt führte dies zu einem Unternehmensergebnis von 58.6 Mio. CHF. Dieses liegt 23 % unter der Vorjahresperiode.


Die Gesamtleistung im Bereich Gebäudetechnik von über 70 Mio. CHF konnte im 1. Halbjahr 2016/2017 gehalten werden. Der hohe Preisdruck in diesem Dienstleistungssektor führte dazu, dass die Gesamtleistung der Vorjahresperiode nicht übertroffen werden konnte und das Betriebsergebnis mit 4.3 Mio. CHF leicht unter der Vorjahresperiode liegt.

Tiefe Energiemarktpreise und AKW Liebstadt
Im Bereich Energie drückt sich der Zerfall der Grosshandelspreise in den letzten Jahren in einem tieferen Betriebsergebnis der laufenden und der kommenden Berichtsperioden aus. Weiter führten Auflagen der Eidg. Elektrizitätskommission (ElCom) zu tieferen anrechenbaren Gestehungskosten und damit zu einer weiteren Reduktion des Ergebnisbeitrages. Das führte zu einer Gesamtleistung im Bereich Energie von 179.2 Mio. CHF, die 6.6 % unter der Vorjahresperiode liegt.

Der ausserplanmässige Stillstand des AKW Leibstadt und weiter gestiegene Produktionskosten beeinflussten die Beschaffungsseite negativ mit 28.3 Mio. CHF. Das Ergebnis im 1. Halbjahr 2016/17 im Bereich Energie sank von 39.1 Mio. CHF auf 4.3 Mio. CHF.

Verbesserung im Bereich Netze
Das Ergebnis im Bereich Netz verbesserte sich auf 57 Mio. CHF. Grund ist in erster Linie eine Bewertungsanpassung im Zusammenhang mit dem Verkauf des Übertragungsnetzes von CKW an die nationale Netzgesellschaft Swissgrid AG im Jahre 2013. Die zusätzliche nachträgliche Entschädigung beträgt 13.5 Mio. CHF. Die Gesamtleistung erhöhte sich auf 214 Mio. CHF.

CKW investiert pro Jahr rund 45 Mio. CHF in die stabile Versorgungsqualität. Aktuell wird mit dem Neubau eines Unterwerkes das Stromnetz im Raum Willisau / Entlebuch verstärkt und ebenso im Raum Arth / Rigi durch den Ersatz der Unterstation Goldau. Ein weiteres Grossprojekt ist die Vorbereitung des Smart Meter Roll Outs im eigenen Netz wie auch für die Elektro-Genossenschaft Hünenberg.

Text: ee-news.ch, Quelle: CKW

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

(Solar) Elektriker in Kenia

COMUNDO shares a global commitment for the socially disadvantaged and for a holistic and sustainable development. The organization sends out volunteering specialists who support projects of partner organizations...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us