06. Mai 2011

An der Ausstellungseröffnung wird über den globalen Impact dieser ambitionierten Visionen informiert, während eine Begleitveranstaltung den Bezug zur Schweiz herstellt und lokale Fragestellungen thematisiert.

BGP: Energiesalon 2011

(PM) Wie erreichen wir ein nachhaltiges Wachstum? Welche Änderungen stehen uns bevor? Und wie sieht die Stadt der Zukunft aus? Diesen und anderen Fragen widmet sich der vierte Energiesalon 2011, den das Architekturforum Zürich gemeinsam mit Bob Gysin + Partner BGP Architekten und EK Energiekonzepte organisiert.


Die Ausstellung «Post Oil City – die Stadt nach dem Öl» vermittelt vom 26. Mai bis am 16. Juli 2011 anhand internationaler Projekte Know How zur Nachhaltigkeit in Architektur und Städtebau und erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Auslandsbeziehungen Stuttart und der renommierten Zeitschrift Arch+. An der Ausstellungseröffnung wird über den globalen Impact dieser ambitionierten Visionen informiert, während eine Begleitveranstaltung den Bezug zur Schweiz herstellt und lokale Fragestellungen thematisiert.

Post-Oil City – Die Stadt nach dem Öl
Ökologisch denken und handeln, umweltgerecht planen und energieeffizient bauen sind Forderungen die heute an Architekten und Stadtplaner gestellt werden. Da die Menschheit bereits mehrheitlich in Städten lebt, sind diese heute zum Haupthandlungsort geworden. Das Architekturforum Zürich stellt in Kooperation mit dem Institut für Auslandsbeziehungen Stuttgart innovative Stadtbauprojekte in Asien, Afrika und Amerika vor. Während in europäischen Städten meist nur punktuelle Eingriffe in die bestehende Substanz vorgenommen werden können, versuchen Stadtneugründungen in Transformations- und Entwicklungsländern kompromisslos nachhaltigen Städtebau zu realisieren und übernehmen immer mehr die Vorreiterrolle in der Umsetzung nachhaltiger Konzepte.

Für die Ausstellung wurden unterschiedlichste Stadtbauprojekte nach den Kriterien der Nachhaltigkeit und Mobilität ausgewählt. Neben Masdar City und Xeritown stellen wir unter anderem ein Städtebauprojekt in Äthiopien vor und zeigen anhand des Beispiels des innerstädtischen Verkehrssystems von Curitiba, wie sich nachhaltige Eingriffe in bestehende Strukturen integrieren können.

  • Ausstellungen: 26.05.2011 - 16.07.2011
  • Vernissage: 25.05.2011, 19:00 Uhr
  • Ort: Architekturforum Zürich, Brauerstrasse 16, 8004 Zürich, Schweiz
  • Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag 12:00 – 18:00 Uhr, Donnerstag 16:00 – 22:00 Uhr, Samstag 11:00 – 17:00 Uhr

Energiesalon 12: «Realisierbare Visionen»
Im Rahmen des Energiesalons halt Adrienne Grêt-Regamey, Associate Professor PLUS, Planning of Landscape and Urban Systems IRL, ETH Zürich, einen Vortrag zum Thema “Realisierbare Visionen”.

  • Ort: Architekturforum Zürich, Brauerstrasse 16, 8004 Zürich
  • Eintritt: CHF 15.– an Abendkasse
  • Türöffnung: ab 18:30 Uhr

Zur Online-Anmeldung
Zum Veranstaltungsprogramm

Text: Bob Gysin + Partner BGP Architekten

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

VerkaufsberaterIn Sonnenenergie-Systeme

Verkaufsgebiet: Kantone Zürich und Schaffhausen   Wir sind ein führendes Unternehmen der Baubranche in der Schweiz und ein wichtiger Lieferant von energieeffizienten Fassaden, Holz/Metall-System...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us