26. Jan 2016

Die Ladestationen können mit den neuen Ladekarten genutzt werden, die jederzeit einen online-Einblick in alle Ladeaktivitäten über einen individuellen Nutzerzugang bieten. ©Bild: Enercity

E-Mobility: Enercity-Ladestationen in EU-weitem Verbund

(PM) Mit Start des neuen Jahres 2016 hat die Enercity Contracting GmbH (eCG) ihre E-Ladestationen im öffentlichen Strassenraum in das europaweit grösste Ladenetzwerk The New Motion integriert. Durch diese Kooperation können rund 25‘000 Ladestationen über eine Ladekarte genutzt werden – davon bereits über 4‘500 in Deutschland. Die Ladekarte ist kostenlos. Der Kunde zahlt ausschliesslich für das Laden.


Ausser an den Enercity-Ladesäulen: Dort ist der Strom bis auf weiteres kostenfrei. „Das Laden von Enercity Umweltstrom an unseren Standorten ist vorerst noch kostenfrei möglich, weil wir mit Verbrennungsmotoren Autofahrenden einen Anreiz geben möchten, sich mit der neuen Antriebstechnik auseinander zu setzen", so eCG-Geschäftsführerin Corinna Kleimann.

Rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche
Die neuen Ladekarten bieten einen 24/7-Kundenservice und bieten jederzeit online-Einblick in alle Ladeaktivitäten über einen individuellen Nutzerzugang. Der Service bietet Information über Verfügbarkeit, Ladegeschwindigkeit und aktuelle Ladetarife. Das Starten und Beenden von Ladevorgängen ist direkt über die The New Motion-App möglich. Der Kunde bekommt beispielsweise per SMS eine Statusmeldung, ob sein Fahrzeug voll aufgeladen ist. Bei kostenpflichtigen Ladesäulen anderer Anbieter im Ladenetzwerk entsteht ein Entgelt in Höhe von 35 Cent pro Ladung zzgl. der Ladekosten des jeweiligen Betreibers. Diese Informationen können Sie der TNM App oder auf der TNM Homepage entnehmen.

Wo bekomme ich die Ladekarte?
Die kostenlosen Ladekarten können direkt bei The New Motion >> bestellt werden. Oder der Kunde meldet sich direkt bei Enercity Contracting GmbH unter Telefon 0511/430-1836. Nach Erhalt der Karte müssen sich die Kunden einmalig auf der Homepage von The New Motion authentifizieren.

Neue Karte ist notwendig
Die bisherige Enercity-Ladekarte für E-Autos und die SMS-Funktion kann nicht mehr genutzt werden. Die rund 600 Inhaber der Karte wurden über die neuen Möglichkeiten informiert. Für die Nutzung der drei E-Bike-Ladeboxen in Hannover bleibt die am Fahrrad-Symbol erkennbare Ladekarte weiterhin gültig.

Darüber hinaus hat der Enercity-Fonds proKlima für 2016 die Förderung von E-Ladestationen >> aufgenommen. Die eCG bezuschusst die Anschaffung von E-Fahrzeugen bereits seit 2010 mit 150 Euro >>

Text: Enercity

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

VerkaufsberaterIn Sonnenenergie-Systeme

Verkaufsgebiet: Ostschweiz Für unser Verkaufsteam suchen wir Verstärkung. Sie verkaufen unsere innovativen Produkte aktiv an unsere Kundengruppen bestehend aus Sanitär-, Heizungs-, und Elektroins...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us