23. Feb 2016

Ein raffiniertes System mit unterschiedlichen Speicherelementen sorgt dafür, dass das Gebäude auch in Schlechtwetterperioden über ausreichend Energie verfügt. ©Bild: Alpiq

Alpiq: Verbaut Herzstück des ersten energieautarken Mehrfamilienhauses

(PM) In Brütten im Kanton Zürich entsteht derzeit das weltweit erste energieautarke Mehrfamilienhaus ohne Netzanschluss. Das Herzstück des Hauses ist ein Batteriespeicher von Helion Solar, einem Unternehmen der Alpiq Gruppe. Dieser spezielle Speicher deckt nicht nur den täglichen Energiebedarf, sondern gewährleistet auch den Energiefluss im Gebäude.


Mit diesem zukunftsgerichteten Projekt positioniert sich Alpiq als Anbieterin von ausgereiften Lösungen in der dezentralen Stromproduktion und -speicherung. Alpiq weitet ihr Energiedienstleistungsgeschäft im Rahmen der Strategieumsetzung aus.

Haus der Zukunft
Das Haus der Zukunft ist ein energieautarkes Neunfamilienhaus in Brütten im Kanton Zürich. Das einzigartige Gebäude benötigt keine externe Energieversorgung und ist daher nicht am Stromnetz angeschlossen. Im Sommer 2016 werden die ersten Bewohner einziehen. Sie werden sich ausschliesslich mit Sonnenenergie versorgen, welche von den Photovoltaikmodulen auf dem Dach und an der Fassade erzeugt wird. Das Haus der Zukunft ist ein Pionierprojekt und wegweisend für energieeffiziente Gebäude.

Alpiq profiliert sich in der Energieeffizienz
Energieeffizienz ist ein Schlüsselfaktor bei der Umsetzung der Energiestrategie 2050 und ein Wachstumsmarkt für die Solarindustrie. Die zur Alpiq Gruppe gehörende Helion Solar ist das grösste Schweizer Installationsunternehmen für Photovoltaikanlagen zur Stromgewinnung sowie zur Energiespeicherung. Mit dieser erfolgreichen Solarspezialistin positioniert sich Alpiq in den Wachstumsmärkten Energieeffizienz und Solarindustrie. Das Unternehmen bietet innovative Komplettlösungen in den Bereichen Smart Energy, Gebäudehülle und Dachersatz, Photovoltaik-to-Heat sowie Batteriespeicher an.

Batteriespeicher für kurz- und mittelfristigen Bedarf
Das Mehrfamilienhaus in Brütten ist ein Leuchtturmprojekt der Umwelt Arena Spreitenbach. Helion Solar hat die Planung, Lieferung und Installation des Herzstücks dieses weltweit einmaligen Projekts übernommen. Der intelligente Batteriespeicher speichert den erzeugten Strom für den kurz- und mittelfristigen Gebrauch. Zusätzlich übernimmt die Anlage auch die Steuerung des Stromflusses im Gebäude, die gesamte Planung der Stromversorgung und die Reservehaltung von genügend Ersatzstrom. Bereits eine Stunde sonniges Wetter im Sommer reicht aus, um das Mehrfamilienhaus während eines Tages mit Strom zu versorgen. Die Kapazität des Speichers ist so ausgelegt, dass er das Gebäude während drei bis vier Tagen mit genügend Energie versorgen kann.

Langzeitspeicher mit Brennstoffzelle
Ein raffiniertes System mit unterschiedlichen Speicherelementen sorgt dafür, dass das Gebäude auch in Schlechtwetterperioden über ausreichend Energie verfügt. Denn das energieautarke Mehrfamilienhaus muss sich während eines dreimonatigen kalten Winters ohne direkte Sonneneinstrahlung selber versorgen können. In solchen ausserordentlichen Situationen wird das Haus seine Energie aus einem Langzeitspeicher im Boden beziehen. Die raffinierte Anlage von Helion Solar nutzt dazu überschüssige Solarenergie und gewinnt aus Wasser mittels Elektrolyse Wasserstoff. Dieser wird im Speicher zwischengelagert und bei Bedarf in einer Brennstoffzelle in elektrische und thermische Energie umgewandelt.

Text: AlpiqInTec Management AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

VerkaufsberaterIn Sonnenenergie-Systeme

Verkaufsgebiet: Ostschweiz Für unser Verkaufsteam suchen wir Verstärkung. Sie verkaufen unsere innovativen Produkte aktiv an unsere Kundengruppen bestehend aus Sanitär-, Heizungs-, und Elektroins...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us