12. Jun 2017

80 Prozent aller Wege in Deutschland beginnen vor der eigenen Haustür. So ist der Wohnort einer der wichtigsten Hebel, um die Verkehrsmittelwahl zu beeinflussen. ©Bild: Orion Bausysteme GmbH/Orion Stadtmöblierung GmbH

Klimaverträgliche Mobilität: Beginnt beim Wohnungsbau

(öko-institut) Ob Menschen umweltfreundlich mobil sind, entscheidet ihr Wohnstandort wesentlich mit. Trotzdem wird das Thema Mobilität im Wohnungsbau bislang kaum berücksichtigt. Jetzt bringen der deutsche ökologische Verkehrsclub VCD, das Öko-Institut und der Deutsche Mieterbund Wohnungsunternehmen, Mobilitätsdienstleister und Kommunen an einen Tisch.


In den Metropolregionen Sachsendreieck, Rhein-Main und Hannover sowie in Norddeutschland und Berlin-Brandenburg werden Dialogforen ins Leben gerufen mit dem Ziel: klimaverträgliche Mobilitätsangebote am Wohnort entwickeln und umsetzen.

Dialogprojekt in fünf Modellregionen
Zahlreiche Gemeinden hatten sich als Teilnehmer an dem Projekt „Wohnen leitet Mobilität“ beworben. Als Schirmherren für die Dialogforen in ihrer Region haben sich schliesslich die Städte Chemnitz, Darmstadt, Hannover, Kiel sowie der Bezirk Berlin-Lichtenberg durchgesetzt. Ab Mitte Juli begleiten VCD-Regionalkoordinatoren den gemeinsamen Austausch. In den nächsten zweieinhalb Jahren werden sie insgesamt 25 Dialogforen und weitere Aktionen auch mit Mieterinnen und Mietern organisieren, den Wissenstransfer zwischen den teilnehmenden Unternehmen und Kommunen moderieren und sie werden anhand von Good-und Bad-Practice-Beispielen die Akteure bei der Umsetzung innovativer Mobilitätsangebote im Wohnquartier unterstützen.

VCD-Projektleiter René Wassmer: „Wir haben sehr gute Resonanz von Städten aus ganz Deutschland erhalten. Das macht die Notwendigkeit deutlich, die Bereiche Wohnen und Mobilität stärker miteinander zu verknüpfen. Schliesslich beginnen 80 Prozent aller Wege in Deutschland vor der eigenen Haustür. So ist der Wohnort einer der wichtigsten Hebel, um die Verkehrsmittelwahl zu beeinflussen.“

Handlungsleitfaden für Wohnungsunternehmen
Die Projektpartner VCD, Deutscher Mieterbund und Öko-Institut wollen das Interesse an dem Thema weitertragen: Die Erfahrungen aus den regionalen Diskussionen, Mieterbefragungen und umgesetzten Massnahmen werden in einen Handlungsleitfaden für Wohnungsunternehmen einfliessen, damit die Förderung nachhaltiger Mobilität am Wohnstandort selbstverständlicher Teil ihrer Arbeit wird.

Weitere Informationen >>

Text: Öko-Institut e. V.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Kalkulator Grossprojekte (m/w) D/F 80–100%

Als führender Anbieter von Photovoltaikanlagen suchen wir zur Verstärkung unseres Teams in Solothurn per sofort oder nach Vereinbarung einen Zahlenspezialist in der Funktion als Kalkulator...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us