06. Apr 2011

Die Bücherecke zu Atom- und Energiefragen bei der Buchhandlung Thalia. Bild: TR

Atom- und Energiefragen zwischen Buchdeckeln

(TR) Die AKW-Katastrophe in Fukushima hat auch in der Bücherwelt und im Buchhandel einiges ausgelöst. Bei der Thalia Bücher AG beispielsweise wurde eine Bücherecke eingerichtet, in der man sehr vieles findet, was mit der Energie-Thematik und -Problematik zu tun hat – von Tschernobyl bis zur «grünen» Energiepolitik.


Der Buchhandel hat die Zeichen der Zeit erkannt und versucht jetzt, jene Informationsbedürfnisse der Medienkonsumenten zu befriedigen, die über die tageaktuellen News, dramatischen Bilder und Szenerien hinausgehen. Gefragt ist offenbar vermehrt auch tiefgründigeres Hintergrundwissen. In der Auslage von Thalia findet man vielversprechende Buchtitel zur derzeit allgegenwärtigen Thematik Atom, nukleare Katastrophen, allgemeine Energiefragen, erneuerbare Energie, usw. Die Werke tragen Titel wie «Energie Revolution – Effizienzsteigerung und erneuerbare Energien als neue globale Herausforderung»; «Was verträgt unsere Erde noch? – Wege in die Nachhaltigkeit»; «Ausgepowert – Das Ende des Ölzeitalters als Chance»; «Der energetische Imperativ – 100 % jetzt: Wie der vollständige Wechsel zu erneuerbaren Energien zu realisieren ist»; «Atom – Die Geschichte des nuklearen Zeitalters»; «Mythen der Atomkraft – Wie uns die Energielobby hinters Licht führt»; «Tschernobyl Baby – Wie wir lernten, das Atom zu lieben»; «Tschernobyl – Nahaufnahme»; «Was sind die Energien des 21. Jahrhunderts – Der Wettlauf um die Lagerstätten»; «Im Zentrum der Katastrophe – Was es wirklich bedeutet, vor Ort zu helfen». Die Bücherliste liesse sich beliebig fortsetzen. Am Besten stöbert man selber in der Auslage der Buchhandlung.

Eintagesfliege des Buchhandels?
Handelt es sich aus aktuellem Anlass eher nur um ein Eintagesfliege des Buchhandels oder gewinnt die Thematik zusehends und dauerhaft an Bedeutung? Dies wollte ee-news.ch von Irina Jermann von der Thalia-Stauffacher-ZAP*-Meissner-Gruppe wissen. «Aufgrund von vielen Kundennachfragen in unseren Buchhandlungen haben wir gespürt, dass die Ereignisse in Japan und die daraus resultierende Energie-Debatte ein Thema ist, das bei unseren Kunden Interesse und Betroffenheit ausgelöst hat und zu dem sie sich deshalb informieren möchten», erklärt die Leiterin Marketing und Kommunikation. «Wir haben uns entschieden, als Dienstleistung eine Bücherecke mit den wichtigsten Büchern zum Thema zu gestalten; unser Angebot kommt sehr gut an», so Irina Jermann. Wie sich die Nachfrage nach Büchern zum Thema Energie zukünftig entwickeln werde, sei allerdings schwer prognostizierbar und hänge von der Situation in Japan und der Intensität der politischen Diskussionen ab.

Homepage:www.thalia.ch

Text: Toni Rütti, freier Mitarbeiter von ee-news.ch

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Leiter-/in Haustechnik

BE Netz AG mit Sitz in Ebikon ist tätig im Bereich erneuerbarer und rationeller Nutzung von Energie. Wir leisten qualitativ hochstehende Arbeit in der Planung und der Installation von Energieanlagen und Energiekonzepte...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us