12. Jan 2016

Vom Gesamtvolumen entfielen 2537.1 TWh und damit erstmals mehr als 2000 TWh auf den Strom-Terminmarkt. Das entspricht einer Steigerung von 62 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2014: 1570.4 TWh).

EEX-Gruppe 2015: Wachstum in allen Märkten

(PM) Die European Energy Exchange (EEX) blickt auf ein äusserst erfolgreiches Jahr 2015 zurück, in dem sie ihre Position als führende europäische Energiebörse weiter ausbauen und stärken konnte: Insbesondere wurden im Strom- und Gashandel Rekordwerte verzeichnet.


Durch die Vergrösserung der EEX-Gruppe um Powernext und Epex Spot, die seit 2015 vollkonsolidiert werden, und Gaspoint Nordic sowie die Einführung neuer Produkte konnte sie ihre Handelsvolumina deutlich steigern und weitere Marktanteile gegenüber dem ausserbörslichen Markt gewinnen.

Rekord für Spot- und Terminmärkten für Strom
Insgesamt wurde an den Spot- und Terminmärkten für Strom ein Rekordvolumen von 3061.5 TWh umgesetzt (2014: 1952.4 TWh), was einer Steigerung von 57 Prozent zum Vorjahr entspricht. Dieses Volumen beinhaltet die Märkte der EEX, Epex Spot sowie seit Mai 2015 der APX (inkl. Belpex).

Am Strom-Spotmarkt der Epex Spot (inkl. APX-Belpex seit Mai 2015) wurden insgesamt 524.4 TWh gehandelt (2014: 382.0 TWh). Dies entspricht einem Wachstum von 37 Prozent und einem neuen Rekordwert. Davon entfielen 471.6 TWh (+ 34 Prozent) auf den Day-Ahead-Handel und 52.8 TWh (+ 72 Prozent) auf den Intraday-Markt. Ein wichtiger Meilenstein der Epex Spot im Jahr 2015 war die Integration der APX und damit die Erweiterung des Angebotes um Kontrakte für die Niederlande, Grossbritannien und Belgien. Berücksichtigt man das Volumen, das an der APX im Jahr 2015 vor der Integration gehandelt wurde, wurden insgesamt 565.9 TWh an Epex Spot und APX gehandelt. Dies entspricht einem Anstieg von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Über 2000 TWh Strom-Terminmarkt
Vom Gesamtvolumen entfielen 2537.1 TWh und damit erstmals mehr als 2000 TWh auf den Strom-Terminmarkt. Das entspricht einer Steigerung von 62 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2014: 1570.4 TWh). Treiber dieser Entwicklung waren insbesondere die Märkte für Deutschland (1746.7 TWh, + 31 Prozent gegenüber Vorjahr), Frankreich (298.9 TWh, + 261 Prozent) und Italien (396.3 TWh, + 243 Prozent). In allen genannten Märkten konnte die EEX ihren Marktanteil weiter steigern, von 25 auf 31 Prozent in Deutschland, von 9 auf 24 Prozent in Frankreich und von 16 auf 49 Prozent in Italien. Das Volumen im Optionshandel für Deutschland hat sich mit 66.8 TWh mehr als verdoppelt (2014: 32.6 TWh).

Einführung Börsenhandel unter anderem in der Schweiz
Am Terminmarkt hat die EEX im Jahr 2015 ihr Produktportfolio deutlich erweitert. Dazu gehörte unter anderem die Einführung des Börsenhandels für Grossbritannien, Spanien, die Schweiz und den nordischen Markt. Darüber hinaus hat sie weitere Kurzfrist-Produkte (Tages- und Wochenend-Futures) sowie Optionen für Frankreich, Italien, Spanien und den nordischen Markt eingeführt.

Absicherung von Preisspitzen am Intraday-Markt
Gemeinsam haben EEX und Epex Spot im Jahr 2015 weitere Produkte entwickelt, um Handelsteilnehmern die nötige Flexibilität für die erfolgreiche Integration erneuerbarer Energien zu schaffen. Mit dem Cap-Future, der auf einen Index der Epex Spot referenziert, hat die EEX erstmals ein Terminmarktprodukt gestartet, das die Absicherung von Preisspitzen am Intraday-Markt ermöglicht. Darüber hinaus hat die Epex Spot die Vorlaufzeiten an den Intraday-Märkten in Zusammenarbeit mit dem Clearinghaus der Gruppe, der European Commodity Clearing (ECC), weiter reduziert.

Gasmarkt erstmals über 1000 TWh
Auf Pegas, der von Powernext betriebenen Gashandelsplattform der EEX-Gruppe, wurden im Jahr 2015 1024.9 TWh gehandelt (2014: 567.7 TWh). Erstmals überstieg das Handelsvolumen damit die Marke von 1000 TWh. Auf den Spotmarkt entfielen dabei 440.6 TWh (2014: 290.0 TWh), am Terminmarkt wurde insgesamt ein Volumen von 584.3 TWh umgesetzt (2014: 277.7 TWh). Darüber hinaus wurden 17.1 TWh an den dänischen Gasmärkten der Gaspoint Nordic gehandelt, was einem Anstieg von 66 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Im Jahr 2015 wurde das Angebot auf Pegas um neue Produkte für den belgischen, britischen und italienischen Gasmarkt erweitert.

CO2-Handel
An den Märkten für Emissionsberechtigungen wurden im Jahr 2015 insgesamt 677.6 Mio. Tonnen CO2 gehandelt (2013: 533.7 Mio. Tonnen CO2). Darin sind 571.6 Mio. Tonnen CO2 aus den 207 Primärmarktauktionen enthalten, die die EEX in 2015 durchgeführt hat. Im zweiten Quartal hat die EEX ihr Angebot für den CO2-Sekundärhandel mit neuen Market Makern, einem neuen Preismodell und einem erweiterten Produktportfolio grundlegend überarbeitet. Infolge dessen konnte die EEX ihr Volumen am Sekundärmarkt auf insgesamt 106.0 TWh in 2015 steigern. Dies ist ein Anstieg von 63 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2014: 64.9 Mio. Tonnen CO2).

Text: European Energy Exchange (EEX)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Leiter-/in Haustechnik

BE Netz AG mit Sitz in Ebikon ist tätig im Bereich erneuerbarer und rationeller Nutzung von Energie. Wir leisten qualitativ hochstehende Arbeit in der Planung und der Installation von Energieanlagen und Energiekonzepte...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us