14. Nov 2012

Am Samstag, 24. November, laden die gommisWALDKraft AG und die Klimastiftung Schweiz zur Besichtigung des neuen Wärmeverbunds ein. Bild: Klimastiftung

Wärmeverbund Gommiswald: Eine Heizung macht Schule

(Klimastiftung) Am Samstag, 24. November, laden die gommisWALDKraft AG und die Klimastiftung Schweiz zur Besichtigung des neuen Wärmeverbunds ein. Eine moderne Holzschnitzel-Heizzentrale mit zwei Heizkesseln versorgt seit Ende August alle Schulanlagen des Dorfes sowie ein ganzes Quartier mit Wärme.


Die St. Gallische Gemeinde Gommiswald ist mit ihrem neuen Wärmeverbund ein grosses Stück ökologischer geworden. Deshalb feiern die gommisWALDKraft AG und die Klimastiftung Schweiz am Samstag, 24. November, von 8 bis 12 Uhr das gelungene Bauwerk mit einem Tag der offenen Tür. Die Stiftung unterstützt das Projekt mit 176'000 Franken. Weitere 130'000 Franken erhält der Wärmeverbund vom Energieförderungsprogramm des Kantons St. Gallen. Insgesamt kostet die Realisierung des Wärmeverbunds 2,9 Millionen Franken.

Ebenfalls am 24. November lädt der Oberstufenschulrat die Bevölkerung ein, das neu sanierte Oberstufenschulhaus zu besichtigen. Alle Primar- und Oberstufenschulhäuser beziehen ihre Wärme neu aus der Heizzentrale. Ebenfalls angeschlossen sind der Kindergarten, der Gemeindesaal, das Gemeindehaus sowie 113 private Wohnungen und sieben Häuser der neuen Überbauung Sonnenbühl. Statt Heizöl dient Holz aus der Region als Brennstoff. Da dieses wieder nachwächst, ist die Heizung fast CO2-neutral. Pro Jahr rechnet die Klimastiftung Schweiz mit einer Einsparung von rund 580 Tonnen CO2.



«Von Anfang an volle Power»
Im September wurden in der Heizzentrale an der Rietwiesstrasse die ersten Holzschnitzel verbrannt. Bereits heute ist die Heizzentrale schon fast ausgelastet, wie der Verwaltungsratspräsident der gommisWALDKraft AG Hanspeter Gebert erklärt: «Wir konnten den Betrieb von Anfang an mit voller Power aufnehmen.» Kapazität hat der Wärmeverbund nur noch für Abnehmer, die bereits angemeldet sind. Das sind die restlichen Einfamilienhäuser der Überbauung Sonnenbühl und ein Mehrfamilienhaus mit neun Wohnungen an der Weiherstrasse.

Der Unterstützungsbeitrag von der Klimastiftung Schweiz ermöglicht der gommisWALDKraft AG, dass sie ihre Wärme von Anfang an zu marktüblichen Preisen verkaufen kann. Die Stiftung vergibt Geld an KMU, die im Inland zum Klimaschutz beitragen. 24 grosse Dienstleistungsfirmen aus der Schweiz und aus Liechtenstein sammeln in der Stiftung Geld aus der CO2-Rückvergütung, um damit das Klima zu schützen und den Wirtschafstandort zu stärken.

Tag der offenen Tür bei der Heizzentrale und dem Oberstufenschulhaus:
Samstag, 24. November 2012, 8 – 12 Uhr,
Heizzentrale Rietwiesstr. 19 , Oberstufenschulhaus, Rietwiesstr. 11, 8737 Gommiswald

Text: Klimastiftung Schweiz

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Junior-VerkäuferIn Sonnenenergie-Systeme

Wir sind ein führendes Unternehmen der Baubranche in der Schweiz und ein wichtiger Lieferant von energieeffizienten Fassaden, Holz/Metall-Systemen, Fenstern, Türen und Briefkästen sowie Sonnene...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us