06. Jan 2016

Um die vielen wirtschaftlichen Potenziale im Verkehrssektor zu heben, sind laut Andreas Kuhlmann jetzt langfristige Mobilitätsstrategien und Innovationen gefragt. ©Bild: dena

Energiewende und Mobilität: Mut zum Umsteuern

(dena) dena-Geschäftsführer Andreas Kuhlmann skizziert im „Tagesspiegel“, wie die Energiewende im Verkehrsbereich Fahrt aufnehmen kann und ist überzeugt: Es braucht bei Politik und Wirtschaft vor allem den Mut zum Umsteuern.


Wichtige Akzente wären u. a. eine Kaufprämie für Fahrzeuge mit alternativen Antreiben, Sonderabschreibungen für elektrische Firmenwagen und die Verlängerung der Energiesteuerermässigung für Erdgas und Biomethan. Aber das alles sind nur erste Schritte, denn mehr noch sind jetzt langfristige Mobilitätsstrategien und Innovationen gefragt, um die vielen wirtschaftlichen Potenziale im Verkehrssektor zu heben.

Zum Kommentar von dena-Geschäftsführer Andreas Kuhlmann >>

Text: Deutsche Energie-Agentur (dena)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

VerkaufsberaterIn Sonnenenergie-Systeme

Verkaufsgebiet: Kantone Zürich und Schaffhausen   Wir sind ein führendes Unternehmen der Baubranche in der Schweiz und ein wichtiger Lieferant von energieeffizienten Fassaden, Holz/Metall-System...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us