22. Feb 2016

Nach zwei Kompaktgeräten mit Sole/Wasser-Wärmepumpe und zwei Modellen mit Luft/Wasser-Wärmepumpe erweitert der Haustechnikspezialist sein Portfolio mit zentralen Lüftungsgeräten. ©Bild: Drexel und Weiss

Drexel und Weiss: Fünf neue Zentralgeräte für die Wohnraumlüftung

(PM) Gleich fünf neue Zentralgeräte für die Wohnraumlüftung bringt der Vorarlberger Haustechnik-Spezialist Drexel und Weiss auf den Markt. Sie liefern eine Luftmenge bis zu 5000 Kubikmeter pro Stunde. In Kombination mit der vbox von Drexel und Weiss eignen sich centro 900 bis 3600 auch für den semizentralen Betrieb, bei dem jede Wohnung die optimale Luftmenge erhält


Damit lassen sich praktisch alle Anforderungen im Wohnbau abdecken.

Produktoffensive fortgesetzt
Der Vorarlberger Haustechnik-Spezialist Drexel und Weiss setzt seine Produktoffensive fort. Nach zwei neuen Kompaktgeräten mit Sole/Wasser-Wärmepumpe und den ersten beiden Modellen mit Luft/Wasser-Wärmepumpe erweitert das Unternehmen sein Portfolio zentraler Lüftungsgeräte. Sechs Zentralgeräte hat das Unternehmen ab sofort im Sortiment: Neu sind die Standgeräte aerosilent centro 900, 1350, 1800, 2700 und 3600. Das centro 1200, das auch für die Deckenmontage geeignet ist, bleibt weiterhin im Programm.

Die Bezeichnungen der „aerosilent centro“-Serie geben Auskunft über die Nennluftmenge nach PHI-Standard. In Kombination mit dem Volumenstromregler vbox decken die Modelle alle Anforderungen bei der Wohnraumlüftung bis zu 5000 Kubikmeter pro Stunde ab. Lieferbar sind die Geräte centro 900 bis 1800 ab März. Sie werden derzeit auf den grossen Baumessen in Österreich, Deutschland und der Schweiz präsentiert.

Hocheffizient, kompakt und flexibel
Die neu entwickelten Geräte sind dank Wärmetauschern neuester Technologie und optimierter Luftführung im Gerät sehr effizient. Die eigens entwickelte Steuerung der Zentralgeräte bietet vielfältige Möglichkeiten für die Frostfreihaltung, vier unterschiedliche Betriebsarten und zur Effizienzsteigerung die Energienutzung der Fortluft. Auch eine automatische Bypass-Regelung ist integriert. Alle Geräte erfüllen die Anforderungen des Passivhaus-Instituts und werden in den kommenden Monaten zertifiziert. Das aerosilent centro 1200 ist bereits PHI-zertifiziert.

Punkten können die Zentralgeräte mit ihrer kompakten Bauform. Sie ermöglicht die Montage auf engstem Raum. Die Regelung ermöglicht vier Betriebsarten: Lüfterstufen-, Druckdifferenz- und Drehzahl-Konstant-Betrieb sowie als semizentrales System in Kombination mit der vbox von Drexel und Weiss.

Intelligentes Netzwerk
Die vbox steuert die Luftmenge pro Wohnung und meldet den Bedarf an das Zentralgerät. So entsteht ein intelligentes Netzwerk, das bedarfsgerechtes Lüften bei minimiertem Energieeinsatz sicherstellt. Die Steuerung in den Wohnungen erfolgt komfortabel über das psiioSYSTEM des Haustechnikspezialisten.

Neuester Stand der Technik
„In die Weiterentwicklung unserer zentralen Lüftungsgeräte ist die Erfahrung tausender Projekte aus den vergangenen zwanzig Jahren eingeflossen“, schildert Geschäftsführer Christof Drexel. Er ist überzeugt: „Mit der neuen Geräteserie gehören wir neuerlich zu den Technologieführern bei der Wohnraumlüftung.“

Text: Drexel und Weiss energieeffiziente Haustechniksysteme GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

VerkaufsberaterIn Sonnenenergie-Systeme

Verkaufsgebiet: Ostschweiz Für unser Verkaufsteam suchen wir Verstärkung. Sie verkaufen unsere innovativen Produkte aktiv an unsere Kundengruppen bestehend aus Sanitär-, Heizungs-, und Elektroins...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us