21. Nov 2012

Bei voller Sonneneinstrahlung liefert das Solarfeld 360 kW erneuerbare Prozesswärme. Bild: NEP Solar

Prozesswärme: Tête de Moines wird solar produziert

(PM) NEP Solar AG in Saignelégier eine 360 kW-Anlage in Betrieb genommen: Das Parabolrinnen-Kollektorfeld steht auf der Dacherweiterung der Fromagerie der Emmi Gruppe, wo der berühmte Tête de Moine AOC Käse hergestellt wird. Die Solaranlage nutzt NEP Solars neuesten Parabolrinnenkollektor, den PolyTrough 1800.


Die Anlage besteht aus 17 dieser konzentrierenden Kollektoren mit einer Gesamtkollektorfläche von 627 m². Bei voller Sonneneinstrahlung liefert das Solarfeld 360 kW erneuerbare Prozesswärme. Der Wärmeträger ist ein Wasser-Frostschutz-Gemisch, welches die Wärme über einen Plattenwärmetauscher an den Speicher und das Heisswassernetz der Fabrik abgibt. Die Solaranlage wurde mit minimalen Anpassungen und ohne Prozess-Unterbrechung integriert.

30‘000 Liter weniger Brennstoff

Die Kollektoren sind auf der neu eröffneten Erweiterungshalle des Werks montiert, die dem Werk die Verdopplung ihrer Produktion auf fast eine halbe Million Tête de Moine-Laibe pro Jahr ermöglicht. "Für die Fromagerie de Saignelégier war es wichtig, nicht nur nachhaltig zu denken, sondern auch so zu handeln", sagt Betriebsleiter Jean-Philippe Brahier. "Die NEP Solar Kollektoranlage ermöglicht es uns, den Verbrauch an fossilen Brennstoffen um 30‘000 Liter pro Jahr zu reduzieren und dadurch 79 Tonnen CO2-Emissionen einzusparen."

Diese Installation von NEP Solar ergänzt die Liste von Referenzprojekten in Bereichen von Meerwasserentsalzung bis zu solarer Kühlung und ist das neuste in einer Reihe von Projekten für die Lebensmittelindustrie, die jetzt der Fokus-Markt des Unternehmens sind.

Temperaturen bis über 200°C

"Es ist eine grosse Freude für uns, unsere neuesten Kollektoren bei diesem Meilenstein-Projekt einzusetzen; Das ist nach dem preisgekrönten LESA Projekt in Bever unsere zweite Anlage bei einem Betrieb der Emmi Gruppe ", sagt Stefan Minder, CEO von NEP Solar AG. "Das Projekt zeigt, dass solare Prozesswärme effektiv auf den Dächern von Industriegebäuden erzeugt werden kann, dank unserer konzentrierenden Technologie für Temperaturen bis über 200°C."

I
n Zusammenarbeit mit dem SPF
Das Projekt ist auch ein Meilenstein für die NEP Solar in dem Sinne, dass es das erste kommerzielle Projekt ist, bei dem die neuen PolyTrough1800 Kollektoren in Einsatz kommen. Diese Kollektoren wurden in Zusammenarbeit mit dem Institut für Solartechnik SPF in Rapperswil entwickelt und sind nochmals leistungsfähiger, robuster und wirtschaftlicher als das Vorgängermodell. Die Entwicklung und Industrialisierung der PolyTrough Kollektoren von NEP Solar werden von der Klimastiftung Schweiz und KTI unterstützt.

Mit diesem Projekt sind Emmi und NEP Solar Pioniere bei der Anwendung von Solarenergie für industrielle Prozesswärme, ein vielversprechender neuer Markt mit riesigem Potenzial.

Text: NEP Solar

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

VerkaufsberaterIn Sonnenenergie-Systeme

Verkaufsgebiet: Kantone Zürich und Schaffhausen   Wir sind ein führendes Unternehmen der Baubranche in der Schweiz und ein wichtiger Lieferant von energieeffizienten Fassaden, Holz/Metall-System...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us