28. Jan 2016

2015 führte die Pegas erfolgreich den Handel für neue Märkte und neue Produkte auf dem Spotmarkt ein. Dies trug zur Gesamtsteigerung bei. ©Bild: Pegas

Pegas: Erzielt 2015 Rekordergebnisse

(PM) Pegas, die von Powernext betriebene paneuropäische Gashandelsplattform, verzeichnete 2015 mit insgesamt 1‘024.8 TWh ihr bisher höchstes Jahreshandelsvolumen. Dies entspricht gegenüber 2014 einem Anstieg um 81% (567.2 TWh), der über alle Pegas Marktgebiete erzielt wurde.


Seit dem 1. Januar 2015 werden alle Gasmärkte der EEX Gruppe durch die Powernext auf der Pegas Plattform betrieben. Zeitgleich wurde die EEX Mehrheitsgesellschafter der Powernext. Mit diesem Schritt wurde der Zugang zu allen an der Pegas verfügbaren Erdgasprodukten vereinfacht, da alle grossen europäischen Gashubs nunmehr auf einer Plattform mit einer Mitgliedschaft angeboten werden.

Paneuropäische Gasplattform
Dr. Egbert Laege, CEO der Powernext, erklärt dazu: „2015 war ein entscheidender Schritt für die Entwicklung von Pegas. Wir haben zum ersten Mal die 1‘000 TWh Grenze überschritten und gleichzeitig unser Angebot für unsere 177 Mitglieder ausgebaut. Mit ihrer Unterstützung kann Pegas ihr Ziel erreichen, die paneuropäische Gasplattform der Wahl zu werden, sofern wir uns darauf konzentrieren, unsere Kunden bei der Erreichung ihrer Ziele zu unterstützen. Dieses Vertrauen ermöglicht uns auch im Jahr 2016 die Fortführung unserer Entwicklung mit der Einführung neuer Märkte und zusätzlicher Produkte.“

Spotmärkte
Die Gesamtvolumina im Spothandel stiegen 2015 auf 440.6 TWh. Dies entspricht einem Anstieg von 52% gegenüber dem Jahr 2014 (289.7 TWh).

Zu dieser Entwicklung trugen insbesondere die Märkte für die Niederlande, Deutschland und Frankreich bei. Der niederländische TTF Markt erzielte ein Volumen von 123.9 TWh und damit einen Zuwachs von 84% gegenüber dem Vorjahr (67.2 TWh). Die deutschen Liefergebiete NCG und GASPOOL verzeichneten mit 194.9 TWh einen Anstieg von 51% gegenüber dem Jahr 2014 (129.2 TWh). Dieses Volumen beinhaltet 56.8 TWh aus dem Handel mit qualitätsspezifischen Produkten. Das an den französischen Hubs gehandelte Volumen betrug 116.7 TWh. Dies entspricht im Jahresvergleich einem Anstieg um 26% (92.9 TWh). Darüber hinaus stieg das Volumen im belgischen Marktgebiet ZTP mit 5.0 TWh um mehr als das Zehnfache (437.1 MWh)

Neue Märkte und neue Produkte
Im Jahr 2015 führte die Pegas erfolgreich den Handel für neue Märkte und neue Produkte auf dem Spotmarkt ein. Dies trug zur Gesamtsteigerung bei: Am 17. April wurden auf dem belgischen Zeebrugge Beach (ZEE) Gashub Spot- und Futureskontrakte mit physischer Abwicklung eingeführt. Die Einführung von Produkten am Spot- und Terminmarkt für den britischen NBP Gashub folgte dann am 26. März. Darüber hinaus wurden in den Liefergebieten Gaspool und Grtgaz am 17. November lokale Spotprodukte eingeführt, mit denen der physische Ausgleich von Gasflüssen der französischen Ferngasnetzbetreiber (ÜNB) und der deutschen Marktgebietsverantwortlichen (MAM) unterstützt wird.

Das Volumen in den Spread-Kontrakten am Pegas-Spotmarkt belief sich auf 57.0 TWh.

Terminmärkte
Die Volumina auf den Pegas Terminmärkten sind auf 584.2 TWh gestiegen. Dies entspricht einem Anstieg von 111% gegenüber dem Handelsvolumen des Jahres 2014 (277.5 TWh).

Der niederländische TTF Futuresmarkt machte mit 428.9 TWh und damit einem Anstieg von 186% gegenüber dem Vorjahr (150.2 TWh) beinahe drei Viertel des Gesamtvolumens aus. Die deutschen Liefergebiete NCG und Gaspool verzeichneten ein gegenüber dem Vergleichszeitraum um 14% höheres Volumen von 96.7 TWh (85.2 TWh). Die Handelsvolumina in den beiden französischen Marktgebieten PEG Nord und TRS erreichten 2015 50.7 TWh und sind damit gegenüber 2014 (42.1 TWh) um 20% gestiegen.

Neue Terminmarkt-Produkte
Darüber hinaus leistete eine Reihe von neuen Terminmarkt-Produkten einen Beitrag zum hohen Gesamtergebnis: Am 26. März wurden physische Futures für das NBP und finanzielle Futures für das PSV Marktgebiet eingeführt. Dem folgten am 18. September physische Futures für PSV. Am 17. April wurden Produkte für das belgische Marktgebiet ZEE eingeführt. An den Terminmärkten für NBP und ZEE wurden bis zum Jahresende 1.1 TWh gehandelt, im Marktgebiet PSV betrug das Volumen 6.8 TWh.

Das Straight-Through-Processing (STP), das Brokern die Registrierung von ausserbörslich geschlossenen Transaktionen (Trade Registration) mit weniger manuellen Eingriffen und einem geringeren operativen Risiko ermöglicht, wurde am 19. März eingeführt. Im Verlaufe des Jahres 2015 erreichte das Volumen aus der Trade Registration 34.4 TWh, davon wurden 20.5 TWh über STP zum Clearing registriert.

Text: Pegas

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Energieberater/in (60-100%)

Energie Zukunft Schweiz ist der dynamische Partner für Energieversorger und Organisationen, die Energieeffizienz fördern und erneuerbare Energien ausbauen.Wir informieren, beraten und begleiten die Besitzer von ...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us