13. Jun 2017

Bis 2025 will Taiwan den Anteil von erneuerbaren Energien an der Stromproduktion auf 20 % erhöhen. Im Jahre 2016 lag deren Anteil bei 4.8 %.

Exportinitiative: Taiwan forciert EE-Ausbau auf 20 GW PV und 4.2 GW Windenergie

(©EEE) Die taiwanesische Regierung plant bis 2025 die Gesamtleistung von Photovoltaik (PV) auf 20 GW und von Wind auf 4.2 GW zu steigern. Jüngst ermittelte das Wirtschaftsministerium von Taiwan, dass dafür Investitionen von knapp 50 Mrd. Euro nötig sind.


Von den 20 GW Photovoltaik sollen 17 GW über Freiflächenanlagen und 3 GW durch Dachanlagen bereitgestellt werden. Hierfür sollen Investitionen über 29.3 Mrd. Euro folgen. Bei der Windenergie ist ein Verhältnis von 1.2 GW Onshore- zu 3 GW Offshore-Ausbau mit einem Investitionsvolumen über 20.2 Mrd. Euro geplant. Für die Installation der neuen Anlagen sollen vor allem stillgelegte Salzabbau- und Landwirtschaftsgebiete genutzt werden.

Priorisierung Solar- und Windenergie
Um den Ausstieg aus der Kernkraft bis 2025 zu bewerkstelligen (siehe ee-news.ch vom 25.01.2017 >>), priorisiert die taiwanesische Regierung den Ausbau von Solar- und Windenergie. Kurzfristig liegt das PV-Ausbauziel bei 1.52 GW (2018) und mittelfristig bei 6.5 GW (2020). Bis 2025 soll der Anteil von erneuerbaren Energien an der Stromproduktion auf 20 % erhöht werden. Im Jahre 2016 lag deren Anteil bei 4.8 %.


©Text: Deutsche Exportinitiative Erneuerbare Energien (EEE)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Leiter Verkauf und technischer Einkauf B2B

Ihre Aufgaben : Sie leiten unser B2B-Distributionsnetz mit Fokus auf der französischsprachigen Schweiz. Sie sind zuständig für unsere Kundenbeziehungen, angefangen von der Angebotserstellu...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us