11. Jan 2017

Die Vertikalanlagen lassen sich mit kleinen Bodenmastsystemen auf Flachdächer montieren und die Horizontalanlagen werden auf Dachfirste mit einer Montageplatte befestigt.

Auch mit Photovoltaik kombinierbar: „Plug and Play“ Wind-Strömungsturbinen

(PM) LWS Systems GmbH, Entwickler, Hersteller und Lieferant von verschiedenen Windströmungsanlagen inklusive speziellen Generatoren in den Leistungsklassen von 100 bis 500 Watt, haben eine Plug and Play Wind-Strömungsturbine entwickelt, die sich auch mit Photovoltaik kombinieren lässt. Die Turbinen starten bereits ab 1.2 m/s.


Der Vertrieb erfolgt ausschliesslich als Komplettsystem über die LWS Systems GmbH & Co. KG. Hierbei handelt es sich um einfach zu installierende Technikpakete. Der erzeugte Drehstrom wird in 230 V Wechselspannung umgewandelt und kann nach der direkten Netzeinspeisung genutzt werden. Die eingesetzten Regel- und Steuertechniken sind modular erweiterbar.

Kombination mit anderen Energieerzeugungsanlagen
Eine Datenerfassung und Visualisierung wird lieferbar sein. Ebenso kann die Kombination mit anderen Energieerzeugungsanlagen, insbesondere Photovoltaik-Systeme, ermöglicht werden. Die eingesetzten Techniken finden Verwendung unter Beachtung der entsprechenden Vorschriften. Individuell zusammengestellte Technikpakete, auch über das deutsche Verteilernetz hinaus, sind nach erfolgter Absprache lieferbar. Seit fast einem Jahr sind die Windströmungsturbinen vom TÜV Saarland geprüft und zertifiziert.

Die kompakten Strömungsturbinen bestechen nicht nur durch das unauffällige Design, auch die Leistung der kleinen Strömungsturbinen mit dem Generator erzielen nach korrekter Montage und richtigen Elektroanschluss hervorragende Ergebnisse. Vor der Montage sollten der Standort und die herrschende durchschnittliche Jahreswindgeschwindigkeit in entsprechender Montagehöhe am Objekt geprüft werden.

Auf der Dachfirst befestigen
Die Vertikalanlagen lassen sich mit kleinen Bodenmastsystemen auf Flachdächer montieren und die Horizontalanlagen werden auf Dachfirste mit einer Montageplatte befestigt. Für das Inland empfiehlt LWS Systems GmbH & Co. KG, dass vertikale und horizontale 300 Watt System, im Idealfall mit einem Stromspeicher ergänzend zu einer Photovoltaik-Anlage. Standorte direkt am Meer oder in Meeresnähe mit einer durchschnittlichen Jahreswindgeschwindigkeit von 6 m/s, dort sollte man die 500 Watt Strömungsturbinen installieren.

Auf der Intersolar
LWS Systems GmbH & Co. KG stellt vom 22. – 24. Juni 2016 auf der Intersolar Europe in München in der Halle A1. Stand 116 einige Neuheiten aus dem Bereich der Wind-Strömungsturbinen vor.

Produktbroschüren >>

Text: LWS Systems GmbH & Co. KG

1 Kommentare
> alle lesen
Amalia B @ 06. Apr 2017 10:39

Vielen Dank für diesen Artikel. Ich finde es großartig wie sich die erneuerbaren Energien entwickeln. <a href='http://www.bremerbetonwerk.de/solaranlagen' > Photovoltaik</a> ist ja bis jetzt mein Favorit, aber durch die Kombinierbarkeit tun sich völlig neue Möglichkeiten auf.

Kommentar hinzufügen

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Kalkulator Grossprojekte (m/w) D/F 80–100%

Als führender Anbieter von Photovoltaikanlagen suchen wir zur Verstärkung unseres Teams in Solothurn per sofort oder nach Vereinbarung einen Zahlenspezialist in der Funktion als Kalkulator...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us