01. Feb 2016

Das Buch »Fracking. Energiewunder oder Umweltsünde?« von Werner Zittel, erscheint Mitte März. Bild: oekom verlag GmbH

Werner Zittel gilt als einer der bedeutendsten Energieexperten in Deutschland. Bild: oekom verlag GmbH

Neuerscheinung: Fracking – Energiewunder oder Umweltsünde?

(PM) In seinem Buch »Fracking. Energiewunder oder Umweltsünde?«, das Mitte März erscheint, beantwortet Energieexperte Werner Zittel alle wichtigen Fragen rund um das Fracking: Wie funktioniert die Technik, welche Erwartungen sind real, welche überhöht, was sind die Argumente der Befürworter und Gegner (und wie sind sie zu bewerten) und welche öffentlichen Einschätzungen sind möglicherweise eher polititsch als geologisch motiviert?


Fracking – wüsste man nicht, was sich dahinter verbirgt, man könnte an eine jugendliche Modeerscheinung oder eine neue Sportart aus den USA denken. Dabei ist Fracking – die Technik, mittels hohem Wasserdruck Tiefengestein aufzubrechen, um an »unkonventionelles« Öl und Gas zu gelangen – alles andere als neu. Ob es modern oder gar zukunftsfähig ist, auch die letzten Reserven an fossilen Brennstoffen auszubeuten, daran scheiden sich die Geister. Entsprechend emotionsgeladen wird diskutiert, Befürworter und Gegner beanspruchen jeweils die Deutungshoheit für sich. Bei so viel Unklarheit tut fundierte Aufklärung not.

Mit dem Versuch der Bundesregierung, Fracking gesetzlich zu regeln, hat die Debatte auch in Deutschland an Fahrt aufgenommen. Wird Fracking damit in Deutschland langfristig verhindert? Oder lassen die Gesetze den Energiekonzernen genügend Schlupflöcher? Fakt ist: Viele Bohrungen müssten in Deutschland in landwirtschaftlich genutzten Gebieten oder in der Nähe von Siedlungen abgeteuft werden. Sie würden dort mit anderen Nutzungen konkurrieren, und die befürchteten Umweltauswirkungen wie Grundwasserverunreinigungen, Leckagen von Fracking-Flüssigkeiten oder Gas, Schwerlastverkehr und Landschaftsverbrauch würden für viele Menschen Realität. Das Buch hilft, die aktuelle Debatte einzuordnen, klärt über die Chancen und Risiken der Technologie auf, unterzieht die Förderbedingungen im dicht besiedelten Mitteleuropa einer kritischen Analyse und hinterfragt die ökonomische Relevanz der teuren Technologie.

Über Werner Zittel
Werner Zittel gilt als einer der bedeutendsten Energieexperten in Deutschland. Er arbeitet bei der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik, einem global agierenden Berater für nachhaltige Energie und Mobilität, und hat unlängst für die Energy Watch Group ein Gutachten über Fracking in Deutschland erstellt. Für ihn ist klar: »Statt über eine unrentable und gefährliche Gasförderung nachzudenken, sollten wir nachhaltige Lösungen für unseren Energiebedarf endlich umsetzen.«

Werner Zittel, »Fracking. Energiewunder oder Umweltsünde?«, erscheint Mitte März, 240 Seiten, Paperback, ISBN 978-3-86581-770-9, 19,95 Euro /20,50 (A). Auch als E-Book erhältlich. Das Buch kann bereits bestellt werden >>

Text: oekom verlag GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Junior-VerkäuferIn Sonnenenergie-Systeme

Wir sind ein führendes Unternehmen der Baubranche in der Schweiz und ein wichtiger Lieferant von energieeffizienten Fassaden, Holz/Metall-Systemen, Fenstern, Türen und Briefkästen sowie Sonnene...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us